Eislöwen feiern 4:1-Erfolg gegen die Roten TeufelDresdner Eislöwen

Lesedauer: ca. 1 Minute

Tatsächlich begannen die Blau-Weißen vor 3466 Zuschauern sehr engagiert. Mit hoher Laufbereitschaft setzte Dresden die Gäste frühzeitig unter Druck und erarbeitete sich gute Möglichkeiten. Dieser Einsatz wurde in der fünften Minute belohnt: Eisbären-Förderlizenzspieler Vincent Schlenker bekam die Scheibe von Neuzugang Patrick Cullen mustergültig aufgelegt und netzte zum 1:0 ein. Im weiteren Verlauf des ersten Drittels gaben die Gastgeber den Ton an, versäumten es aber weitere Treffer folgen zu lassen. „Wir hatten uns für dieses Spiel viel vorgenommen, sind mit viel Energie in die Partie gegangen. Allerdings hadern wir zur Zeit immer wieder mit unserer Chancenverwertung, nutzen die Möglichkeiten  nicht aus“, schätzte Eislöwen-Cheftrainer Thomas Popiesch ein. Während die Dresdner Möglichkeiten ausließen, war Jason Pinizzotto zur Stelle und nutzte die erste größere Torchance der Bad Nauheimer zum 1:1-Ausgleich (16.).

Abschnitt zwei bot zunächst einen offenen Schlagabtausch: Beflügelt vom Ausgleich spielten nun auch die Gäste munter mit. Beide Teams verzeichneten in dieser Phase gute Torchancen. Carsten Gosdeck war es schließlich, der die Eislöwen wieder in Front brachte (29.). Im Slot stehend lenkte er einen Querpass von Fedor Boiarchinov zum 2:1 ins Tor. Dresden drängte in der Folge auf einen Ausbau der Führung, doch auch Bad Nauheim war jederzeit der erneute Ausgleich zuzutrauen. Umso wichtiger war es, dass Hugo Boisvert (39.) noch vor der zweiten Pause die sehenswerte Vorarbeit von Tomi Pöllänen zum 3:1 nutzte.

Der Zwei-Tore-Vorsprung gab den Eislöwen die nötige Sicherheit für die letzten zwanzig Minuten. Konzentriert und druckvoll spielten die Dresdner weiterhin nach vorne. Nach einem Solo von André Mücke war Gosdeck im Powerplay am langen Pfosten zur Stelle. Mit seinem zweiten Treffer sorgte er für die Entscheidung. Das 4:1 war gleichzeitig der Endstand in einer unterhaltsamen Partie, welche die Gastgeber verdient für sich entscheiden konnten.

„Obwohl wir erneut nicht all unsere Torchancen konsequent genutzt haben, sind wir nicht in Hektik verfallen und haben in den entscheidenden Momenten zugeschlagen“, sagte Popiesch und fügte hinzu: „Bad Nauheim war allerdings bis zum Ende gefährlich, gerade auch, weil wir in der defensiven Zone nicht zu jeder Zeit absolut sicher agiert haben. Unser Goalie Kevin Nastiuk hat heute wieder einen guten Job gemacht.“


📺 Deinen Lieblingssport ohne Abo streamen 👍 Eishockey, Football, Handball, Volleyball und 70 weitere Sportarten auf Sportdeutschland.TV
Lukas Bender verlässt das Team
Fabio Sarto komplettiert die Ravensburg Towerstars

​Die Ravensburg Towerstars haben mit Fabio Sarto ein weiteres Offensivtalent verpflichtet. Der 20-jährige Stürmer wechselt vom Oberligisten ECDC Memmingen Indians na...

28-jähriger Torhüter kommt von den Hammer Eisbären
Lausitzer Füchse nehmen Daniel Filimonow unter Vertrag

Die Lausitzer Füchse haben einen weiteren Torhüter verpflichtet. Daniel Filimonow wechselt von den Hammer Eisbären aus der dritten Liga nach Weißwasser in die DEL2. ...

Offensivstarker Verteidiger komplementiert die Wölfe-Defensive
Calvin Pokorny bleibt beim EHC Freiburg

Der EHC Freiburg konnte mit der Vertragsverlängerung von Abwehrspieler Calvin Pokorny eine wichtige Personalie für die kommende Saison klären. ...

Stürmer geht in sein viertes Jahr
Eisbären Regensburg verlängern mit Marvin Schmid

Die Eisbären Regensburg haben den Vertrag mit Marvin Schmid verlängert, der erheblichen Anteil am Meistertitel des Zweitligisten hatte...

22-jähriger Zwei-Wege-Stürmer
Robin Drothen bleibt beim EV Landshut

Der EV Landshut ist bei seiner Personalplanung einen weiteren Schritt vorangekommen: Robin Drothen hat seinen Vertrag am Gutenbergweg verlängert und wird auch in der...

24-jähriger Torhüter soll Spielpraxis sammeln
Blue Devils Weiden leihen Daniel Allavena vom EHC Red Bull München aus

Die Blue Devils Weiden können einen weiteren Neuzugang vermelden. Vom DEL-Klub EHC Red Bull München wechselt Daniel Allavena auf Leihbasis nach Weiden. Mit dem 24-Jä...

Junger Abwehrspieler geht in zweite Saison
Sandro Mayr bleib bei den Eisbären Regensburg

Der DEL2-Meister hat mit der Vertragsverlängerung des 20-jährigen Verteidigers einen wichtigen Spieler für die kommende Saison gebunden....

Vielversprechendes Verteidigertalent
Eisbären Regensburg verpflichten Moritz Köttstorfer

Abwehrhüne Moritz Köttstorfer wechselt in die Donaustadt und unterschreibt einen U-21-Fördervertrag. ...