EHC München bleibt auf Erfolgskurs

Lesedauer: ca. 2 Minuten

Dieses Wochenende hieß es wieder Derbyzeit für den EHC München. Nach dem zuletzt so erfolgreich gestalteten Derby gegen die Landshut Cannibals ging es am Freitag gegen den Rivalen SC Riessersee nach Garmisch.

Dieses Spiel war kein gewöhnliches Derby. Es stand unter dem Motto der Bewerbung von München und Garmisch für die Olympischen Spiele 2018.

Aber auch sportlich gesehen war die Partie ein richtiger Hingucker. Vor 6005 Zuschauern spielte der Tabellenführer aus München gegen den zuletzt bärenstarken SC Riessersee, der sechs Spiele hintereinander gewonnen hatte. Dann ging es auch schon gleich richtig zur Sache. Die Zuschauer hatten kaum Platz genommen, da kam Mark Heatley frei zum Schuss und hämmerte die Scheibe genau unter die Torlatte. Keine Abwehrchance für Riessersees Keeper Mark McArthur. Zur Pause hieß es 0:1 zwischen München und Riessersee.

Im zweiten Drittel hatten sich dann beide Teams richtig warm gelaufen und warfen die Tormaschine an. Zunächst war es Self Brad, der die Scheibe unhaltbar für Münchens Keeper Joey Vollmer abfälschte. Der Stadionsprecher hatte die Ansage des Tores noch gar nicht beendet, da war es Daniel Hilpert, dessen Schuss abseits der Kameras den Weg ins Tor fand. Doch das sollte es noch immer nicht gewesen sein, denn kurz nach dem Bully bediente Nicolas Dumoulin vorbildlich George Kink und dieser verlud eiskalt Münchens Goalie Joey Vollmer.

Im letzten Abschnitt hatte dann der EHC aus München das besser Ende für sich. Zunächst war es Münchens Neville Rautert, der allein vor McArthur einnetzte. Den Schlusspunkt setzte erneut Mark Heatley, der zum 2:4 Endstand für den EHC München vollstreckte.

Am Sonntag hieß dann der Gegner beim Müller-Brot Familientag in München Hannover Indians. Vor 2569 Zuschauern fiel nach drei Minuten das erste Tor für den EHC durch David Wrigley nach mustergültiger Vorarbeit von Dylan Gyori. Beim zweiten Treffer war es genau umgekehrt. Wrigley bediente Gyori und dieser hatte keine Mühe. Schließlich machte Martin Schymainski das 3:0 Zwischenergebnis perfekt.

Zwar schoss Hannovers John Hughes den Anschlusstreffer für die Indians. Aber dann war es erneut Martin Schymainski, der den zwei-Tore-Vorsprung wieder herstelle.

Im letzten Drittel wurde es phasenweise ein sehr kampfbetontes Spiel. Nach dem erneuten Anschlusstreffer durch John Hughes nutzte der Neuzugang des EHC, Dominic Auger, eine Überzahl zum Endstand von 5:3.

So endete ein für den EHC sehr erfolgreiches sechs-Punkte-Wochenende. Am nächsten Freitag geht es für die Münchner gegen den amtierenden Meister Bietigheim und am Sonntag ist der EHC zu Gast bei den Eislöwen aus Dresden. (Jens Rohra)

Einvernehmliche Entscheidung
Dresdner Eislöwen trennen sich von Marco Stichnoth

Die Dresdner Eislöwen und der Sportliche Berater Marco Stichnoth gehen mit sofortiger Wirkung getrennte Wege. Die Trennung erfolgt einvernehmlich. Die Kaderplanung f...

DEL 2 am Donnerstag - vier Punkteteilungen nach 60 Minuten
Tölzer Löwen stoppen ihren Abwärtstrend bei den Ravensburg Towerstars

Die Dresdner Eislöwen und die Bayreuth Tigers gewannen im Tabellenkeller ihre Partien in der Overtime. Der EV Landshut hingegen musste sich in Overtime den Eispirate...

Auch der Nachbar kann den Spitzenreiter zu Hause nicht stoppen
Kassel Huskies siegen im Derby gegen die Löwen Frankfurt

Zum vierten Hessenderby der DEL2-Saison 2020/21 gastierten die Löwen Frankfurt am Donnerstagabend in der Eissporthalle am Auestadion. Der Klassiker versprach ein unt...

Torarme Auseinandersetzung am Gutenbergweg
Eispiraten Crimmitschau entführen zwei Punkte aus Landshut

Das erlebt man auch selten im Eishockey – ein 0:0 nach 60 Minuten. Nach knapp drei Minuten Verlängerung fiel die Entscheidung dann zu Gunsten der Eispiraten Crimmits...

Wechsel zur neuen Saison
Peter Russell wird neuer Chefcoach der Ravensburg Towerstars

Die Ravensburg Towerstars werden zur Saison 2021/22 die Cheftrainerposition mit Peter Russell besetzen. Der 46-jährige Schotte ist aktuell noch beim EHC Freiburg unt...

Ab sofort im Dienst
Jürgen Rumrich ist neuer Geschäftsführer der Tölzer Löwen

Die Tölzer Eissport GmbH hat einen neuen Mann an der Spitze: Jürgen Rumrich ist neuer Löwen-Geschäftsführer. Er hat die Nachfolge von Christian Donbeck angetreten....

Drei Herforder Spieler bekommen Förderlizenzen
U20-Nationalspieler Dustin Reich neu bei den Kassel Huskies

Kurz vor Transferschluss haben die Kassel Huskies nochmal Zuwachs für den Kader bekommen. Dustin Reich, 19-jähriger Verteidiger, hat bei den Schlittenhunden einen Fö...

Schwedischer Neuzugang für die Roten Teufel
David Aslin verstärkt den EC Bad Nauheim

Ein Schwede für die Roten Teufel: Der EC Bad Nauheim hat David Aslin verpflichtet. Der 31 Jahre alte Außenstürmer, Sohn des früheren schwedischen Nationalkeepers Pet...

Absicherung durch zusätzliche Standby-Goalies
EHC Freiburg lizenziert zwei weitere Torhüter

Noch vor dem Ablauf der Transferfrist am 1. März hat der DEL2-Club EHC Freiburg mit Christoph Mathis und Maurice Hempel zwei Standby-Goalies für den Spielbetrieb in ...

Jetzt die Hockeyweb-App laden!

DEL2 Hauptrunde

Dienstag 16.03.2021
EV Landshut Landshut
- : -
Heilbronner Falken Heilbronn
EC Bad Nauheim Bad Nauheim
- : -
ESV Kaufbeuren Kaufbeuren
Löwen Frankfurt Frankfurt
- : -
Dresdner Eislöwen Dresden
Montag 08.03.2021
Lausitzer Füchse Weißwasser
- : -
Eispiraten Crimmitschau Crimmitschau
Löwen Frankfurt Frankfurt
- : -
Tölzer Löwen Bad Tölz
EHC Freiburg Freiburg
- : -
EC Bad Nauheim Bad Nauheim
Kassel Huskies Kassel
- : -
SC Bietigheim Steelers Bietigheim
Heilbronner Falken Heilbronn
- : -
Dresdner Eislöwen Dresden
Ravensburg Towerstars Ravensburg
- : -
ESV Kaufbeuren Kaufbeuren
EHC Bayreuth Bayreuth
- : -
EV Landshut Landshut
Dienstag 30.03.2021
Heilbronner Falken Heilbronn
- : -
EC Bad Nauheim Bad Nauheim
Tölzer Löwen Bad Tölz
- : -
Löwen Frankfurt Frankfurt
Aktuelle Online Eishockey DEL2 Sportwetten News mit Quoten & Tipps. Den besten Eishockey DEL2 Wettbonus suchen & finden
Aktuelle Wettangebote für die DEL2