Ein Stürmer für Bad Tölz - Troy Bigam wird ein Löwe

Heimpleite gegen BietigheimHeimpleite gegen Bietigheim
Lesedauer: ca. 1 Minute

Auf der Suche nach Stärkung der Torgefährlichkeit sind die Tölzer Löwen

nunmehr fündig geworden. Vom insolventen Oberligisten ESV Bayreuth Tigers kommt

Angreifer Troy Bigam in den Isarwinkel. Der 30jährige Außenstürmer

unterschrieb am Montag Abend einen Kontrakt bis zum Ende der Saison. Axel

Kammerer zeigte sich entsprechend erleichtert, nach wochenlanger erfolgloser

Sichtung endlich einen Kandidaten gefunden zu haben. "Ich hab von ihm nur

Gutes gehört und habe ihn zum Probetraining eingeladen." Nach selbigem

bescheinigte Kammerer seinem Neuzugang ein ordentliches Tempo wie auch

einen guten ersten Eindruck im zwischenmenschlichen Bereich. Der 1,76 m große

Bigam kam über die Stationen Solingen, Hamm und Neuss im Vorjahr nach Bayern,

wo er sich zuerst in Haßfurt und nach den dortigen finanziellen Problemen in Höchstadt

verdingte. Vor der laufenden Saison holte ihn Stefen Kagerer, der bereits in Haßfurt

sein Trainer war nach Bayreuth. Im letzten Monat hat Bigam die deutsche Staatsbürgerschaft

erhalten. Er wird bereits am morgigen Dienstag im Heimspiel gegen Dresden an der

Seite von John Kachur und Andreas Kruck auflaufen. Der gebürtige Kanadier ist

vermutlich nicht der letzte Transfer der Löwen. "Er kostet uns verhältnismäßig

wenig. Wir beobachten den Markt weiter", so Kammerer vielsagend. Die Umgewöhnung

sollte Bigam leicht fallen, spielte er doch schon in der Wagnerstadt in nahezu

den gleichen Trikotfarben wie bei seinem künftigen Arbeitgeber. (orab)