EHC München: Kader nahezu komplett, sechster Ausländer vor Verpflichtung

Lesedauer: ca. 1 Minute

Man kann den Verantwortlichen des EHC München sicher nicht nachsagen, sie würden

ihre Hausaufgaben nicht machen. Zu einem Zeitpunkt wo andere Vereine gerade im

Frühstadium der Saisonplanung sind, hat der Aufsteiger seinen Kader so gut wie

zusammen. Freilich stehen die Telefone auch in Florida, dem Urlaubsdomizil von

Manager Christian Winkler nicht still. Es geht um zwei, drei vakante

Positionen, deren Besetzung ebenso zeitnah über die Bühne gehen soll. Dazu zählt

eine Kontingentstelle in der Offensivem zugleich die letzte freie Planstelle für

einen Kontingentspieler. Der Kreis der Kandidaten wurde diesbezüglich bereits

auf drei aussichtsreiche Kandidaten eingeengt. Eine Entscheidung dürfte in Bälde

zu erwarten sein. Daneben überlegt die sportliche Leitung, einen dreizehnten

Angreifer unter Vertrag zu nehmen. Hier wird allerdings kein namhafter Zuwachs

zu erwarten sein, vielmehr ein low-budget Spieler zur Steigerung der

Quantität des Mannschaft. Ferner ist der EHC auf der Suche nach einem

jungen Spieler für den Defensivbereich. Ein Name wurde hier noch nicht genannt.

Mit Abarbeitung dieser Personalien wäre die kaderspezifische Planung vorerst

abgeschlossen. (orab)