„Ein Trainerwechsel ist ein Wachrüttler!“Eislöwen wieder auf Platz sieben

Lesedauer: ca. 1 Minute

„Wir brauchen keine schönen Tore. Wichtig ist nur, dass die Dinger reingehen", hatte Steven Rupprich vor dem Spiel gesagt. Und sie gingen rein. Vier Treffer erzielten die Eislöwen und dazu noch alle im Powerplay. Im Spiel eins nach dem Trainerwechsel sah man des Öfteren wieder die Mannschaft, die zu Beginn der Saison die Zuschauer begeistert hatte. „Es hat heute gut angefangen“, meint Kapitän Rupprich. „Es hat relativ schnell viel geklappt, nicht alles. Frankfurt hat da viel dazu beigetragen. Die Mannschaft hat auch definitiv mehr in petto als das, was sie heute gezeigt haben. Allerdings haben wir sie auch nicht gelassen. Das ist ja auch entscheidend, dass man den Gegner nicht kommen lässt und dem Spiel selber seinen stempel aufdrückt.“ In der Tat hatten die Eislöwen ab dem zweiten Drittel das Spiel gegen die Hessen im Griff. Die Löwen erinnerten allerdings kaum noch an das Team, welches schon einmal in dieser Saison in Dresden gastierte und damals mit harter, konsequenter und effektiver Spielweise auftrat. „Das kam uns zugute, da brauchen wir uns nichts vormachen“, bestätigt Steven Rupprich. „Das heute war keine Weltklasse-Leistung, wir haben trotzdem einfach besser gespielt als der Gegner.“ Am neuen Trainer kann die Veränderung der Mannschaft noch nicht gelegen haben, Bill Stewart hatte sein neues Team erst kurz vor Spielbeginn kennen gelernt. „Der neue Trainer hat uns einige grundsätzliche Dinge gesagt“, sagt der Eislöwen-Kapitän. „Aber wir habenheute gezeigt, wie wichtig es ist, dass man als Mannschaft zusammenhält, egal in welcher Situation. Wir haben vorher unser System nicht gut gespielt. Es tut mir wahnsinnig leid um Thomas, dass wir ihn da so im Stich gelassen haben. Aber jetzt gibt es einen Neustart. Wir haben das neue Jahr mit drei Punkten begonnen und wollen so weiter machen.“ Den Trainerwechsel sieht Rupprich zum einen als Wachrüttler, zum anderen aber auch noch einmal als Motivation: „Es hat auch immer etwas mit dem Team zu tun, ob so ein Wechsel sinnvoll ist. Man muss die Position, die man hatte, neu beweisen, bzw. die, man nicht hatte, kann man sich jetzt neu verdienen. Das ist auch der Zweck eines Neustarts: Manche Spieler wollen sich eine Position zurück erkämpfen, andere wollen diese verteidigen. Das hat man heute ganz gut gesehen.“

Nico Pertuch, Fabian Belendir und Moritz Serikow schaffen es in die Profimannschaft
Ein Nachwuchstrio für die Zukunft des EV Landshut

Die Nachwuchsabteilung ist und bleibt auch in der Zukunft das absolute Herzstück des EV Landshut! In der Talentschmiede, in der auch die NHL-Stars Tom Kühnhackl und ...

Raphael Kapzan und Daniel Heinrizi
Ravensburg Towerstars bestellen neue Geschäftsführer

​Die Ravensburg Towerstars haben die personellen Weichen für die Zukunft gestellt und die Geschäftsführung wie bereits angekündigt auf zwei Geschäftsführer verteilt....

Torhüter verlängert
Felix Bick bleibt beim EC Bad Nauheim

​Die Roten Teufel können eine wichtige Personalentscheidung vermelden: Felix Bick hat seinen Vertrag beim EC Bad Nauheim verlängert. Der 28 Jahre alte Torwart ist ei...

Nächster Schritt in der Personalplanung
Max Forster verlängert beim EV Landshut

Der EV Landshut hat dem Personalpuzzle für die kommende DEL2-Saison ein weiteres, wesentliches Stück hinzugefügt. Stürmer Max Forster hat seinen Vertrag bei den Rot-...

Stürmer kommt vom EC Bad Nauheim
Bayreuth Tigers verpflichten Cason Hohmann

​Vom DEL2-Konkurrenten EC Bad Nauheim wechselt Cason Hohmann zu den Bayreuth Tigers. ...

Zehn Jahre bei den Roten Teufeln
EC Bad Nauheim: Daniel Ketter beendet Laufbahn als Rekordspieler

​Der Spieler mit der Rückennummer 6 beendet nach zehn Jahren im Trikot des EC Bad Nauheim seine Laufbahn und hinterlässt in jeder Hinsicht tiefe Spuren. Daniel Kette...

Clubs verständigen sich auf intensive Teststrategie
DEL2-Play-offs starten am 22. April

​Die Planungen für die Play-offs stehen: Die Deutsche Eishockey Liga 2 startet zwei Tage später als vorgesehen sowie mit einer Aufteilung der Viertelfinal-Begegnunge...

Zwei Spieler haben schon verlängert
Petri Kujala bleibt Trainer der Bayreuth Tigers

​Für die Bayreuth Tigers laufen die Vorbereitungen auf die neue Spielzeit bereits auf vollen Touren. Nach den ersten Vertragsverlängerungen mit Ivan Kolozvary und Da...

Personalplanungen schreiten weiter voran - Elf Spieler verlassen den EVL
Lukas Mühlbauer bleibt beim EV Landshut

Der EV Landshut setzt auch weiterhin auf seinen eigenen Nachwuchs! Der gebürtige Landshuter Lukas Mühlbauer hält seinem Heimatverein weiterhin die Treue und hat sein...

Jetzt die Hockeyweb-App laden!

DEL2 PlayOffs

Donnerstag 22.04.2021
Kassel Huskies Kassel
- : -
Heilbronner Falken Heilbronn
Tölzer Löwen Bad Tölz
- : -
Ravensburg Towerstars Ravensburg
Freitag 23.04.2021
EHC Freiburg Freiburg
- : -
ESV Kaufbeuren Kaufbeuren
SC Bietigheim Steelers Bietigheim
- : -
Löwen Frankfurt Frankfurt
Samstag 24.04.2021
Heilbronner Falken Heilbronn
- : -
Kassel Huskies Kassel
Ravensburg Towerstars Ravensburg
- : -
Tölzer Löwen Bad Tölz
Sonntag 25.04.2021
ESV Kaufbeuren Kaufbeuren
- : -
EHC Freiburg Freiburg
Löwen Frankfurt Frankfurt
- : -
SC Bietigheim Steelers Bietigheim
Montag 26.04.2021
Kassel Huskies Kassel
- : -
Heilbronner Falken Heilbronn
Tölzer Löwen Bad Tölz
- : -
Ravensburg Towerstars Ravensburg
Dienstag 27.04.2021
EHC Freiburg Freiburg
- : -
ESV Kaufbeuren Kaufbeuren
SC Bietigheim Steelers Bietigheim
- : -
Löwen Frankfurt Frankfurt
Aktuelle Online Eishockey DEL2 Sportwetten News mit Quoten & Tipps. Den besten Eishockey DEL2 Wettbonus suchen & finden
Aktuelle Wettangebote für die DEL2