Einer kommt,einer gehtKaderentscheidungen bei den Eislöwen

Lesedauer: ca. 1 Minute

Die Dresdner Eislöwen haben sich im Angriff mit Marcel Rodman verstärkt. Der 33-jährige Slowene wechselt vom Klagenfurter AC aus der „Erste Bank Eishockey Liga“ (EBEL) nach Dresden. Rodman bringt nicht nur die Erfahrung von 399 EBEL-Spielen,  91 DEL-Partien sowie neun KHL-Spielen mit, sondern ist auch eine feste Größe im slowenischen Nationalteam. Ihm gelang als ersten slowenischen Spieler in der Geschichte ein Treffer bei einer A-Weltmeisterschaft. Im Jahr 2014 gehörte Rodman zum Kader seines Heimatlandes bei den Olympischen Spielen in Sotschi und erreichte mit seinem Team den siebten Platz. Bei der Weltmeisterschaft in Prag und Olomouc absolvierte Rodman im Mai 2015 sieben Partien. Auch in der DEL2 ist der Stürmer kein Unbekannter, sicherte er sich doch 2012/2013 als Kapitän mit den Bietigheim Steelers den Meistertitel.

Parallel zur Verpflichtung von Marcel Rodman lösten die Dresdner Eislöwen den Vertrag mit Scott Howes auf.

„Scott hatte uns aus privaten Gründen bereits vor einiger Zeit um eine Vertragsauflösung gebeten. Nachdem wir mit Marcel Rodman jetzt einen erfahrenen Ersatz gefunden haben, sind wir seinem Wunsch nachgekommen. Wir wünschen Scott für die Zukunft alles Gute“, sagt Eislöwen-Cheftrainer Thomas Popiesch und fügt hinzu: „Wir haben in unserem Kader einige Veränderungen vorgenommen und wissen, wie bedeutend gerade in dieser Situation der Faktor Erfahrung ist. Marcel hat in verschiedenen europäischen Ligen unter Beweis gestellt, dass er ein Team führen kann. Er ist läuferisch stark, kann Unter- und Überzahl spielen.“

„Ich freue mich auf die Rückkehr nach Deutschland und die neue Aufgabe in Dresden. Ich bin gespannt auf unser neues Team und überzeugt, dass wir gemeinsam viel erreichen können. Ich hoffe, dass die Zeit bis zum Saisonstart schnell vergeht“, sagt Marcel Rodman.

Rodman erfuhr seine Ausbildung im slowenischen Jesenice, wechselte mit 16 Jahren nach Kanada, wo er für die Pickering Panthers und die Peterborough Petes in der OHL spielte. 2001 wurde er von den Boston Bruins als insgesamt 282. im NHL-Draft gezogen. In 21 Partien für Klagenfurt erzielte Rodman in der abgelaufenen Spielzeit fünf Tore und gab sechs Vorlagen.


Prizma Riga in die DEL2
Dresdner Eislöwen verpflichten Aleksejs Sirokovs

​Die Dresdner Eislöwen haben am späten Freitagabend Aleksejs Sirokovs verpflichtet. Der lettische Stürmer wechselt von Prizma Riga nach Dresden und erhält einen Vert...

Neuzugang von den Black Wings Linz
Jordan Hickmott besetzt Kontingentstelle der Tölzer Löwen

​Punktlandung: Die Tölzer Löwen sind am letzten Tag, an dem Spielertransfers in der DEL2 möglich sind, fündig geworden. Aus der EBEL wechselt Jordan Hickmott nach Ba...

4:3-Erfolg für die Hessen vor über 4000 Zuschauern
Frankfurt entscheidet enges Löwen-Duell gegen Bad Tölz für sich

​Die Hauptrunde der DEL2 neigt sich dem Ende zu, die ersten Sonnenstrahlen deuten die heißeste Phase der Eishockey-Saison an. Während die Kellerkinder und Mittelfeld...

Westsachsen verpflichten zwei Spieler am „Deadline Day“
Eispiraten Crimmitschau verpflichten Ville Saukko und holen Ryan Nie zurück

​Die Eispiraten Crimmitschau sind kurz vor Ablauf der Transferperiode noch einmal aktiv geworden und haben zwei Spieler für die anstehende Hauptrunden-Schlussphase d...

Justin Kelly beendet seine Karriere
Andrew Schembri verlängert um zwei Jahre beim Deggendorfer SC

​Es werden die Spielzeiten acht und neun sein, die Andrew Schembri im Trikot des Deggendorfer SC spielen wird. Der Deutsch-Kanadier unterschrieb einen neuen Vertrag ...

Junger Verteidiger bleibt weiter bei seinem Heimatverein
Denis Pfaffengut verlängert beim ESV Kaufbeuren

​Verteidiger Denis Pfaffengut und die sportliche Leitung des ESV Kaufbeuren haben sich auf eine Vertragsverlängerung um zwei weitere Jahre bis zum Ende der Saison 20...

22-Jähriger überzeugt
Löwen Frankfurt binden Dalton Yorke

​Dalton Yorke bleibt bei den Löwen Frankfurt. Die Hessen haben den Vertrag mit dem Verteidiger, der vor zwei Jahren an den Main kam, verlängert. Zuvor hatten schon d...

Jetzt die Hockeyweb-App laden!