EHC München: Appell an die Münchner Wirtschaft!

Lesedauer: ca. 1 Minute

Am Montagnachmittag hatte

der EHC München zu einer Pressekonferenz geladen. Anlass waren spekulative

Berichte der Tagespresse zu den laufenden Verhandlungen mit dem Hauptsponsor.

Als Vereinsvertreter waren Präsident Jürgen Bochanski, Beiratstvorsitzender und

Verhandlungsführer Detlef Dörrié, und Herbert Aidelsburger als Vorstandsmitglied

und Verantwortlicher für den Bereich  Finanzen anwesend.

 

Nachdem kurz auf die

positive Entwicklung des Stammvereins sowohl im sportlichen als auch im

finanziellen Bereich eingegangen wurde, ging es schnell nur um Fakten rund um

die Spielbetriebs-GmbH. Auch hier wurden in den letzten vier Jahren alle

sportlichen Saisonziele erreicht. Aktuell besteht sogar die Chance, mit einem

Sieg im Heimspiel am Dienstag 27.03 20:00Uhr gegen Bremerhaven, ins

Playoff-Halbfinale einzuziehen. Diesen größten Erfolg der Vereinsgeschichte

können die Verantwortlichen aber erst feiern, wenn die finanzielle Situation für

die Saison 2007/08 geklärt ist.

 

Das Problem, der

Hauptsponsor hat sich nach einem Vorstandswechsel noch nicht für ein weiteres

Engagement im Münchner Eishockey entschieden. Ohne Sponsoring des

Versicherungsunternehmens würde dem EHC mit 200.000€  ca.1/7 des Gesamtetats für die kommenden

Saison fehlen. Es wurde dabei eindringlich darauf hingewiesen, dass die

Verhandlungen auf höchster Ebene weitergeführt und innerhalb der nächsten 14

Tage abgeschlossen werden. Ein positiver Ausgang dieser Gespräche ist

wahrscheinlich. Aber auch die Folgen des „worst case“ sind allen bewusst und

sollten, dem in der Vergangenheit stark gebeuteltem, Münchner Publikum nicht

verschwiegen werden. Die Vorstandschaft erhofft sich mit diesem Schritt an die

Öffentlichkeit auch, dass Spekulationen vermieden und weitere Sponsoren

angesprochen werden.  

 

Doch der Zeitplan ist

knapp. Bis zum 30.04. müssen die Lizenzierungsunterlagen ohne Lücken im Etat

eingereicht werden. Jürgen Bochanski betonte dazu: „Keinesfalls werde ich eine

Saison auf gut Glück starten… und ...dann womöglich im November … keine Gehälter

mehr zahlen.“

Wird diese neue Offenheit

in der Münchner Eishockeygeschichte auch von der Wirtschaft und denen die

Interesse an diesem Sport haben anerkannt und durch Unterstützung gewürdigt,

steht einer weiteren Saison in der Asstel-Eishockeyliga nichts mehr im Wege. Der

Rückzug der Profimannschaft, würde dagegen das Aus für eine längere Zeit

bedeuten und die Fußballstadt in der Sportvielfalt erheblich einschränken.

(stu/or)

Lange in Weißwasser tätig
Robert Hoffmann ist neuer Cheftrainer der Wölfe

​Mit dem 44-jährigen Robert Hoffmann kann der EHC Freiburg den Nachfolger von Peter Russell als Cheftrainer präsentieren. ...

Bietigheimer Anschlusstreffer kommt zu spät
Erstes DEL2-Finalspiel geht an die Kassel Huskies

​Im ersten Finalspiel der DEL2-Saison 2020/21 trafen am Freitagabend die Aufstiegsaspiranten Kassel Huskies und Bietigheim Steelers aufeinander. Der Weg der Teams in...

Dritte Saison
Kevin Gaudet bleibt Trainer der Tölzer Löwen

​Auch in der kommenden Saison steht Kevin Gaudet als Cheftrainer bei den Tölzer Löwen an der Bande. Der 57-jährige Kanadier geht damit im Herbst in seine dritte Sais...

Rückkehrer aus Schwenningen
Christopher Fischer verstärkt die Heilbronner Abwehr

​Mit Christopher Fischer geben die Heilbronner Falken den ersten Neuzugang für die kommende DEL2-Spielzeit 2021/2022 bekannt. Der 33-jährige Verteidiger unterschrieb...

Der Verteidiger weiterhin für die Wölfe auf dem Eis
Patrick Kurz bleibt beim EHC Freiburg

​Patrick Kurz wird auch in der kommenden Saison für den EHC Freiburg in der DEL2 spielen. ...

Nächster Neuzugang
Philipp Wachter kommt vom SC Riessersee zum EC Bad Nauheim

​Von der Zugspitze in die Wetterau, vom SC Riessersee zum EC Bad Nauheim: Philipp Wachter wird ein Roter Teufel. Der 25 Jahre alte Verteidiger verstärkt ab der komme...

Bester Scorer der Joker bleibt
John Lammers verlängert seinen Vertrag beim ESV Kaufbeuren

​Eine weitere richtungsweisende Personalie ist beim ESV Kaufbeuren nun unter Dach und Fach. ESVK-Topscorer John Lammers bleibt, wie sein kongenialer Sturmpartner Tyl...

Neuzugang aus Kaufbeuren
Tobias Wörle wechselt zum EC Bad Nauheim

​Zweimal wurde er mit München Deutscher Meister. Er absolvierte in der DEL für Kassel, Frankfurt, Iserlohn, Straubing, München und Schwenningen beeindruckende 670 Pf...

Sieg gegen den EHC Freiburg im fünften Spiel
Bietigheim Steelers erreichen das Finale der DEL2

​Der EHC Freiburg hatte die Serie trotz eines 0:2-Rückstandes noch in ein entscheidendes fünftes Spiel in der heimischen Arena gerettet. Am Ende war gegen die Bietig...

Jetzt die Hockeyweb-App laden!

DEL2 PlayOffs

Sonntag 16.05.2021
SC Bietigheim Steelers Bietigheim
- : -
Kassel Huskies Kassel
Dienstag 18.05.2021
Kassel Huskies Kassel
- : -
SC Bietigheim Steelers Bietigheim
Donnerstag 20.05.2021
SC Bietigheim Steelers Bietigheim
- : -
Kassel Huskies Kassel
Samstag 22.05.2021
Kassel Huskies Kassel
- : -
SC Bietigheim Steelers Bietigheim
Aktuelle Online Eishockey DEL2 Sportwetten News mit Quoten & Tipps. Den besten Eishockey DEL2 Wettbonus suchen & finden
Aktuelle Wettangebote für die DEL2