Eishockeyfest trotz Niederlage für die Eispiraten

Eispiraten erleiden zwei NiederlagenEispiraten erleiden zwei Niederlagen
Lesedauer: ca. 2 Minuten

Das letzte Drittel lief, es stand 3:5 für die Hamburg Freezers, den Favoriten aus der DEL, doch der Sahnpark kochte. 4000 begeisterte Zuschauer unterstützten ihr Team aus Crimmitschau mit Dauergesängen und Jubelschreien. Das war der Dank für ein wirklich großartiges und spannendes Eishockeyspiel. Für alle Anwesenden war es das angekündigte Highlight der Vorbereitung in Crimmitschau.

In der ersten Pokalrunde im Eishockey trafen die Eispiraten Crimmitschau auf die DEL-Stars der Hamburg Freezers. Von Beginn an galten die Hamburger als Favorit, gingen auch dementsprechend engagiert ins Spiel und sorgten schon in den ersten Minuten für viel Arbeit in der Hintermannschaft der Eispiraten. Für die große Überraschung sorgten jedoch die Eispiraten. Nachdem sie den großen Ansturm vorübergehend abwehren konnten, erzielte Ryan Smith nach schöner Vorarbeit von Mirko Reinke das viel umjubelte 1:0. Auch wenn die Freezers zwei Minuten später ausgleichen konnten, ging man mit 1:1 in die erste Drittelpause.

Zu Beginn des zweiten Drittels überschlugen sich die Ereignisse. Hamburg ging in Führung, die aber bereits in der 23. Minute durch den stark spielenden Mayr wieder ausgeglichen werden konnte. Jetzt folgten 3 Minuten in denen der ETC in Überzahl spielte, zeitweise sogar fünf gegen drei. Trotz gutem Power-Play gelang jedoch kein Tor. Wieder komplett legten die Hamburger nach, zur erneuten Führung, jetzt wurde es schwer. Kent Fearns erhöhte mit einem gewaltigen Schlagschuss sogar noch auf 2:4 vor der zweiten Pause.

Auch im letzten Drittel konnten die Eispiraten noch dagegen halten. Das 2:5 der Freezers beantwortete erneut Mayr mit dem 3:5 der Eispiraten. Von den Zuschauerrängen waren jetzt nur noch Fangesänge zu hören. Alle Anwesenden waren sich einig, es war ein starkes Spiel von beiden Mannschaften. Kurz vor Schluss nahmen die Eispiraten sogar noch Ihren Torwart aus dem Kasten, was allerdings die Freezers zum Endergebnis von 3:6 nutzten.

Letztendlich wurden die Crimmitschauer Eispiraten trotz erneuter Heimniederlage euphorisch gefeiert. Über weite Strecken des Spiels konnte man gegen das Starteam von Dave King zumindest gegenhalten und sorgte für viel Spannung im Spiel. Hamburg überzeugte spielerisch und nutzte vor allem das Power-Play um die Tore zu erzielen.

Statistik:

1:0 (11.) Mayr

1:1 (13.) Tomlinson

1:2 (21.) Schneider

2:2 (23.) Mayr

2:3 (32.) Manning

2:4 (35.) Fearns

2:5 (44.) Plachta

3:5 (48.) Mayr

3:6 (59.) Washburn

Zuschauer: 3933

Bereits am Freitag spielten die Eispiraten im heimischen Sahnpark. In diesem Vorbereitungsspiel unterlag man den Gästen aus der Oberliga aus Bayreuth mit 4:5. Die Tigers revanchierten sich dabei für den Crimmitschauer 1:6 Sieg in Bayreuth am vorangegangenen Wochenende. In einem eher schwachen Spiel der Eispiraten vor 1357 Zuschauern taten sich die Eispiraten sowohl in der Hintermannschaft, als auch im Spielaufbau schwer.

DEL2 Hauptrunde

Freitag 20.09.2019
EC Bad Nauheim Bad Nauheim
- : -
Löwen Frankfurt Frankfurt
Kassel Huskies Kassel
- : -
Eispiraten Crimmitschau Crimmitschau
Dresdner Eislöwen Dresden
- : -
ESV Kaufbeuren Kaufbeuren
Lausitzer Füchse Weißwasser
- : -
Tölzer Löwen Bad Tölz
Ravensburg Towerstars Ravensburg
- : -
SC Bietigheim Steelers Bietigheim
EHC Bayreuth Bayreuth
- : -
EHC Freiburg Freiburg
Heilbronner Falken Heilbronn
- : -
EV Landshut Landshut
Jetzt die Hockeyweb-App laden!
Aktuelle Online Eishockey DEL2 Sportwetten News mit Quoten & Tipps. Den besten Eishockey DEL2 Wettbonus suchen & finden
Aktuelle Wettangebote für die DEL2