EHC München bleibt auf Erfolgskurs

Lesedauer: ca. 2 Minuten

Dieses Wochenende hieß es wieder Derbyzeit für den EHC München. Nach dem zuletzt so erfolgreich gestalteten Derby gegen die Landshut Cannibals ging es am Freitag gegen den Rivalen SC Riessersee nach Garmisch.

Dieses Spiel war kein gewöhnliches Derby. Es stand unter dem Motto der Bewerbung von München und Garmisch für die Olympischen Spiele 2018.

Aber auch sportlich gesehen war die Partie ein richtiger Hingucker. Vor 6005 Zuschauern spielte der Tabellenführer aus München gegen den zuletzt bärenstarken SC Riessersee, der sechs Spiele hintereinander gewonnen hatte. Dann ging es auch schon gleich richtig zur Sache. Die Zuschauer hatten kaum Platz genommen, da kam Mark Heatley frei zum Schuss und hämmerte die Scheibe genau unter die Torlatte. Keine Abwehrchance für Riessersees Keeper Mark McArthur. Zur Pause hieß es 0:1 zwischen München und Riessersee.

Im zweiten Drittel hatten sich dann beide Teams richtig warm gelaufen und warfen die Tormaschine an. Zunächst war es Self Brad, der die Scheibe unhaltbar für Münchens Keeper Joey Vollmer abfälschte. Der Stadionsprecher hatte die Ansage des Tores noch gar nicht beendet, da war es Daniel Hilpert, dessen Schuss abseits der Kameras den Weg ins Tor fand. Doch das sollte es noch immer nicht gewesen sein, denn kurz nach dem Bully bediente Nicolas Dumoulin vorbildlich George Kink und dieser verlud eiskalt Münchens Goalie Joey Vollmer.

Im letzten Abschnitt hatte dann der EHC aus München das besser Ende für sich. Zunächst war es Münchens Neville Rautert, der allein vor McArthur einnetzte. Den Schlusspunkt setzte erneut Mark Heatley, der zum 2:4 Endstand für den EHC München vollstreckte.

Am Sonntag hieß dann der Gegner beim Müller-Brot Familientag in München Hannover Indians. Vor 2569 Zuschauern fiel nach drei Minuten das erste Tor für den EHC durch David Wrigley nach mustergültiger Vorarbeit von Dylan Gyori. Beim zweiten Treffer war es genau umgekehrt. Wrigley bediente Gyori und dieser hatte keine Mühe. Schließlich machte Martin Schymainski das 3:0 Zwischenergebnis perfekt.

Zwar schoss Hannovers John Hughes den Anschlusstreffer für die Indians. Aber dann war es erneut Martin Schymainski, der den zwei-Tore-Vorsprung wieder herstelle.

Im letzten Drittel wurde es phasenweise ein sehr kampfbetontes Spiel. Nach dem erneuten Anschlusstreffer durch John Hughes nutzte der Neuzugang des EHC, Dominic Auger, eine Überzahl zum Endstand von 5:3.

So endete ein für den EHC sehr erfolgreiches sechs-Punkte-Wochenende. Am nächsten Freitag geht es für die Münchner gegen den amtierenden Meister Bietigheim und am Sonntag ist der EHC zu Gast bei den Eislöwen aus Dresden. (Jens Rohra)

DEL2 kompakt: 38. Spieltag – Ravensburg gewinnt Topspiel gegen Frankfurt
Derbysiege für Dresden und Landshut

Die Tölzer Löwen gewannen in einem torreichen Spiel deutlich gegen Bayreuth. Dresden gelang der zweite Shutout in Folge gegen Crimmitschau. Landshut gewann im Derby ...

Knappe Sache im Topspiel
Ravensburg Towerstars gewinnen gegen die Löwen Frankfurt

Die Löwen Frankfurt haben das Topspiel der DEL2 gegen die Ravensburg Towerstars mit 3:4 nach Penaltyschießen verloren. In einer über weite Strecken sehr ausgeglichen...

Wichtige Punkte im Kampf um Platz zehn
EV Landshut gewinnt beim ESV Kaufbeuren

Der ESV Kaufbeuren, bei dem ein klarer Aufwärtstrend nach einem schwierigem Jahresbeginn zu erkennen ist, trafen in der DEL2 auf den EV Landshut. Die Gäste standen d...

Klare Angelegenheit für den Spitzenreiter
Dresdner Eislöwen besiegen dezimierten EV Landshut

Der Spitzenreiter, die Dresdner Eislöwen, war zu Gast in Niederbayern beim EV Landshut. Es wurde ein doch deutlicher Sieg für die Sachsen. Mit dem Endergebnis von 3:...

Neuer Trainer
Robin Farkas übernimmt bei den Bayreuth Tigers

​Seit Donnerstag hat Robin Farkas das Sagen auf der Trainerbank der Bayreuth Tigers. Der am 12. Februar 1967 in Mississauga, Ontario geborene Kanadier übernimmt vore...

Neuer Geschäftsführer
Ralph Bader übernimmt für Jürgen Rumrich bei den Tölzer Löwen

​An der Spitze der Tölzer Eissport GmbH gibt es mit sofortiger Wirkung einen Wechsel. Ralph Bader übernimmt das Ruder von Jürgen Rumrich. Der 57-jährige ist ein echt...

Neuausrichtung auf der Trainerbank
Bayreuth Tigers stellen Trainer Petri Kujala frei

​Die Bayreuth Tigers und ihr bisheriger Trainer Petri Kujala gehen getrennte Wege. „Aufgrund der Ergebnissituation der letzten Wochen mussten wir reagieren. Das habe...

DEL2 kompakt: 36. Spieltag – Kassel beendet Ravensburger Siegesserie
Dresdner Eislöwen festigen Tabellenführung

Die Lausitzer Füchse verloren das sächsische Duell in der DEL2 gegen die Eispiraten Crimmitschau mit 1:3, während die Löwen Frankfurt erstmals im Jahr 2022 ohne Punk...

Rote Teufel gewinnen das Kurstadtduell
EC Bad Nauheim gewinnt bei den Tölzer Löwen

In einer über weite Strecken chancenarmen Partie trennten sich die Tölzer Löwen und der EC Bad Nauheim in der DEL2 mit 1:2. Dabei gingen die Roten Teufel nach einem ...

Jetzt die Hockeyweb-App laden!

DEL2 Hauptrunde

Sonntag 23.01.2022
Tölzer Löwen Bad Tölz
7 : 3
Bayreuth Tigers Bayreuth
Dresdner Eislöwen Dresden
4 : 0
Eispiraten Crimmitschau Crimmitschau
ESV Kaufbeuren Kaufbeuren
1 : 4
EV Landshut Landshut
Selber Wölfe Selb
1 : 2
EC Bad Nauheim Bad Nauheim
Kassel Huskies Kassel
- : -
EHC Freiburg Freiburg
Ravensburg Towerstars Ravensburg
4 : 3
Löwen Frankfurt Frankfurt
Dienstag 25.01.2022
Lausitzer Füchse Weißwasser
- : -
Selber Wölfe Selb
ESV Kaufbeuren Kaufbeuren
- : -
Bayreuth Tigers Bayreuth
Kassel Huskies Kassel
- : -
Eispiraten Crimmitschau Crimmitschau
Ravensburg Towerstars Ravensburg
- : -
Tölzer Löwen Bad Tölz
EHC Freiburg Freiburg
- : -
EV Landshut Landshut
Aktuelle Online Eishockey DEL2 Sportwetten News mit Quoten & Tipps. Den besten Eishockey DEL2 Wettbonus suchen & finden
Aktuelle Wettangebote für die DEL2