Eisbären Regensburg machen Halbfinaleinzug perfekt4:3-Erfolg im entscheidenden Spiel gegen Ravensburg

(Foto: dpa)(Foto: dpa)
Lesedauer: ca. 2 Minuten

Im entscheidenden siebten Spiel der Playoff-Serie zwischen den Eisbären Regensburg und den Ravensburg Towerstars sollten beide Mannschaften von Beginn an ohne Visier agieren. Die Teams suchten ihr Heil in der Offensive und es entwickelte sich ein offener Schlagabtausch. Zuerst scheiterte Towerstars-Stürmer Sam Herr mit seinem Alleingang an Tom McCollum im Regensburger Gehäuse und auf der Gegenseite war es Ilya Sharipov, der das Solo von David Booth entschärfte. Es blieb hochspannend und in der 7. Minute war es tatsächlich Sam Herr, der die Gäste mit 1:0 in Führung brachte. Kurz darauf war es dann wieder David Booth, der die passende Antwort lieferte, als er in Überzahl das 1:1 erzielte (11.). Kurz darauf brannte es nach einer Strafe gegen Andrew Schembri lichterloh vor dem Regensburger Gehäuse, aber Tom McCollum konnte jegliche Chancen der Ravensburger vereiteln. Gerade in der Defensive präsentierten sich beide Teams sehr fehleranfällig und es hagelte Chancen auf beiden Seiten.

Nach dem ersten Seitenwechsel sollten die Ravensburger das Heft in die Hand nehmen und Charlie Sarault markierte das 2:1 für die Gäste (23.). Die folgenden Minuten gehörten ebenfalls den Towerstars und die Eisbären hatten viel Glück und einen starken Tom McCollum im Gehäuse. In der 25. Minute konnten die Regensburger dann ausgleichen und wiederum stand David Booth vor dem Tor goldrichtig. Die Ravensburger zeigten sich aber nicht geschockt und setzten die Eisbären weiter unter Druck. Alle brenzligen Situationen überstanden die Hausherren unbeschadet und waren kurz vor der Drittelpause selbst noch einmal erfolgreich. Diesmal konnte Kevin Slezak Gästegoalie Ilya Sharipov überwinden (40.).

Es blieb im Schlussabschnitt spannend und die hervorragende Stimmung in der Donau Arena sollte beide Mannschaften pushen. Unzählige gefährliche Angriffe rollten auf die beiden Goalies zu. Die Teams zündeten ein wahres Offensivfeuerwerk und in der 52 Minute war es wiederum David Booth, der mit seinem 4:2 die Regensburger zum Jubeln brachte. Doch nur wenige Sekunden später waren plötzlich die Towerstars am Zug. Matt Alfaro wurde nicht entscheidend attackiert und überwand Tom McCollum zum 3:4 aus Ravensburger Sicht (53.). In den Schlussminuten gerieten die Eisbären auch wegen einer kleinlichen Strafe gegen Patrick Demetz gehörig unter Druck, doch Tom McCollum war wieder einmal der Turm in der Schlacht. Am Ende retteten die Regenburger den hauchdünnen Vorsprung über die Zeit und machten damit die nächste Sensation perfekt. Die von den meisten Experten als Absteiger gehandelten Oberpfälzer schlossen die Hauptrunde nicht nur auf einem überragenden zweiten Tabellenplatz ab, jetzt können sie sogar noch den Einzug ins Halbfinale der DEL2-Playoffs feiern. Hier treffen die Regensburger auf die Eispiraten Crimmitschau.


Die geilste Zeit des Jahres! Alle Playoffspiele der PENNY DEL siehst du LIVE nur bei MagentaSport!   🤩📺🏒

💥 Alle Spiele der Eishockeys WM Live auf SPORTDEUTSCHLAND.TV 👉 zum Turnierpass   🥅
Neuzugang aus Ravensburg
Luigi Calce kommt zum EC Bad Nauheim

​Das nächste Puzzleteil ist eingefügt: Vom letztjährigen Finalgegner aus Ravensburg wechselt Stürmer Luigi Calce zu den Roten Teufeln Bad Nauheim. Der 20-Jährige zäh...

2:1-Erfolg nach Verlängerung gegen starke Regensburger
DEL2: Kassel Huskies gewinnen erstes Finalspiel

​Mit den Kassel Huskies und den Eisbären Regensburg stehen die besten beiden Teams der DEL2-Hauptrunde im Play-off-Finale und dementsprechend hochklassig sollte die ...

Deutsch-Tscheche kommt aus Kaufbeuren
Dresdner Eislöwen verpflichten Sebastian Gorcik

​Die Dresdner Eislöwen haben den ersten Neuzugang für die Saison 2024/25 verpflichtet. Sebastian Gorcik wechselt vom ESV Kaufbeuren an die Elbe. Bei den Eislöwen hat...

Zweiter Neuzugang
EHC Freiburg verpflichtet Yannik Burghart

​Mit dem 22-jährigen Yannik Burghart kann der EHC Freiburg nach Georgiy Saakyan ein weiteres neues Gesicht im Kader für die kommende Saison präsentieren....

Andreas Becherer besetzt Co-Trainer-Posten
Daniel Jun bleibt Cheftrainer des ESV Kaufbeuren

​Daniel Jun bleibt auch in der kommenden Spielzeit 2024/25 der Chef hinter der Bande des ESV Kaufbeuren. Als Co-Trainer steht ihm dazu auch weiter der letztjährige U...

Alexander Dosch kommt aus Lindau
Erster Neuzugang bei den Lausitzer Füchsen

​Der erste Neuzugang der Lausitzer Füchse für die Saison 2024/25 ist perfekt. Alexander Dosch wird demnächst für den Zweitligisten aus Weißwasser stürmen....

Zwei Talente für die Roten Teufel
EC Bad Nauheim: Förderverträge für Tjark Kölsch und Rik Gaidel

​Förderverträge für Tjark Kölsch und Rik Gaidel U21-Förderverträge für zwei vielversprechende Talente: Tjark Kölsch (Jungadler Mannheim) und Rik Gaidel (Kölner Jungh...

6:2-Erfolg in Crimmitschau
Eisbären Regensburg folgen Kassel Huskies ins DEL2-Finale

​Nachdem die Eispiraten Crimmitschau am Freitag durch einen Sieg in Regensburg in der Halbfinal-Serie noch einmal verkürzt hatte, konnten die Eisbären am Sonntag ihr...