Eislöwen-Fans halten Mahnwache ab2. Bundesliga

Lesedauer: ca. 1 Minute

Anders als die Stadt Dresden brauchten die Eislöwen-Anhänger keine halbe Ewigkeit, um Worten Taten folgen zu lassen. Auf einem spontanen Treffen verschiedener Fanrichtungen am Samstag entstand die Idee, eine Mahnwache durchzuführen, um die Vertreter der Stadt wach zu rütteln. Dieses Vorhaben wurde einen Tag später in die Tat umgesetzt und so kampieren seit Sonntag 16 Uhr Fans vor der EnergieVerbund Arena. Bleiben wollen sie, bis eine Entscheidung gefallen ist. Um ihren Forderungen Nachdruck zu verleihen, wird am Dienstag eine Abordnung von Eislöwen-Fans dem 1. Bürgermeister der Stadt Dresden, Dirk Hilbert, einen offenen Brief überreichen, in der Hoffnung, die Entscheidungsfindung zu beschleunigen.

Zumindest die Aufmerksamkeit der Medien war ihnen sicher. Fernsehen, Presse und auch Sven Mania, der Leiter des Sportstätten-und Bäderbetriebes der Stadt Dresden waren vor Ort. Allerdings zeigte Letzterer im Interview, dass weiterhin kein Plan B besteht. So scheint der Stadt Dresden als Ausweichspielstätte außer der Trainingseishalle nichts einzufallen. Ansonsten zeigte Herr Mania viel Unverständnis: dass die Eislöwen noch keine Dauerkarten verkaufen, dass sich Sponsoren zurück halten, dass die ESBG für Spiele in der Trainingseishalle keine Genehmigung erteilt. „Es sollte jetzt jeder seine eigenen Hausaufgaben machen“, ist die Meinung von Geschäftsführer Matthias Broda. „Wenn ich jetzt Dauerkarten verkaufen würde, wäre das kaufmännisch einfach nicht Ordnung. Ich kann kein Produkt verkaufen, von dem ich nicht weiß, ob und wann ich es habe. Davon abgesehen, dass auch keiner eine Jahreskarte kaufen würde. Und nur nach der Devise: „im Februar ging es doch auch“ kann ich nicht die Trainingshalle als Ausweichspielstätte anbieten, wenn von vorn herein klar war, dass es dafür nochmals eine Ausnahmegenehmigung nicht geben wird.“ Wie den Eislöwen jetzt allerdings schnell geholfen werden wird, war in keinem Interview auch nur ansatzweise zu erfahren.

Das nächste Gespräch mit den Vertretern der Stadt, Gesellschaftern der Dresdner Eislöwen und Geschäftsführer Matthias Broda wird am 25. Juli stattfinden. Es trifft sich, dass an diesem Tag auch das Ultimatum des ESBG-Aufsichtsrates abläuft.


Die geilste Zeit des Jahres! Alle Playoffspiele der PENNY DEL siehst du LIVE nur bei MagentaSport!   🤩📺🏒

💥 Alle Spiele der Eishockeys WM Live auf SPORTDEUTSCHLAND.TV 👉 zum Turnierpass   🥅
David Booth wird bei 4:2-Erfolg zum Matchwinner
Eisbären Regensburg zwingen Kassel Huskies erneut in die Knie

​Die Eisbären Regensburg lassen nicht locker und gewannen auch ihr zweites Heimspiel in der Finalserie der DEL2 gegen die Kassel Huskies. Durch den 4:2-Sieg glichen ...

Heimteams behalten in der Finalserie ihre weiße Weste
DEL2-Finale: Kassel Huskies schlagen Eisbären Regensburg in Spiel drei

​Auch im dritten Spiel der Finalserie um die DEL2-Meisterschaft konnte das Heimteam als Sieger die Eisfläche verlassen. Diesmal waren wieder die Kassel Huskies am Zu...

Souveräner 5:1-Erfolg gegen Kassel Huskies
Eisbären Regensburg schlagen in DEL2-Finalserie eindrucksvoll zurück

​Nachdem sich die Eisbären Regensburg im ersten Spiel der Finalserie um die Meisterschaft in der DEL2 gegen die Kassel Huskies noch mit 1:2 nach Verlängerung geschla...

Neuzugang aus Ravensburg
Luigi Calce kommt zum EC Bad Nauheim

​Das nächste Puzzleteil ist eingefügt: Vom letztjährigen Finalgegner aus Ravensburg wechselt Stürmer Luigi Calce zu den Roten Teufeln Bad Nauheim. Der 20-Jährige zäh...

2:1-Erfolg nach Verlängerung gegen starke Regensburger
DEL2: Kassel Huskies gewinnen erstes Finalspiel

​Mit den Kassel Huskies und den Eisbären Regensburg stehen die besten beiden Teams der DEL2-Hauptrunde im Play-off-Finale und dementsprechend hochklassig sollte die ...

Deutsch-Tscheche kommt aus Kaufbeuren
Dresdner Eislöwen verpflichten Sebastian Gorcik

​Die Dresdner Eislöwen haben den ersten Neuzugang für die Saison 2024/25 verpflichtet. Sebastian Gorcik wechselt vom ESV Kaufbeuren an die Elbe. Bei den Eislöwen hat...

Zweiter Neuzugang
EHC Freiburg verpflichtet Yannik Burghart

​Mit dem 22-jährigen Yannik Burghart kann der EHC Freiburg nach Georgiy Saakyan ein weiteres neues Gesicht im Kader für die kommende Saison präsentieren....

Andreas Becherer besetzt Co-Trainer-Posten
Daniel Jun bleibt Cheftrainer des ESV Kaufbeuren

​Daniel Jun bleibt auch in der kommenden Spielzeit 2024/25 der Chef hinter der Bande des ESV Kaufbeuren. Als Co-Trainer steht ihm dazu auch weiter der letztjährige U...