Ein Nachwuchstrio für die Zukunft des EV LandshutNico Pertuch, Fabian Belendir und Moritz Serikow schaffen es in die Profimannschaft

Nico Pertuch (links), Fabian Belendir (mitte) und Moritz Serikow (rechts) verstärken nächste Saison die Profimannschaft des EVL. (Foto: Christian Fölsner)Nico Pertuch (links), Fabian Belendir (mitte) und Moritz Serikow (rechts) verstärken nächste Saison die Profimannschaft des EVL. (Foto: Christian Fölsner)
Lesedauer: ca. 2 Minuten

Der gerade einmal 15-jährige Goalie Nico Pertuch hat im EVL-Nachwuchs bereits seine Klasse unter Beweis gestellt. Mit den EVL-Schülern gewann er in der vergangenen Saison die Süddeutsche Meisterschaft und wurde beim U15-Hockey-Cup der Jungadler Mannheim, bei dem die besten deutschen Nachwuchsmannschaften am Start waren, als bester Torhüter ausgezeichnet. In der kommenden Saison ist Pertuch auch für die U17-Jugend und die U20-Junioren des EVL spielberechtigt. „Nico ist ein großes Torhütertalent, dem wir die Möglichkeit geben wollen, in unserem Kader wichtige Erfahrungen zu sammeln. Ich bin mir sicher, dass er seinen Weg machen wird“, meint Axel Kammerer, der sportliche Leiter des EV Landshut. 

Als echter „Fels in der Brandung“ soll sich auch Fabian Belendir beim EVL etablieren. Der 17-Jährige ist mit seinem 1,93 Meter und 87 Kilogramm Körpergewicht schon eine echte Erscheinung und laut Axel Kammerer „ein Rohdiamant, der noch weiter geschliffen werden soll“. In der Saison 2019/20 war Belendir, der auch mit einem extrem guten Schuss ausgestattet ist, Kapitän der U17-Jugend des EVL und kam in 35 Saisonspielen auf die stolze Bilanz von acht Toren und 32 Assists. Im vergangenen Winter wurde Belendir nach seinen ersten Einsätzen bei den U20-Junioren des EVL während der Corona-Pause im Nachwuchs mit einer Förderlizenz für den Deggendorfer SC ausgestattet. An der Donau absolvierte der Rechtsschütze seine ersten acht Oberliga-Einsätze. 

Moritz Serikow will beim EVL nur zu gerne in die Fußstapfen seines berühmten Vaters treten. Schon Alexander Serikow durchlief nämlich die Talentschmiede des EVL und wurde von 1997 bis zum Jahr 2000 mit den Adlern Mannheim und den München Barons gleich viermal in Folge deutscher Meister. Und jetzt ist der Filius dran! Genau wie der Vater weiß auch Moritz Serikow ganz genau wo das Tor steht. Der ehemalige U17-Nationalspieler erzielte in der Saison 2019/20 für die U17 des EVL in 33 Spielen 24 Tore und verbuchte weitere 15 Assists. Serikow wollte dann in der vergangenen Saison bei den U20-Junioren durchstarten – doch die Pandemie hatte andere Pläne. Immerhin: In vier Saisonspielen erzielte Serikow gleich seine ersten beiden DNL-Tore. Auch in der kommenden Spielzeit bleibt er neben der DEL2-Mannschaft auch für die U20 spielberechtigt. „Moritz ist ein echter Torjäger, der sehr furchtlos und mit viel Elan an die Sache ran geht. Er bringt viel Potential mit. Und das gilt es jetzt zu nutzen“, sagt Kammerer und freut sich darauf, dass nun drei weitere Eigengewächse des EV Landshut ihre Chance bei den Profis ergreifen. 

Folgende Spieler stehen aktuell (Stand: 16. April 2021) für die DEL2-Saison 2021/22 beim EV Landshut unter Vertrag: 

Tor: Dimitri Pätzold, Nico Pertuch (N/eigener Nachwuchs), Olafr Schmidt (N/Ravensburg Towerstars)

Verteidigung: Fabian Belendir (N/eigener Nachwuchs), Dominik Bohac, Alexander Dersch, Stephan Kronthaler, Henry Martens, Andreas Schwarz (N/Tölzer Löwen), Robin Weihager

Sturm: Fabian Baßler, Sebastian Busch, Max Forster, Lukas Mühlbauer, Zach O´Brien, Marco Pfleger (N/Tölzer Löwen), Marcus Power, Moritz Serikow (N/eigener Nachwuchs)


Du willst die wichtigsten DEL2-News, Spielpläne und Live-Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die Hockeyweb-App mit Push-Nachrichten für die wichtigsten News Deiner Lieblings-Sportart. Erhältlich im App-Store für Apple​  und Android​.
Freiburg trauert um seinen ehemaligen Verteidiger
Dennis Meyer aus dem Leben geschieden

​Der langjährige Eishockeyspieler Dennis Meyer hat sich im Alter von 44 Jahren das Leben genommen. ...

Vierte Kontingentstelle besetzt
Alex Tonge verstärkt die Heilbronner Falken

​Mit dem kanadischen Angreifer Alex Tonge haben die Heilbronner Falken die vierte Kontingentstelle für die kommende DEL2-Saison 2022/2023 besetzt. Der 27-jährige Lin...

Troy Rutkowski nicht länger im Kader
Ex-KHL-Verteidiger Steven Seigo komplettiert Kassel Huskies

​Die Kaderplanung der Kassel Huskies für die Saison 2022/23 ist abgeschlossen. Verteidiger Steven Seigo komplettiert das Rudel der Schlittenhunde....

Dritter Torhüter bei den Franken
Maxi Meier erhält Förderlizenz für Nürnberg Ice Tigers

​Maximilian Meier, Torhüter des ESV Kaufbeuren, wird zur kommenden Spielzeit 2022/23 mit einer Förderlizenz für den DEL-Club Nürnberg Ice Tigers ausgestattet. Der 22...

Förderlizenz der Straubing Tigers
Yuma Grimm spielt per Förderlizenz für den EV Landshut

​Der EV Landshut hat kurz vor dem offiziellen Start in die Saisonvorbereitung noch einmal Verstärkung bekommen. Kooperationspartner Straubing Tigers hat Stürmer Yuma...

Teaminterner Torschützenkönig
Dresdner Eislöwen verlängern mit Johan Porsberger

​Die Dresdner Eislöwen haben sich mit Johan Porsberger auf eine Vertragsverlängerung um eine weitere Spielzeit geeinigt. Mit 25 Toren in 50 Hauptrundenspielen war de...

Tschechischer Stürmer kommt von Orli Znojmo
ESV Kaufbeuren verpflichtet Stürmer Sebastian Gorčík

​Mit dem Tschechen Sebastian Gorčík hat der ESV Kaufbeuren nun auch seine vierte Kontingentstelle für die Spielzeit 2022/23 besetzt. Der 26 Jahre alte Außenstürmer w...

Von Krefeld in die CHL
Luca Hauf wechselt zu den Edmonton Oil Kings

​Luca Hauf wird in der kommenden Saison ein neues Kapitel in seiner Eishockey-Karriere aufschlagen dürfen. Der 18-jährige Krefelder wurde im CHL-Import-Draft Anfang ...

Kanadier kommt aus Wien
Joel Lowry stößt zu den Kassel Huskies

​Der Kanadier Joel Lowry stößt zur kommenden Saison zu den Kassel Huskies und besetzt eine weitere Importstelle im Kader. ...