EHC verschenkt die Tabellenführung

Lesedauer: ca. 2 Minuten

Am Freitag stand für den EHC ein ganz besonderer Gegner auf dem Programm. Die Joker vom ESV Kaufbeuren. Beim ersten Aufeinandertreffen am Münchner Oberwiesenfeld zeigte der EHC vor der „Vollen Hütte“ eine wahre Glanzleistung, als er mit 7:1 gewann.

Auch jetzt wollte der EHC dieser Leistung in nichts nachstehen, obwohl der EHC München weiter auf einige Leistungsträger, wie David Wrigley, Martin Schymainski und Kapitän Andi Raubal, verzichten musste. Dennoch dauerte es gerade zwei Minuten, bis Chris Bahen Dylan Gyori vorbildlich vor dem Slot bediente und dieser lässig zum 1:0 einschob. Weiterhin spielte der EHC mit viel Power und Geschwindigkeit, so wie man es anfangs der Saison bewundern durfte. Kurz danach gelang dann durch Patrick Seifert das 2:0 für den EHC. Daraufhin fielen im 5-Minuten Takt weitere Tore. So hämmerte Münchens Kevin Lavallee den Puck per Rückhand ins Tor der Joker. Kurz vor der 1.Pause nutzte dann Münchens Urgestein Neville Rautert eine Überzahl und traf zum 4:0 Pausenstand.

Im 2.Drittel wirkten die Joker dann etwas sortierter. Trotzdem konnten sie das 5:0 des EHC durch Neville Rautert nicht verhindern. Als dann in der 30. Spielminute Mario Jann auf die Strafbank musste, nutze diese Mats Lindmark zum 5:1. Eben dieser war es, der dann in der 34. Spielminute erneut eine Überzahlsituation nutzte und zum 5:2 traf, welches gleichzeitig der Pausenstand war.

Im letzten Drittel schaltete der EHC dann einen Gang zurück und ließ die Gäste wieder etwas ins Spiel kommen. Aber in der 54. Spielminute versetzte dann erneut Neville Rautert den Gästen den Todesstoß und traf zum 6:2 Endstand für den EHC München. Derweil appellierten dann die EHC Fans an den Vorstand, EHC Pressesprecher Carsten Zehm nicht einfach so gehen zu lassen, der ja mit der Vereinsführung nach wie vor im Clinch steht.

Am Sonntag hieß dann der Gegner für den EHC: Ravensburg Tower Stars. Auch dies versprach eine spannende Partie zu werden, da Ravensburg auf Platz 3 der Tabelle steht. So war auch der erste Durchgang mehr vom gegenseitigen Abtasten geprägt, denn von hochklassigem Eishockey. Im zweiten Drittel dauerte es jedoch nur 38 Sekunden, bis Ravensburgs Ash Goldie ein Powerplay ausnutzte und zum 1:0 für die Gastgeber einnetzte. Nur ca. 4Spielminuten später war es dann Ben Thomson, der nach Vorarbeit von Ash Goldie zum 2:0 für die Tower Stars traf. Trotz zahlreicher Bemühungen fand der EHC München nicht wirklich ins Spiel und so ging es mit eben diesem 2:0 in die 2.Drittelpause. Im letzten Drittel nutzte dann Peter Boon nach nur 91Sekunden die Gunst der EHC Verteidigung und versenkte die Scheibe zum 3:0 für Ravensburg. Der EHC erschien bei diesem Spiel vollkommen hilflos und ohne wirklich zwingende Chancen und ohne Spielvermögen in Unterzahl. So nutzte in der 59. Spielminute erneut Ben Thomson eine Überzahlsituation und traf zum 4:0 Endstand für die Tower Stars.

Mit dieser folgenschweren Niederlage wird der EHC bei normalem Spielverlauf am Dienstag die Tabellenführung verlieren, da an eben diesem Dienstag Schwenningen sein Nachholspiel gegen die Lausitzer Füchse bestreiten wird, welches am Freitag wegen technischen Problemen der Gäste nicht stattfinden konnte.

Am letzten Hauptrundenwochenende geht es dann für den EHC zu den Wölfen aus Freiburg und am Sonntag steht das letzte Heimspiel der Hauptrunde gegen die Heilbronner Falken auf dem Programm. (Jens Rohra)

Personalplanungen schreiten weiter voran - Elf Spieler verlassen den EVL
Lukas Mühlbauer bleibt beim EV Landshut

Der EV Landshut setzt auch weiterhin auf seinen eigenen Nachwuchs! Der gebürtige Landshuter Lukas Mühlbauer hält seinem Heimatverein weiterhin die Treue und hat sein...

Der Kapitän bleibt in der Wertachstadt
Tyler Spurgeon verlängert beim ESV Kaufbeuren

​Nach Trainer Rob Pallin konnte der ESV Kaufbeuren mit der Vertragsverlängerung von Tyler Spurgeon eine weitere wichtige Personalie vorzeitig unter Dach und Fach bri...

Team begibt sich in angeordnete Quarantäne
Bestätigter Corona-Fall bei den Eispiraten Crimmitschau

​Die Mannschaft der Eispiraten Crimmitschau unterzog sich nach einem Verdachtsfall am Donnerstag einem PCR-Test, wobei auch ein positiver Fall bestätigt wurde. Die g...

Kanadier verlängert seinen Vertrag bis 2022 und folgt seinem Landsmann Marcus Power
Topscorer Zach O´Brien geht weiter für den EVL auf Torejagd

Einer der besten Spieler der abgelaufenen DEL2-Hauptrunde trägt auch in der kommenden Saison das Trikot des EV Landshut! Zach O´Brien, der clever fit-Topscorer des E...

Für die Abschlusstabelle findet Quotientenregelung Anwendung
DEL2-Hauptrunde mit sofortiger Wirkung beendet

​Die Gesellschafter der Deutschen Eishockey-Liga 2 haben sich mittels einstimmigen Beschluss darauf verständigt, die aktuelle Hauptrunde mit Wirkung zum 8. April zu ...

Deutsch-Kanadier kommt aus Ravensburg und unterschreibt bis 2023
Olafr Schmidt wechselt zum EV Landshut

Der EV Landshut stellt sich für die DEL2-Saison 2021/22 auf der Torhüterposition neu auf und hat Olafr Schmidt von den Ravensburg Towerstars verpflichtet. Der 25-jäh...

Bürgschaft für DEL wird hinterlegt
Matthias Roos wird neuer Sportdirektor der Dresdner Eislöwen

​Die DEL2-Saison 2020/21 steht für die Dresdner Eislöwen vor dem Abschluss. Klar ist, die Play-offs werden in dieser Spielzeit verpasst. Ein Umbruch im Kader ist die...

Wichtige Zähler im Kampf um die Play-offs
Ravensburg Towerstars siegen in Kaufbeuren

Während der ESV Kaufbeuren durch den Sieg über die Lausitzer Füchse am vergangenen Freitag schon sicher für die Play-offs in der DEL2 platziert waren, so befanden si...

DEL 2 am Ostermontag - Bayreuth steht als Schlusslicht fest
Löwen Frankfurt schließen zu den Top-Vier auf

Der Kampf um die Play-offs spitzt sich zu. Die Spiele bis zum Tag der Abrechnung werden immer weniger. Wichtige Punkte im Kampf um die heißbegehrten Plätze ergattert...

Jetzt die Hockeyweb-App laden!

DEL2 Hauptrunde

Sonntag 11.04.2021
EHC Freiburg Freiburg
- : -
Löwen Frankfurt Frankfurt
Lausitzer Füchse Weißwasser
- : -
EC Bad Nauheim Bad Nauheim
Eispiraten Crimmitschau Crimmitschau
- : -
Kassel Huskies Kassel
Heilbronner Falken Heilbronn
- : -
Ravensburg Towerstars Ravensburg
SC Bietigheim Steelers Bietigheim
- : -
EHC Bayreuth Bayreuth
ESV Kaufbeuren Kaufbeuren
- : -
Tölzer Löwen Bad Tölz
Dresdner Eislöwen Dresden
- : -
EV Landshut Landshut
Dienstag 13.04.2021
Eispiraten Crimmitschau Crimmitschau
- : -
Löwen Frankfurt Frankfurt
SC Bietigheim Steelers Bietigheim
- : -
Kassel Huskies Kassel
Aktuelle Online Eishockey DEL2 Sportwetten News mit Quoten & Tipps. Den besten Eishockey DEL2 Wettbonus suchen & finden
Aktuelle Wettangebote für die DEL2