Eisbären Regensburg gleichen Serie aus - 3:1 gegen Duisburg

Regensburg: Eisbären scheitern an Rostislav HaasRegensburg: Eisbären scheitern an Rostislav Haas
Lesedauer: ca. 2 Minuten

Mit 3:1 besiegten die Eisbären aus Regensburg die

Duisburger Füchse im 4. Playoff-Halbfinalspiel der 2. Bundesliga und haben

somit ein entscheidendes fünftes Spiel erzwungen.

Die Partie kam allerdings im ersten Drittel eher langsam

auf Touren. Prickelnde Torszenen waren hier Mangelware. Die Trainer dürften

allerdings an der Defensivleistung ihrer Teams mehr Freude gehabt haben, als die

4660 Zuschauer in der fast ausverkauften Donau Arena. In der 8. Spielminute

verfehlte Ervin Masek das Duisburger Tor und 8 Sekunden vor Drittelende hatte

Calle Johansson die Chance, seine Füchse mit 1:0 in Führung zu bringen. Sein

Schuss verfehlte allerdings das Gehäuse der Gastgeber knapp. 


Der zweite Spielabschnitt begann rasanter: Zuerst einmal musste Eisbärengoalie

Mark Cavallin mit einem Superreflex den Alleingang von Niklas Sundblad stoppen.

Kurze Zeit später war er auch gegen Shawn McNeil und Michael Waginger zur

Stelle. In der 29. Minute wurde Regensburgs Felix Schneider bei seinem Sololauf

auf den Kasten von Dimitrij Kotschnew von den Beinen geholt. Die darauffolgende

Überzahlsituation ließen die Eisbären aber ungenutzt. Es entwickelten sich

jetzt hochkarätige Chancen im Minutentakt und beide Torleute hatten alle Hände

voll zu tun. In der 35. Minute wurde der Spielfluss der Mannschaften jedoch jäh

unterbrochen. Petr Kujala erwies seinen Füchsen einen Bärendienst, als er

Regensburgs Andreas Dörfler rüde gegen die Bande checkte. Dörfler prallte mit

dem Kopf gegen das Plexiglas und musste blutend vom Eis getragen werden. Zurecht

wurde auf Matchstrafe für Kujala entschieden. Gerade einmal eine Minute nach

Beginn der Strafzeit war es Shawn Heaphy, der die Eisbären mit 1:0 in Führung

brachte. Ein Schuss des wiedergenesenen Marian Bazany ging neben das Tor und kam

so glücklich zurück, dass der Eisbären-Torjäger nur noch einnetzen musste.

Als gegen die Duisburger kurz darauf eine weitere Strafe ausgesprochen wurde,

hatten die Regensburger die Möglichkeit den Vorsprung auszubauen. Sie

scheiterten aber am exzellenten Penaltykilling der Füchse, sowie ein ums andere

Mal an Dimitrij Kotschnew. Gerade als die Gäste wieder vollzählig waren gelang

den Eisbären durch Daniel Körber mit einem Hammer von der blauen Linie doch

noch die 2:0 Führung. So ging es auch in die zweite Drittelpause. 


Im Schlussabschnitt konzentrierten sich die Eisbären darauf, das Ergebnis über

die Zeit zu bringen, was ihnen bis zur 53. Minute auch gelang, dann war es

Ex-Eisbär Rudi Gorgenländer, der mit einem satten Schuss ins Dreieck den 1:2

Anschlusstreffer erzielen konnte. Bereits drei Minuten vor Spielende setzte Füchse-Trainer

Didi Hegen alles auf eine Karte und nahm seinen Torhüter zugunsten eines

sechsten Feldspielers vom Eis. Die Duisburger hatten jetzt eine gute Torchance

nach der anderen, scheiterten aber immer wieder am Turm in der Schlacht Mark

Cavallin. Eine Minute vor Spielende wurde den Füchsen dann endgültig der Zahn

gezogen, als erneut Shawn Heaphy das für die Regensburger erlösende

Empty-Net-Goal zum 3:1 erzielen konnte. Am Sonntag kommt es jetzt zum

entscheidenden fünften Spiel. Der Druck liegt dann wieder bei den Duisburgern,

die unbedingt in die DEL aufsteigen wollen. Man darf gespannt sein, wer zum

ersten Finalspiel in den Straubinger Pulverturm reisen darf.

Eisbären Regensburg - EV Duisburg 3:1 (0:0 2:0 1:1) Playoff-Stand 2:2

Tore:

1:0 Heaphy (Bazany) 5-4 (36.)

2:0 Körber (Kock, Acker) 5-4 (40.)

2:1 Gorgenländer (53.)

3:1 Heaphy Empty-Net (60.)

Bester Scorer der Joker bleibt
John Lammers verlängert seinen Vertrag beim ESV Kaufbeuren

​Eine weitere richtungsweisende Personalie ist beim ESV Kaufbeuren nun unter Dach und Fach. ESVK-Topscorer John Lammers bleibt, wie sein kongenialer Sturmpartner Tyl...

Neuzugang aus Kaufbeuren
Tobias Wörle wechselt zum EC Bad Nauheim

​Zweimal wurde er mit München Deutscher Meister. Er absolvierte in der DEL für Kassel, Frankfurt, Iserlohn, Straubing, München und Schwenningen beeindruckende 670 Pf...

Sieg gegen den EHC Freiburg im fünften Spiel
Bietigheim Steelers erreichen das Finale der DEL2

​Der EHC Freiburg hatte die Serie trotz eines 0:2-Rückstandes noch in ein entscheidendes fünftes Spiel in der heimischen Arena gerettet. Am Ende war gegen die Bietig...

Stürmer kommt von den Fischtown Pinguins aus der DEL
Eispiraten Crimmitschau verpflichten Luca Gläser

​Die Eispiraten Crimmitschau haben für die anstehende DEL2-Spielzeit 2021/22 den Stürmer Luca Gläser unter Vertrag genommen. Der Linksschütze wechselt von den Fischt...

Der Kapitän bleibt an Bord
Simon Danner trägt weiterhin das Wölfe-Trikot

Er ist ein gebürtiger Freiburger, durchlief den Nachwuchs unserer Wölfe und hält bis heute den Vereinsrekord als jüngster Spieler mit einem Scorerpunkt im Seniorenbe...

Allrounder bleibt ein Joker
Alexander Thiel bleibt beim ESV Kaufbeuren

Mit Alexander Thiel ist es dem ESVK gelungen, eine weitere wichtige Stütze in Kaufbeuren zu halten. ...

Matej Mrazek bleibt in Dresden
Arturs Kruminsch kehrt zu den Dresdner Eislöwen zurück

Arturs Kruminsch kehrt nach vier Jahren zu den Dresdner Eislöwen zurück. Der 32-Jährige hat bei den Blau-Weißen einen Vertrag für die kommende Spielzeit unterschrieb...

Leon Hüttl, Luis Schinko & Stephen MacAulay verlassen Frankfurt
Drei Löwen auf dem Sprung in die DEL

Nach der Saison ist vor der Saison – die sportliche Abteilung hat keine Zeit zum Durchschnaufen, denn die Kaderplanung ist bereits in vollem Gange. Die ersten Entsch...

Spiel wird mit 5:0 für die Hessen gewertet
Ravensburg Towerstars in Quarantäne - Kassel Huskies stehen im Finale

Die komplette Mannschaft und der Staff der Ravensburg Towerstars müssen sich auf Anordnung des Gesundheitsamtes Ravensburg in Quarantäne begeben. Das für heute anges...

Jetzt die Hockeyweb-App laden!

DEL2 PlayOffs

Freitag 14.05.2021
Kassel Huskies Kassel
- : -
SC Bietigheim Steelers Bietigheim
Sonntag 16.05.2021
SC Bietigheim Steelers Bietigheim
- : -
Kassel Huskies Kassel
Dienstag 18.05.2021
Kassel Huskies Kassel
- : -
SC Bietigheim Steelers Bietigheim
Donnerstag 20.05.2021
SC Bietigheim Steelers Bietigheim
- : -
Kassel Huskies Kassel
Samstag 22.05.2021
Kassel Huskies Kassel
- : -
SC Bietigheim Steelers Bietigheim
Aktuelle Online Eishockey DEL2 Sportwetten News mit Quoten & Tipps. Den besten Eishockey DEL2 Wettbonus suchen & finden
Aktuelle Wettangebote für die DEL2