EHC München: Gegen Letzten einen Punkt verschenkt

Lesedauer: ca. 2 Minuten

Nach dem Dreier gegen Landsberg im Freitagsspiel, konnte

sich der EHC München gegen den Tabellenletzten aus Regensburg erst in der

Verlängerung durchsetzen. Vor lediglich 1470 Zuschauern erzielten Mike Kompon,

Brent Robinson, Andreas Kruck und Jade Gailbraith die Tore für München. Für die

Eisbären trafen Niklas Hede, Alexander Feistl und Paul Flache.   

 

München kam gut ins Spiel und setzte die Gäste von

Beginn an unter Druck. Dem ersten Treffer in Überzahl, durch Neville Rautert,

verwehrte Spielleiter Sicorschi aber die Anerkennung. In der Folge geriet der

Münchner Offensivdrang durch zwei unnötige Strafzeiten ins Stocken, wodurch die

Eisbären besser ins Spiel kamen. Trotzdem behielten die Hausherren bei gleicher

Spielstärke die Oberhand. Vor allem weil viele Regensburger Angriffsbemühungen

schon in der neutralen Zone abgewehrt wurden. In der 18. Minute zeigte Mike

Kompon beim 1:0 seine ganze Klasse. Von Tobias Artmeier angespielt, umkurvte er

die gesamte Regensburger Hintermannschaft und schob EVR-Goalie Patrik Couture

die Scheibe unter dem rechten Schoner hindurch ins Tor. 

 

Auch im zweiten Abschnitt war der EHC spielbestimmend.

Jade Gailbraith vergab eine Großchance, als er allein vor Couture die Scheibe

nur über das Tor beförderte. Aber auch seine Mitspieler brachten den Schlussmann

der Eisbären ins Schwitzen. Regensburg konnte sich zumeist nur mit Fouls gegen

die Münchner Offensive wehren, was den Landeshauptstädtern früh im Drittel die

zweite 5:3-Überzahl bescherte. Und diese wurde genutzt. Von Neville Rautert

im  Slot angespielt, beförderte Brent

Robinson die Scheibe durch Coutures Hosenträger zum 2:0 ins Netz. Pat Cortinas

Schützlinge hatten das Spiel klar im Griff, gingen aber nicht mehr mit letzter

Konsequenz in die Zweikämpfe. Diese Luft nutzte Regensburg in der zweiten Hälfte

des Spiels. Niklas Hede erzielte den Anschlusstreffer(38.) im Powerplay.

 

Zu Beginn des Schlussdrittels gelang Alexander Feistl

gar der Ausgleich (46.). Erst jetzt schienen die Münchner ihren Gegner wieder

ernst zu nehmen und gingen prompt durch Andreas Kruck (52.) erneut in Führung.

Doch auch das 3:2 hatte nicht bis zur Schlusssirene Bestand. Frühzeitig ersetze

Igor Palov seinen Goalie zu Gunsten eines sechsten Feldspielers. München brachte

die Scheibe nicht aus dem Drittel und Paul Flache verwertete ein präzises

Zuspiel zum 3:3. In der dadurch bedingten Verlängerung spielte Paul Flache

erneut eine Hauptrolle. Sein ungestümes Einsteigen gegen Mike Kompon und sein

unsportliches Verhalten im Anschluss, dezimierte die Eisbären. Patrik Couture

ließ im Münchner Powerplay einen Schuss von Chris Bahen abprallen. Jade

Gailbraith reagierte am schnellsten und beförderte die Scheibe aus der Luft

direkt ins Tor. (stu)

 

Tore: 1:0 (17:51)Kompon (Bahen, Schröder), 2:0 (26:05)

Robinson (Rautert, Bahen, 5:4), 2:1 (37:08) Hede (Masek, Flache, 5:4), 2:2

(45:48) Feistl (Flache, Driendl), 3:2 (51:18) 

Kruck (Gailbraith, Dolyny), 3:3 (57:55) Flache (Kaltenhauser, Masek,

6:5), 4:3 (62:01) Gailbraith (Kompon, Bahen)

Schiedsrichter: Sicorschi

(Waldkraiburg)
Strafminuten: München 6 – Regensburg 12 + 10

(Flache)
Zuschauer: 1470
Spieler des Spiels: Mike

Kompon

Zuletzt zwei Jahre in Bayreuth
Markus Lillich kommt nach Kaufbeuren zurück

​Mit Markus Lillich, der im Nachwuchs des ESV Kaufbeuren groß geworden ist und auch bei den Jokern seine ersten Profi-Spiele absolviert hat, kommt nach zwei Jahren i...

Böttcher unterschreibt ersten Profivertrag – Heyer verlängert um ein Jahr
Junges Duo bleibt bei den Eispiraten Crimmitschau

​Die Eispiraten Crimmitschau können weitere Kadernews für die anstehende Spielzeit 2021/22 verkünden. Mit Lucas Böttcher (18) und Niklas Heyer (19) bleiben gleich zw...

Spiel drei geht an die Hessen
Kassel Huskies schlagen die Ravensburg Towerstars

Am Freitagabend empfingen die Kassel Huskies zum zweiten Mal in dieser Halbfinalserie der DEL2 die Ravensburg Towerstars. Die Puzzlestädter hielten das Spiel bis in ...

Neuer Defender für die Tigers
Garret Pruden wechselt zu den Bayreuth Tigers

Mit Garret Pruden wechselt ein junger Verteidiger nach Oberfranken, der in den vergangenen beiden Jahren beim ERC Ingolstadt unter Vertrag stand und dort zu 36 Einsä...

Fünf weitere Abgänge bei den roten Teufeln
Weitere Personalentscheidungen beim EC Bad Nauheim

Es gibt weitere Personalentscheidungen im Team des EC Bad Nauheim....

Mike Schmitz kommt aus Herne
Dresdner Eislöwen stärken die Defensive

Mit Arne Uplegger und Lucas Flade gehen zwei weitere Eislöwen in die neue Spielzeit mit den Blau-Weißen. Neu im Abwehrverbund ist Mike Schmitz, der vom Oberligisten ...

Erster Neuzugang für Bad Tölz
Marcus Götz wechselt zu den Tölzer Löwen

Erfahrung pur für die Löwen-Defensive: Mit Marcus Götz kommt ein 34-jähriger Verteidiger, der bereits in seine elfte Zweiliga-Saison in Deutschland geht. ...

Stürmer verstärkt seinen Heimatclub
EHC Freiburg verpflichtet Sofiene Bräuner

Mit dem 21-jährigen Sofiene Bräuner können die Wölfe den zweiten Neuzugang für die DEL2 Saison 2021/22 vermelden....

Verteidiger kommt aus Schwenningen
Ex-Nationalspieler Benedikt Brückner verstärkt den EV Landshut

​Er bringt eine gehörige Portion DEL-Erfahrung mit zum EV Landshut. Ex-Nationalspieler Benedikt Brückner soll in der kommenden Saison der EVL-Defensive noch mehr Sic...

Jetzt die Hockeyweb-App laden!

DEL2 PlayOffs

Sonntag 09.05.2021
Ravensburg Towerstars Ravensburg
- : -
Kassel Huskies Kassel
SC Bietigheim Steelers Bietigheim
- : -
EHC Freiburg Freiburg
Dienstag 11.05.2021
Kassel Huskies Kassel
- : -
Ravensburg Towerstars Ravensburg
EHC Freiburg Freiburg
- : -
SC Bietigheim Steelers Bietigheim
Aktuelle Online Eishockey DEL2 Sportwetten News mit Quoten & Tipps. Den besten Eishockey DEL2 Wettbonus suchen & finden
Aktuelle Wettangebote für die DEL2