Ein leises Servus unter der Zugspitze

Riessersee: Rettung in letzter SekundeRiessersee: Rettung in letzter Sekunde
Lesedauer: ca. 1 Minute

Das Attribut "verdienter Spieler" trifft zweifelsohne auf alle drei Protagonisten zu. Einen Großteil ihrer Karriere verbrachten Michi Raubal, Martl Holzer und Hubbi Buchwieser in Garmisch-Partenkirchen, beim dort ansässigen SC Riessersee. Mit dem Abschluss der vergangenen Spielzeit fand auch die aktive Laufbahn der drei Werdenfelser ein Ende. Ein ehemaliger Weggefährte breitet ihnen nunmehr einen würdigen Abschied. Christian Winkler, ehemaliger Keeper des SCR und jetziger Sportdirektor des Bundesligisten EHC München organisiert ein Abschiedsspiel im Garmischer Olympia-Eisstadion, respektive koordiniert die Pressearbeit dazu. Zur Veranstaltung selbst verrät Winkler Folgendes:

Drei Urgesteine des SC Riessersee verabschieden sich von der Eishockeybühne. Michael Raubal, Martin Holzer und Hubert Buchwieser werden am 23. Juli um 19.30 Uhr mit zahlreichen ehemaligen Teamkollegen dem Eishockeypublikum "Servus" sagen. Ihr kommen haben aktuelle National- DEL- 2.Liga- Oberliga- und viele frühere SCR-Spieler zugesagt. Die beiden Teams die gegeneinander antreten werden morgen im Rahmen einer Pressekonferenz vorgestellt. Der Erlös des Spieles kommt dem Nachwuchs des SC Riessersee und karitativen Zwecken zugute. Tickets kosten für Erwachsene 10.- und Jugendliche 5.- Kinder haben freien Eintritt. (orab)