Ein 5:2 zur Saisonpremiere

Ein 5:2 zur SaisonpremiereEin 5:2 zur Saisonpremiere
Lesedauer: ca. 1 Minute

Obwohl das erste Drittel torlos blieb, hatten beide Keeper, Peter Holmgren für die Indians, Kellen Briggs auf Dresdner Seite einige Möglichkeiten, sich auszuzeichnen. Jelitto und sein Sturmkollege McDonough, sowie auf der anderen Seite Kaartinen und Boisvert scheiterten am gegnerischen Keeper, dazu kam ein Pfostentreffer von Lüsch (Dresden) und sogar ein 5 gegen 3 Überzahlspiel für Dresden, dass die Indians nur mit Glück überstanden. Die fehlenden Tore holten beide Teams im zweiten Drittel nach, wenn auch erst einmal leicht eingeschränkt. Bereits nach 44 Sekunden konnte D.J. Jelitto(21.) zwar eine schöne Kombination mit Mc Donough und Neuzugang Dave Reid zur Führung nutzen, aber Sicherheit brachte das Tor nicht. Im Gegenteil, Dresden hielt stark dagegen und verstärkte seinerseits den Druck. Nach mehreren Großchancen im Powerplay klappte es für die Dresdner ausgerechnet bei einem eigenen Unterzahlspiel (Gregor Stein saß für die Eislöwen), als Patrick Jarrett (28.) ausglich. Den Indians waren geschockt, verloren den Spielfaden und hatten sich gerade zurück ins Spiel gekämpft, als ausgerechnet Ryan McDonough (38.) sich kurz vor Drittelende wegen „hohen Stocks“ eine Spieldauer abholte und sein Team fünf Minuten in Unterzahl überleben musste. Die Indians überstanden den Druck ausgezeichnet, hatten sogar durch Jelitto die Chance zum 2:1. Dafür sorgte dann im letzten Drittel ein Neuzugang aus Füssen, Julian Eichinger (46.), der ein Überzahlspiel mit einem Schlagschuss ausnutzte. Als schließlich Sven Gerbig (49.) ein angezeigtes Powerplay mit dem 3:1 bestrafte, schienen die Indians auf der Siegerseite, brachten sich jedoch noch einmal in Schwierigkeiten, als Gästeverteidiger Thomas Ziolkowski (52.), ebenfalls mit einem Schlagschuss, auf 2:3 verkürzte. Jetzt stürmten die Elbestädter mit Mann und Maus, brachten die Indians-Defensive zwar ins Wanken, konnten aber die Burg nicht stürmen und mussten schließlich das 4:2 hinnehmen, als Ryan Olidis (58.) genau zielte. Die letzten sechzig Sekunden wurden dann noch einmal turbulent. Neuzugang Feodor Boiarchinov (60.) stürmte auf das leere Dresdner Tor zu, (Dresdens Coach Popiesch hatte Ersatzkeeper Christian Hacker aus dem Tor genommen) als er von Dresdens Gosdeck von den Beinen geholt wurde. Ergebnis: Gosdeck durfte vorzeitig unter die Dusche und Boiarchinov bekam ein „technisches Tor“ zugesprochen.

Fazit: Ein guter Saisonstart für die Indians, auf den man aufbauen kann. Die Dresdner hielten gut dagegen und werden schon bald zu ihren ersten Erfolgserlebnissen kommen.

17-Jähriger bekommt Fördervertrag
Niklas Hörmann ist der erste Tölzer Löwe für 2021/22

​Das ist auch ein Zeichen für die Ausrichtung der Tölzer Löwen: Niklas Hörmann, gebürtiger Tölzer, ist der erste Spieler, der einen neuen Vertrag für die kommenden J...

Aus fünf Toren Rückstand wurden drei Treffer Vorsprung
Freiburger Wölfe feiern Riesen-Comeback gegen die Dresdner Eislöwen

Die Wölfe aus Freiburg bewiesen am Samstagabend riesige Comeback-Qualitäten und schlugen die Dresdner Eislöwen nach einem 1:6-Rückstand noch mit 9:6. Bei den Sachsen...

DEL 2 am Samstag - irre Aufholjagden
EHC Freiburg und Bietigheim Steelers setzen sich mit tollem Endspurt durch

Schon am Nachmittag startete das bayerische Duell der Tölzer Löwen gegen den EV Landshut. Eine enorme Aufholjagd der Freiburger Wölfe und der Bietigheim Steelers mac...

Spitzenreiter lässt federn
ESV Kaufbeuren schlägt die Kassel Huskies

Zu ungewohnter Zeit gastierte der Spitzenreiter der DEL2 aus Nordhessen in der erdgas-schwaben-arena. Die Gäste reisten mit Rückenwind aus dem Sieg im Hessenderby ge...

Einvernehmliche Entscheidung
Dresdner Eislöwen trennen sich von Marco Stichnoth

Die Dresdner Eislöwen und der Sportliche Berater Marco Stichnoth gehen mit sofortiger Wirkung getrennte Wege. Die Trennung erfolgt einvernehmlich. Die Kaderplanung f...

DEL 2 am Donnerstag - vier Punkteteilungen nach 60 Minuten
Tölzer Löwen stoppen ihren Abwärtstrend bei den Ravensburg Towerstars

Die Dresdner Eislöwen und die Bayreuth Tigers gewannen im Tabellenkeller ihre Partien in der Overtime. Der EV Landshut hingegen musste sich in Overtime den Eispirate...

Auch der Nachbar kann den Spitzenreiter zu Hause nicht stoppen
Kassel Huskies siegen im Derby gegen die Löwen Frankfurt

Zum vierten Hessenderby der DEL2-Saison 2020/21 gastierten die Löwen Frankfurt am Donnerstagabend in der Eissporthalle am Auestadion. Der Klassiker versprach ein unt...

Torarme Auseinandersetzung am Gutenbergweg
Eispiraten Crimmitschau entführen zwei Punkte aus Landshut

Das erlebt man auch selten im Eishockey – ein 0:0 nach 60 Minuten. Nach knapp drei Minuten Verlängerung fiel die Entscheidung dann zu Gunsten der Eispiraten Crimmits...

Wechsel zur neuen Saison
Peter Russell wird neuer Chefcoach der Ravensburg Towerstars

Die Ravensburg Towerstars werden zur Saison 2021/22 die Cheftrainerposition mit Peter Russell besetzen. Der 46-jährige Schotte ist aktuell noch beim EHC Freiburg unt...

Jetzt die Hockeyweb-App laden!

DEL2 Hauptrunde

Dienstag 16.03.2021
EV Landshut Landshut
- : -
Heilbronner Falken Heilbronn
EC Bad Nauheim Bad Nauheim
- : -
ESV Kaufbeuren Kaufbeuren
Löwen Frankfurt Frankfurt
- : -
Dresdner Eislöwen Dresden
Montag 08.03.2021
Lausitzer Füchse Weißwasser
- : -
Eispiraten Crimmitschau Crimmitschau
Löwen Frankfurt Frankfurt
- : -
Tölzer Löwen Bad Tölz
EHC Freiburg Freiburg
- : -
EC Bad Nauheim Bad Nauheim
Kassel Huskies Kassel
- : -
SC Bietigheim Steelers Bietigheim
Heilbronner Falken Heilbronn
- : -
Dresdner Eislöwen Dresden
Ravensburg Towerstars Ravensburg
- : -
ESV Kaufbeuren Kaufbeuren
EHC Bayreuth Bayreuth
- : -
EV Landshut Landshut
Dienstag 30.03.2021
Heilbronner Falken Heilbronn
- : -
EC Bad Nauheim Bad Nauheim
Tölzer Löwen Bad Tölz
- : -
Löwen Frankfurt Frankfurt
Aktuelle Online Eishockey DEL2 Sportwetten News mit Quoten & Tipps. Den besten Eishockey DEL2 Wettbonus suchen & finden
Aktuelle Wettangebote für die DEL2