Eislöwen drehen Spiel im letzten Drittel

Eislöwen verlieren mit 0:4 in SchweinfurtEislöwen verlieren mit 0:4 in Schweinfurt
Lesedauer: ca. 1 Minute

Zwischenzeitlich lagen die Dresdner Eislöwen mit 0:3 bei den Essener Moskitos zurück. Doch dank einer starken kämpferischen Leistung ging das letzte Drittel mit 5:1 an die Eislöwen und somit drehte die Mannschaft das Spiel noch zu einem 6:4-Erfolg. Die Dresdner bleiben damit Tabellenführer der 2. Bundesliga.

Tore: 1:0 (3:31) Jason Deleurme (Yannick Dube), 2:0 (11:15) Curtis Sheptak (4-5), 3:0 (25:56) Yannick Dube (Markus Busch, Jason Deleurme), 3:1 (26:05) Petr Sikora (Jan Schertz, Pavel Vit), 3:2 (40:35) Jan Schertz (Pavel Vit, Petr Sikora), 3:3 (36:23) Greg Schmidt (David Musial, Mikhail Nemirovsky), 3:4 (46:36) Andrej Kaufmann (Greg Schmidt, Mikhail Nemirovsky), 4:4 (46:52) Eric Houde (Carsten Gosdeck), 4:5 (50:14) David Musial (Andrej Kaufmann, Greg Schmidt), 4:6 (59:21) Petr Sikora (Jan Schertz/ENG). (Quelle: www.eisloewen.de)