Eislöwen feiern 4:3-Erfolg in HeilbronnDresdner Eislöwen

Eislöwen feiern 4:3-Erfolg in HeilbronnEislöwen feiern 4:3-Erfolg in Heilbronn
Lesedauer: ca. 1 Minute

1268 Zuschauer sahen in der Kolbenschmidt Arena zunächst eine ausgeglichene Partie mit den aussichtsreicheren Möglichkeiten auf Seite der Eislöwen. Nach einem torlosen ersten Drittel konnte Vincent Schlenker die Blau-Weißen nach 25. Minuten in Führung bringen. Carsten Gosdeck (31.) und Arturs Kruminsch (38.) bauten den Vorsprung der Dresdner nach Chancenanteilen verdient aus. Dustin Cameron gelang zwischenzeitlich der Anschlusstreffer für den Gastgeber (35.).

Im Schlussdrittel wurde es noch einmal spannend: Fabian Krull nutzte eine doppelte Überzahl zum 2:3 für Heilbronn (45.). Feodor Boiarchinov markierte den vierten Dresdner Treffer (56.), doch erneut war Marcel Kurth (57.) erfolgreich. Die Eislöwen feiern letztlich einen verdienten Sieg, eröffnen den Gastgeber durch Unkonzentriertheiten aber im Spielverlauf immer wieder Möglichkeiten.

„Heilbronn hat sich heute sehr kompakt präsentiert. Wir haben es dem Gegner durch Strafen und Scheibenverluste zu einfach gemacht. Letztlich sind wir froh, dass wir die drei Punkte mitnehmen können“, sagt Eislöwen-Cheftrainer Thomas Popiesch.