EHC München: Erste Niederlage unter Pat Cortina

Lesedauer: ca. 1 Minute

Nach

Siegen gegen Landsberg und in Regensburg konnte der EHC München im dritten

Spiel unter dem neuen-alten Trainer Pat Cortina erstmals nicht punkten. Beim SC

Riessersee musste man sich mit 1:3 (0:0,0:1,1:2) geschlagen geben. Nach Toren

von Thomas Oppenheimer und Ken Magowan (2x) 

gelang den Münchnern in der 56. Minute nur noch Ergebniskosmetik durch

Jade Gallbraith.

Trotz

Niederlage bringt auch diese Partie wichtige Erkenntnisse. Pat Cortina ist kein

Wunderheiler, aber er hat es aber innerhalb weniger Tage geschafft, Tugenden

und Fertigkeiten bei seinen Spielern abzurufen, die Fans und Verantwortliche

lange vermisst haben. Er scheint der Drillsergant zu sein, der zum Saisonfinale

aus einer Truppe von Einzelspielern eine Mannschaft formt, die den Abstieg

vermeiden kann.

In

Richtung dieses Minimalziels begann der EHC sehr engagiert und bot dem

favorisierten Tabellenfünften durchaus Paroli. München erarbeitete sich viele

Spielanteile und drängte ab der ersten Minute auf die Führung. Einzig die

Torausbeute im ersten Spielabschnitt ist den Münchner vorzuwerfen. Denn selbst

bei drei Überzahlsituationen gelang ihnen kein Treffer. Auch weil ein gut

aufgelegter Mark McArthur mit mäßig platzierten Schüssen aus dem Halbfeld nicht

in Verlegenheit zu bringen war.

Setzten

die Gastgeber zu Beginn auf Konter, war ab der 20. Minute Vorchecking ein

probates Mittel. Mit aggressivem Spiel auf die Verteidiger zerstörten die

Garmischer schnell jeden Spielaufbau der Hauptstädter und kamen ihrerseits zu

guten Chancen. Nach einigen Fehlversuchen sorgte die  „DEL-Reihe“ mit Uli Maurer(Nürnberg), Stephan

Wilhelm(Straubing) und Thomas Oppenheimer (Frankfurt) für die verdiente Führung.

Auch

im letzten Spielabschnitt blieb das Heft des Handelns in Garmischer Hand. Ken

Magowan schnappte sich in eine im Münchner Drittel verirrte Scheibe und hatte

allein vor Harti Wild wenig Mühe beim 2:0. Auch das 3:0 ging auf sein Konto. In

der 52. Minute umkurvte er in Überzahl zwei Münchner Spieler und schob Wild die

Scheibe durch die Schoner. Angesichts der mangelhaften Münchner

Chancenverwerteung und eines zu guten Mark McArthur, war für den EHC nicht mehr

viel zu holen. Der Ehrentreffer gelang nach 55 Minuten in. Überzahl, als Jade

Gallbraith einen Schuss von Andreas Kruck ins lange Eck abfälschte.  (Andreas Hempel)


Tore: 1:0 (32:50)

Oppenheimer (Wilhelm, Maurer), 2:0 (45:31) Magowan (Cullen Beauregard), 3:0

(51:08) Magowan (Wilhelm, Brown, 5-4), 3:1 (55:02) Gailbraith (Kruck, Dolyny,

5:4)


Schiedsrichter: Stefan Vogl (EC Thanning)


Strafminuten: Garmisch 14 – München 8


Zuschauer: 2438


Spieler des Spiels: Marc McArthur

Entscheidung vertagt
Bietigheim Steelers gewinnen Spiel drei in Kassel

Es hätte die Entscheidung fallen können zu Gunsten der Kassel Huskies, dagegen hieß es für die Bietigheim Steelers „Do or Die“ in Spiel drei der DEL2-Finalserie. Am ...

Verteidiger kommt aus Villach
Kevin Schmidt wechselt zum EC Bad Nauheim

​Die Eishockey-Welt ist klein und zuweilen helfen auch verwandtschaftliche Beziehungen, wenn es um die Recherche über einen Spieler geht. Harry Lange jedenfalls hat ...

35-jähriger Flügelstürmer bleibt in Ravensburg
Ravensburg Towerstars verlängern mit Andreas Driendl

Die Towerstars bauen weiter am Kader der neuen Saison und haben den Vertrag mit Andreas Driendl verlängert. Der 35-jährige Flügelstürmer zählt seit Jahren zu den erf...

10.0 Quote für Kassel, 12.0 Quote für Bietigheim
DEL2-Finale: Exklusiver Quotenboost für Spiel 3

Nur noch ein Sieg fehlt bis zum DEL2-Titel und der damit verbundenen sportlichen Qualifikation für die DEL. Wie ihr euch für das Spiel einen exklusiven Quotenboost s...

Zuletzt Trainer bei SC Csíkszereda in Rumänien
Jason Morgan ist neuer Trainer der Heilbronner Falken

Die Heilbronner Falken dürfen heute Jason Morgan als zukünftigen Head Coach der Unterländer vorstellen. Der gebürtige Kanadier steht somit in der kommenden DEL2-Sais...

Neuzugänge acht und neun bei den Eislöwen
Kolb und Drews wechseln aus Ravensburg nach Dresden

Die Dresdner Eislöwen haben Maximilian Kolb und Yannick Drews verpflichtet. Beide wechseln vom DEL2-Kontrahenten Ravensburg Towerstars an die Elbe und sind die ....

Tyler Gron verlässt die Tigers
Daniel Stiefenhofer wechselt aus Ravensburg zu den Bayreuth Tigers

Mit Daniel Stiefenhofer kommt ein etablierter DEL2-Verteidiger nach Bayreuth. Der linksschießende, kürzlich 29 Jahre alt gewordene Defender wechselt von den Ravensbu...

Leistungsträger bleibt ein Wolf
Nikolas Linsenmaier verlängert beim EHC Freiburg

Der 27-jährige Nikolas Linsenmaier ist in der Ensisheimerstraße mehr als eine Integrationsfigur. Der gebürtige Freiburger mit der Nummer 9 durchlief den gesamten Wöl...

Meisterschaft und Aufstieg sind nahe
Kassel Huskies entscheiden auch Spiel zwei für sich

Ein Spiel fehlt den Kassel Huskies noch zur DEL2-Meisterschaft und der damit verbundenen sportlichen Qualifikation für die DEL. Nach dem Heimsieg am Freitag gegen di...

Jetzt die Hockeyweb-App laden!

DEL2 PlayOffs

Dienstag 18.05.2021
Kassel Huskies Kassel
2 : 3
SC Bietigheim Steelers Bietigheim
Donnerstag 20.05.2021
SC Bietigheim Steelers Bietigheim
- : -
Kassel Huskies Kassel
Samstag 22.05.2021
Kassel Huskies Kassel
- : -
SC Bietigheim Steelers Bietigheim
Aktuelle Online Eishockey DEL2 Sportwetten News mit Quoten & Tipps. Den besten Eishockey DEL2 Wettbonus suchen & finden
Aktuelle Wettangebote für die DEL2