Ein Sieg mit Wehmut für die Löwen Frankfurt im Spitzenspiel gegen FreiburgFrankfurt mit erstem siegreichem Wochenende der Saison

Fünf aus Sechs lautete die Frankfurter Punktebilanz an diesem Wochenende. (Foto: dpa/picture alliance)Fünf aus Sechs lautete die Frankfurter Punktebilanz an diesem Wochenende. (Foto: dpa/picture alliance)
Lesedauer: ca. 2 Minuten

In einem erwartet engen Spiel führten die Löwen bis sechs Minuten vor Schluss, bis die Badener Gäste noch ausgleichen konnten. Wie gewonnen, so zerronnen, dürften die Löwen fortan gedacht haben: Ließ man bis dahin wenig zu und dominierte über einige Strecken das Spiel, profitierten die Wölfe beim Anschlusstreffer von einem Missverständnis beim Wechseln der Frankfurter. Das Glück schien der Mannschaft vom Main insgesamt weniger hold: Kurz vor dem Gäste-Anschluss traf Ferraro nur die Unterkante der Latte und versäumte es damit, den vermeintlichen Schlusspunkt im Sinne der Löwen zu setzen.

Auch in der Verlängerung, die auf beiden Seiten Chancen bot, wurde kein Sieger ermittelt. Erst im Penaltyschießen egalisierte Collberg mit einem starken Rückhand-Treffer die Freiburger Führung und der an diesem Wochenende aus dem Verletzten-Lazarett zurückgekehrte Löwen-Kapitän Adam Mitchell sicherte den Extrapunkt.

„Natürlich ist es ärgerlich, dass wir den einen Punkt hergeschenkt haben, andererseits zeigt das aber auch Moral, wenn wir das Spiel quasi hergegeben haben und den Ausgleich kassieren, den Sieg nach Penaltyschießen noch durchzuziehen. Das ist für uns sehr wichtig für den Augenblick und wir freuen uns über die fünf Punkte am Wochenende“, kommentiert Manuel Strodel den Sieg – wenngleich die Gäste aus Freiburg trotz des Rückstandes ebenfalls Moral bewiesen und sich zurück ins Spiel kämpften.

Dennoch steht für die Löwen Frankfurt damit das erste Wochenende ohne Niederlage: „Wie ich eben schon gesagt hab, ist es für uns sehr wichtig, zwei Siege am Wochenende einzufahren, auch wenn es „nur“ im Penaltyschießen war. Wir müssen 60 Minuten konstant unser Spiel runterspielen. Dann kommt das Selbstvertrauen, dann kommt das Scheibenglück, dann werden wir weitere Spiele gewinnen“, ergänzte Strodel nach dem Spiel.

Auch sein Trainer Olli Salo schlug in dasselbe Boxhorn: „Nächste Woche müssen wir wieder arbeiten. Wir sind immer noch am Anfang der Saison. Ja, jeder Punkt ist wichtig, und wir spielen natürlich für den Sieg. Wichtiger jedoch ist zuerst das Wie. Wir haben dieses Wochenende gesehen, dass wir die Scheibe halten können. In diese Richtung bin ich sehr zufrieden. Klar, mich ärgert der eine verlorene Punkt, aber mit fünf von sechs Punkten können wir zufrieden sein.“

Mit einer stimmigen Moral und einem erfolgreichen Wochenende reisen die Löwen am kommenden Sonntag also zum Derby in die angrenzende Wetterau, wo der gut in die Saison gestartete EC Bad Nauheim wartet und aktuell mit rund 2,2 Punkten pro Spiel den besten Punkteschnitt der Liga aufweist. Die Löwen dürften also gewarnt sein und wollen das Lokalderby natürlich erfolgreich für sich bestreiten, während die Kurstädter ihren starken Saisonstart mit einem Heimsieg krönen wollen. Unwahrscheinlich ist, dass die Löwen ihr für Freitag angesetztes Heimspiel gegen den EC Bad Tölz austragen können; die Tölzer befinden sich derzeit in häuslicher Quarantäne und bestritten an diesem Wochenende kein Spiel.

Für den EHC Freiburg geht es am nächsten Wochenende ebenso gegen den EC Bad Nauheim, allerdings bereits am Freitag in der heimischen „Echte Helden Arena“, sowie am Sonntag in den Sahnpark nach Crimmitschau. 

DEL2 am Sonntag – Auswärtserfolge für Dresden und Crimmitschau
Ravensburg Towerstars stoßen auf Rang zwei vor

​Durch die Auswärtsniederlage der Freiburger Wölfe in Landshut und den eigenen Sieg gegen Bietigheim sind die Ravensburg Towerstars nun ärgster Verfolger der Kassel ...

Brockmann-Schützlinge feiern dritten Sieg in Folge
Dresdner Eislöwen besiegen dezimierte Tölzer

Die Dresdner Eislöwen schieben im Tabellenkeller weiter an. Die Sachsen gewannen am Sonntagabend ihr drittes DEL2-Spiel in Folge und setzten sich bei stark dezimiert...

Niederbayerischer Doppelschlag bringt die Entscheidung
EV Landshut setzt sich knapp gegen den EHC Freiburg durch

​Eine halbe Stunde Vorlauf benötigte diese Partie zwischen dem EV Landshut und dem EHC Freiburg, bevor sie richtig Fahrt aufnahm. Am Ende hatten die Hausherren in di...

DEL 2 am Freitag
Heilbronner Falken setzen Ausrufezeichen - Niederlagen für die besten vier der Tabelle

Die Heilbronner Falken setzen ein Ausrufezeichen im Tabellenkeller und zerlegen die Ravensburg Towerstars mit 7:0. Auch sonst gab es an diesem Spieltag viele Tore zu...

Tölzer Rumpfkader überzeugte mit gnadenloser Effektivität
ESV Kaufbeuren unterliegt den Tölzer Löwen

Der ESV Kaufbeuren traf mit dem Rückenwind von zwei gewonnen Spielen in der heimischen erdgas-schwaben-arena auf die Löwen aus Tölz. Die Gäste konnten in der bis dat...

Zweiter Sieg in Folge für die Sachsen
Dresdner Eislöwen setzen Aufwärtstrend mit einem Heimsieg gegen den EV Landshut fort

Die Dresdner Eislöwen haben am Freitagabend ihren Aufwärtstrend bestätigt und das Heimspiel gegen den EV Landshut nach einem Schlussspurt im dritten Drittel deutlich...

Britischer Nationalspieler wird ein Wolf
Evan Mosey verstärkt den EHC Freiburg

Mit dem 32-jährigen Evan Mosey haben die Wölfe einen weiteren Importspieler unter Vertrag genommen. Der gebürtige Amerikaner verfügt zudem über einen britischen Pass...

Luis Ludin kehrt nach Innsbruck zurück
Oleg Tschwanov gehört zum Kader des EHC Freiburg

​Der 19-jährige Luis Ludin kam im Sommer vom HC Tiwag Innsbruck zum EHC Freiburg und wurde bei den Wölfen mit einem Fördervertrag ausgestattet. ...

Erfolgreiche Heimpremiere für Maximilian Meier
ESV Kaufbeuren siegt in einem hochklassigen Spiel gegen die Löwen Frankfurt

Die Löwen aus Frankfurt reisten mit viel Motivation ins Allgäu und man durfte gespannt sein, wie die Männer von Franz-David Fritzmeier nach ihrer rund dreiwöchigen Z...

Jetzt die Hockeyweb-App laden!

DEL2 Hauptrunde

Sonntag 24.01.2021
Tölzer Löwen Bad Tölz
3 : 4
Dresdner Eislöwen Dresden
EHC Bayreuth Bayreuth
4 : 3
ESV Kaufbeuren Kaufbeuren
EV Landshut Landshut
4 : 2
EHC Freiburg Freiburg
Löwen Frankfurt Frankfurt
6 : 1
Lausitzer Füchse Weißwasser
EC Bad Nauheim Bad Nauheim
3 : 7
Eispiraten Crimmitschau Crimmitschau
Kassel Huskies Kassel
4 : 3
Heilbronner Falken Heilbronn
Ravensburg Towerstars Ravensburg
4 : 1
SC Bietigheim Steelers Bietigheim
Dienstag 26.01.2021
Heilbronner Falken Heilbronn
- : -
ESV Kaufbeuren Kaufbeuren
Löwen Frankfurt Frankfurt
- : -
Tölzer Löwen Bad Tölz
Lausitzer Füchse Weißwasser
- : -
Eispiraten Crimmitschau Crimmitschau
Freitag 29.01.2021
Kassel Huskies Kassel
- : -
EHC Freiburg Freiburg
EV Landshut Landshut
- : -
Löwen Frankfurt Frankfurt
Dresdner Eislöwen Dresden
- : -
Lausitzer Füchse Weißwasser
Heilbronner Falken Heilbronn
- : -
Tölzer Löwen Bad Tölz
Ravensburg Towerstars Ravensburg
- : -
EC Bad Nauheim Bad Nauheim
SC Bietigheim Steelers Bietigheim
- : -
ESV Kaufbeuren Kaufbeuren
EHC Bayreuth Bayreuth
- : -
Eispiraten Crimmitschau Crimmitschau
Aktuelle Online Eishockey DEL2 Sportwetten News mit Quoten & Tipps. Den besten Eishockey DEL2 Wettbonus suchen & finden
Aktuelle Wettangebote für die DEL2