Eisbären Regensburg verlieren zweites Heimspiel gegen Ravensburg2:4-Niederlage vor 4251 Zuschauern

(Foto: dpa)(Foto: dpa)
Lesedauer: ca. 1 Minute

Im dritten Duell zwischen den Eisbären Regensburg und den Ravensburg Towerstars sollte es von Beginn an rasant werden. Beide Mannschaften zeigten sich von ihrer besten Seite und die Zuschauer durften sich über einen offenen Schlagabtausch freuen. Noch nicht einmal eine Minute war gespielt, da durften die Hausherren schon jubeln. David Booth war es, der ein schönes Zuspiel von Nikola Gajovsky zum 1:0 verwertete. In der Folge hatten die Eisbären mehr vom Spiel und erzielten durch Abbott Girduckis einen weiteren Treffer. Dieser wurde jedoch wegen hohen Stocks aberkannt. Als Eisbären-Sturmer Marvin Schmid eine fragwürdige Strafzeit kassierte, fanden die Gäste ihrerseits ins Spiel. Louis Latta überwand Tom McCollum zum 1:1 (9.). In der Folge zog sich das Schiedsrichtergespann um Marcus Brill und Bastian Haupt ein ums andere Mal den Unmut des Regensburger Publikums zu. Zunächst wurde David Booth in aussichtsreicher Position gelegt und später musste auch Abbott Girduckis einen ungeahndeten Stockschlag von Nick Latta einstecken. Mit einem dennoch leistungsgerechten Unentschieden ging es schließlich in die erste Drittelpause.

Im zweiten Abschnitt gingen die Gäste dann frühzeitig in Führung. Robbie Czarnik sorgte dabei für das 2:1 (24.). In der Folge wurde die Partie dann ruppiger und so fielen in den Schlussminuten zwei Überzahltreffer. Zunächst war Andrew Schembri für die Eisbären erfolgreich, als er eine Hereingabe von Nikola Gajovsky verwertete (38.). Als dann Lucas Flade unter lautstarkem Protest der Zuschauer auf die Strafbank musste, ließen sich die Towerstars ihrerseits diese Chance nicht entgehen. Fabian Dietz brachte die Gäste kurz vor der Drittelpause wieder in Front (39.).

Das letzte Drittel gehörte zwar aus optischer Sicht den Eisbären, doch trotz bester Gelegenheiten ließ sich der starke Ilya Sharipov im Gehäuse der Ravensburger nicht mehr überwinden. Als Max Kaltenhausen seinen Goalie Tom McCollum in den Schlussminuten zugunsten eines sechsten Feldspielers von der Fläche nahm, dauerte es nur wenige Sekunden, ehe Robbie Czarnik das entscheidende 4:2 für die Gäste erzielte (58.). Am Dienstag kommt es dann zum nächsten Aufeinandertreffen der beiden Teams in Ravensburg.


Die geilste Zeit des Jahres! Alle Playoffspiele der PENNY DEL siehst du LIVE nur bei MagentaSport!   🤩📺🏒

💥 Alle Spiele der Eishockeys WM Live auf SPORTDEUTSCHLAND.TV 👉 zum Turnierpass   🥅
David Booth wird bei 4:2-Erfolg zum Matchwinner
Eisbären Regensburg zwingen Kassel Huskies erneut in die Knie

​Die Eisbären Regensburg lassen nicht locker und gewannen auch ihr zweites Heimspiel in der Finalserie der DEL2 gegen die Kassel Huskies. Durch den 4:2-Sieg glichen ...

Heimteams behalten in der Finalserie ihre weiße Weste
DEL2-Finale: Kassel Huskies schlagen Eisbären Regensburg in Spiel drei

​Auch im dritten Spiel der Finalserie um die DEL2-Meisterschaft konnte das Heimteam als Sieger die Eisfläche verlassen. Diesmal waren wieder die Kassel Huskies am Zu...

Souveräner 5:1-Erfolg gegen Kassel Huskies
Eisbären Regensburg schlagen in DEL2-Finalserie eindrucksvoll zurück

​Nachdem sich die Eisbären Regensburg im ersten Spiel der Finalserie um die Meisterschaft in der DEL2 gegen die Kassel Huskies noch mit 1:2 nach Verlängerung geschla...

Neuzugang aus Ravensburg
Luigi Calce kommt zum EC Bad Nauheim

​Das nächste Puzzleteil ist eingefügt: Vom letztjährigen Finalgegner aus Ravensburg wechselt Stürmer Luigi Calce zu den Roten Teufeln Bad Nauheim. Der 20-Jährige zäh...

2:1-Erfolg nach Verlängerung gegen starke Regensburger
DEL2: Kassel Huskies gewinnen erstes Finalspiel

​Mit den Kassel Huskies und den Eisbären Regensburg stehen die besten beiden Teams der DEL2-Hauptrunde im Play-off-Finale und dementsprechend hochklassig sollte die ...

Deutsch-Tscheche kommt aus Kaufbeuren
Dresdner Eislöwen verpflichten Sebastian Gorcik

​Die Dresdner Eislöwen haben den ersten Neuzugang für die Saison 2024/25 verpflichtet. Sebastian Gorcik wechselt vom ESV Kaufbeuren an die Elbe. Bei den Eislöwen hat...

Zweiter Neuzugang
EHC Freiburg verpflichtet Yannik Burghart

​Mit dem 22-jährigen Yannik Burghart kann der EHC Freiburg nach Georgiy Saakyan ein weiteres neues Gesicht im Kader für die kommende Saison präsentieren....

Andreas Becherer besetzt Co-Trainer-Posten
Daniel Jun bleibt Cheftrainer des ESV Kaufbeuren

​Daniel Jun bleibt auch in der kommenden Spielzeit 2024/25 der Chef hinter der Bande des ESV Kaufbeuren. Als Co-Trainer steht ihm dazu auch weiter der letztjährige U...