Eine Vertragsauflösung und zwei Try-Out SpielerTestspiel Heilbronner Falken gegen Löwen Frankfurt

Eine Vertragsauflösung und zwei Try-Out SpielerEine Vertragsauflösung und zwei Try-Out Spieler
Lesedauer: ca. 2 Minuten

Wie die Falken in einer Pressemitteilung bekannt gaben, wurde der Vertrag mit Denis Shvidki aufgelöst, da die Bestimmungen des DOSB russischen Staatsbürger die Teilnahme an der DEL2 nicht erlauben. Wörtlich hieß es: Laut den Regularien des DOSB erhalten russische Staatsangehörige keine sportliche Qualifikation für die DEL2, weshalb auch keine Arbeitserlaubnis von der Ausländerbehörde erteilt wird.“ Man konnte einige kritische Stimme gegenüber dem DEB vernehmen, da dieser wohl vor Jahren versäumte gegen diese Regelung des DOSB Widerspruch einzulegen. Eine Anpassung bzw. Änderung wird wohl angestrebt. Seitens der Falken bemüht man sich einen neuen Verein für Denis Shvidki zu finden.

Unterdessen spielten heute mit Patrick Asselin (26) und Marco Habermann (22) zwei Try-Out-Spieler vor. Marco Habermann gelang das 1:0 der Falken und somit der einzige Falken-Treffer im Spiel. Im letzten Jahr fiel er fast die gesamte Saison aufgrund einer Bandscheibenverletzung und einer Diabeteserkrankung aus. Die Düsseldorfer EG hätte ihn gerne auch für die anstehende Saison verpflichtet, allerdings lehnte Marco Habermann den angebotenen Vertrag ab. Düsseldorfs Trainer Christian Brittig bezeichnete Habermann laut WAZ als „Optionsspieler“ und sah ihn wohl eher bei Kooperationspartner Duisburg. Marco Habermann allerdings will lieber fest bei einem Team spielen und daher trennten sich die Wege.

Patrick Asselin nahm die Position von Denis Shvidki ein und spielte zu Spielbeginn an der Seite von PJ Fenton und Robert Hock. Mit einigen schönen Pässen deutete er sein Können an. In der Saison 2011/2012 war Asselin bei den Starbulls Rosenheim aktiv und erzielte 59 Punkte in 44 Spielen inklusive den Play-Off´s. Unter den Falkenfans war mehrfach zu hören, dass man ihn auch „blind“ verpflichten könne. Vielleicht hat man gestern schon den Ersatz für Denis Shvidki gesehen.

Über eine Verpflichtung eines oder beider Spieler wird seitens der Heilbronner Verantwortliche bis zum Saisonstart am nächsten Freitag entschieden.

Sportlich lief es für das Team von Ken Latta gestern nicht rund. Beide Teams waren absolut auf Augenhöhe, allerdings fanden die Falken keinen Weg, die körperlich robust spielenden Frankfurter ernsthaft in Gefahr zu bringen. Das nicht mehr Tore gefallen sind, ist beiden Torhütern zuzuschreiben, die einige „Monster-Saves“ hinlegten. Eine deutliche Verbesserung konnte man im Powerplay der Heilbronner feststellen. Ein Tor fiel zwar nicht, dennoch wirkten die Aktionen wesentlich eingespielter als noch im Spiel gegen Mannheim vor einer Woche.

Bis zum Saisonstart der DEL2 am kommenden Freitag wird Ken Latta sicherlich noch einige Optimierungen vornehmen, um gut gerüstet in das Spiel gegen den EV Landshut zu gehen. Spielbeginn ist um 20 Uhr in der heimischen Kolbenschmidt Arena.

 Tore:

1:0  Marco Habermann (Adriano Carciola, Mitch Versteeg) 4:00
1:1  Chris Stanley (Clarke Breitkreuz) 13:04

1:2  Clarke Breitkreuz (Chris Stanley, David Cespiva) -ÜZ- 51:58
1:3  Lanny Gare -EN- 59:44

Verteidiger verlängert Vertrag
Henry Martens spielt weiterhin für die Bayreuth Tigers

​Henry Martens geht auch in der kommenden Spielzeit für die Bayreuth Tigers aufs Eis. Der im Vorjahr von Heilbronn nach Bayreuth gewechselte Abwehrspieler ist einer ...

21-Jähriger war schon im April bei den Schlittenhunden
Kassel Huskies holen Mark Ledlin zurück

​Die Kassel Huskies haben Stürmer Mark Ledlin verpflichtet. Der 21-Jährige traf inzwischen in Kassel ein. Ledlin unterschrieb ursprünglich im April des letzten Jahre...

Torjäger verlässt die Crocodiles Hamburg
EHC Freiburg testet Stürmer Brad McGowan

​Auf der Suche nach einem torgefährlichen Angreifer ist der EHC Freiburg in Hamburg fündig geworden: Vom Oberligisten Crocodiles Hamburg kommt der Kanadier Brad McGo...

Italo-Kanadier war zuletzt in Asiago tätig
Scott Beattie ist neuer Cheftrainer der Tölzer Löwen

​Die Tölzer Löwen haben Scott Beattie als neuen Cheftrainer verpflichtet. Der 50-Jährige war vor seinem Wechsel in die DEL2 für Asiago Hockey in der Alps Hockey Leag...

Abschied von Miner Barron
Antti Kauppila bleibt beim EHC Freiburg

​Der EHC Freiburg arbeitet weiter an Umstellungen auf dem Eis, um stabil in die entscheidende Phase der Saison zu gehen: Eine wichtige Personalie steht nun ebenso fe...

Stürmer muss nach Niederlage gegen Kaufbeuren gehen
Kassel Huskies beurlauben Tyler Gron

​Bereits nach der Niederlage gegen Kaufbeuren deutete Tim Kehler, der Trainer der Kassel Huskies, personelle Konsequenzen an, nun trafen die Verantwortlichen die Ent...

Punktbester Verteidiger der DEL2
Löwen Frankfurt verlängern mit Max Faber

Die Löwen Frankfurt treiben die Kaderplanungen für die Zukunft weiter voran. Max Faber bleibt in der Mainmetropole. Der punktbeste Abwehrspieler der DEL2 hat seinen ...

Jetzt die Hockeyweb-App laden!