Ein deutsches Quintett für den ESV Kaufbeuren

ESVK verpflichtet Max KaltenhauserESVK verpflichtet Max Kaltenhauser
Lesedauer: ca. 2 Minuten

Der Kader des ESV Kaufbeuren nimmt Konturen an. In der kommenden Saison

werden die Stürmer Jens Stramkowski und Andreas Kleinheinz sowie die Verteidiger

Sean Offers , Bohdan Kozacka und Martin Hamann, jeweils mit einem

Einjahresvertrag ausgestattet, für den ESV Kaufbeuren auf Punktejagd

gehen.

 

Jens Stramkowski, mit 27 Jahren im besten Eishockeyalter, spielte von 1998

bis 2003 in der DEL und auch in der 2. Bundesliga für die Schwenninger Wild

Wings. Er gilt als schneller Außenstürmer mit hoher Durchsetzungskraft und dem

nötigen Torriecher. So gelangen ihm in 2004 in 42 Spielen 48 Scorerpunkte.


In der letzten Saison spielte Stramkowski als Führungsspieler für zwei junge

Talente auf der für ihn eher ungewohnten Centerposition und konnte seine

Torgefährlichkeit nicht voll unter Beweis stellen. Geht es nach ESVK-Trainer

Peter Ustorf soll der 183 cm große und 91,5 kg schwere Stramkowski in der

kommenden Saison seine Stärken als Außenstürmer wieder voll ausspielen.


 

Ein weiterer wichtiger Baustein im Kader der kommenden Saison ist der

letztjährige Kapitän Bohdan Kozacka (33 Jahre, 183 cm 83 kg). Seine Routine und

Abgeklärtheit sowie seine technischen Fähigkeiten geben der Abwehr des ESV

Kaufbeuren die notwendige Stabilität. Auch in der Scorerwertung der Verteidiger

ist Kozacka mit konstant 15 bis 20 Punkten pro Saison seit Jahren unter den Top

drei des ESVK zu finden. Wichtig ist auch seine Präsenz in der Kabine als

Führungsspieler für die Talente des ESV Kaufbeuren.

 

Stürmer Andreas Kleinheinz, (23 Jahre, 173 cm, 82 kg) kam zu Beginn der

letzten Saison vom ETC Crimmitschau bzw. EV Füssen zum ESV Kaufbeuren zurück.

Auf Grund eines Arm-bruchs hatte er in der letzten Spielzeit keine Möglichkeit,

sein Können unter Beweis zu stellen. Da die Verletzungen laut den behandelnden

Ärzten vollständig auskuriert sind und der Spieler das Aufbautraining mit

vorbildlichem Engagement absolvierte, hat er sich laut Trainer Peter Ustorf ohne

Zweifel eine zweite Chance in Kaufbeuren verdient.

 

Ein weiterer Kaufbeurer kommt mit dem 27-jährigen Verteidiger Martin Hamann

zurück zu seinem Heimatverein. Hamann (183 cm, 83 kg), zuletzt unter Trainer

Didi Hegen in der DEL bei Duisburg aktiv, kann dem ESV Kaufbeuren mit seinem

Einsatzwillen und seiner inzwischen gesammelten Erfahrung sicherlich

weiterhelfen. Nach Rücksprache des ESVK-Trainerstabes mit den zuständigen Ärzten

sind die diversen Verletzungen der vergangenen Jahre ausgeheilt und stellen

somit ein kalkulierbares Risiko dar. Der ESVK freut sich auf einen DEL-

erfahrenen Spieler, der durch kompromisslose Abwehrarbeit die gegnerischen

Stürmer zur Verzweiflung bringen dürfte.

 

Mit Verteidiger Sean Offers, 23 Jahre, bekommt die Defensivabteilung des

ESVK weiteren Zuwachs. Der 183 cm große und 83 kg schwere Defensivspezialist

spielte zuletzt in der Kanadischen College-Liga NCAA bei Dartmouth und erreichte

dort in 33 Spielen für einen Verteidiger respektable 16 Punkte. Offers gilt als

intelligenter Verteidiger mit hohem Verantwortungsbewusstsein für das jeweilige

Spielsystem und belegt beim ESVK keine Kontingentstelle, da er auf Grund eines

deutschstämmigen Elternteils in Kürze die deutsche Staatsbürgerschaft erhalten

wird. Ein entsprechender Antrag ist bereits gestellt. Trainer Peter Ustorf hatte

sich über einen seiner ehemaligen Spieler über Offers erkundigt und ist von

dessen guten Referenzen überzeugt.