EHC München: 1:2 im letzten Test gegen Wien

Lesedauer: ca. 1 Minute

Über 170 Strafminuten haben

die Teams aus München und Wien am Freitag beim ersten von zwei Testspielen

gegeneinander in der österreichischen Hauptstadt fabriziert. Ein Mangel an

Disziplin, der freilich nicht angehen kann, wenn das Oberhaupt der katholischen

Kirche in der Stadt weilt. So mäßigten sich die Kontrahenten dann beim

Rückspiel an der Isar auch uns beließen es bei etwa einem Drittel der

Sünderzeiten. Gewonnen haben nichtsdestotrotz erneut die Capitals, wenn auch

nur knapp vor etwa 500 Zuschauern mit 2:1 (1:0,1:1,0:0).

Ein wenig schien es, als

hätten sich die Teams untereinander auf ein Unentschieden verständigt, nur

schaffte der EHC den dazu nötigen zweiten Treffer nicht. Konnte man bei

Ejdepalms Treffer an den Innenpfosten noch fehlendes Glück als Ursache

heranziehen, muss sich Brent Robinson hingegen schon selbst an den Kopf fassen.

Nach einem eigentlich gelungenen Bauerntrick schob der Kanadier die Scheibe aus

faktisch  nicht vorhandener Distanz am

Pfosten vorbei. Der Rest vom Spiel ist schnell erzählt. Der Gast aus der Erste

Bank Liga stellte die technisch versiertere, abgeklärtere Mannschaft und ging

nach einem Fastbreak in Unterzahl durch Gerald Ressmann in Führung. Schon zuvor

musste EHC-Schlussmann Wild all seine Künste aufbieten, um gegen Nationalaußen

Oliver Setzinger zu retten. Eine doppelte Überzahl nutzte Münchens

Gewaltschütze Robby Sandrock nach einer halben Stunde zum Gleichstand. Der

Mannschaft von Jim Boni reichte hingegen wenig später ein einfaches Powerplay,

um zum frühzeitigen Siegtreffer zu gelangen. Mike Craig traf hoch unter die

Latte. München bemühte sich im Schlussabschnitt um ein positiveres Ergebnis,

scheiterte mit seinen Chancen aber zumeist am früheren Bietigheimer Schlussmann

Scott Fankhouser. Nur bei den eingangs erwähnten Möglichkeiten wäre Fank, „the

bank“ geschlagen gewesen, so dass der Sieg der Donaustädter trotz spielerischer

Vorteile als glücklich zu bezeichnen ist. Beim EHC München schied Stürmer Andreas

Attenberger bereits im ersten Drittel wegen einer Platzwunde an der Lippe aus

und musste genäht werden. Sein Einsatz im ersten Punktspiel ist nicht in

Gefahr. (orab)

 

Tore: 0:1 (15:54) Ressmann

(Morgan, Lukas, 4-5), 1:1 (30:06) Sandrock (Rautert, Gyori, 5-3), 1:2 )37:21)

Craig (Wren, Schuller,5-4)

Zuschauer: 825

(Vereinsangabe)

Schiedsrichter:

Franz-Josef Trainer (Bad Aibling) – Oberndörfer, Velkoski

Strafminuten: München  20 + 10 (Raubal)  - 

Wien  26 + 10 (Selmser)

Suche nach Cheftrainer läuft noch
Christoph Schubert wird Co-Trainer der Heilbronner Falken

​Die Heilbronner Falken können den ersten Neuzugang für die kommende DEL2-Spielzeit 2021/22 verkünden. Zukünftig wird der ehemalige NHL-Profi Christoph Schubert als ...

Neue niederbayerische Zusammenarbeit für die kommende Saison
EV Landshut und Passau Black Hawks besiegeln Kooperation

DEL2-Vertreter EV Landshut und Oberligist Passau Black Hawks haben für die anstehende Eishockey-Saison 2021/22 eine Kooperation beschlossen. Schon in der abgelaufene...

Viertelfinalvorschau: Kassel Huskies - Heilbronner Falken
Jetzt gilt es für den Ligaprimus!

Die fünfte Jahreszeit kann beginnen! Die Kassel Huskies starten am Donnerstag als Hauptrundenmeister in das Play-off Viertelfinale gegen die Heilbronner Falken. Für ...

Viertelfinalvorschau: Tölzer Löwen – Ravensburg Towerstars
Wird der Favorit aus Oberbayern seiner Rolle gerecht?

​Die Rollen sind klar verteilt – die Zahlen sprechen eine deutliche Sprache. Die Viertelfinalserie in der DEL2 zwischen den Tölzer Löwen und den Ravensburg Towerstar...

Nicklas Mannes ist der erste Neuzugang
Vladislav Filin bleibt bei den Dresdner Eislöwen

​Die Dresdner Eislöwen können eine weitere Vertragsverlängerung und den ersten Neuzugang für die Saison 2021/22 vermelden. ...

Stürmer verlängert beim EC Bad Nauheim
Stefan Reiter bleibt ein Roter Teufel

​Beim EC Bad Nauheim schreiten die personellen Planungen voran: Nachdem Keeper Felix Bick vor wenigen Tagen seine Unterschrift unter einen neuen Vertrag gesetzt hatt...

Trainerduo verlängert
Daniel Naud und Fabian Dahlem bleiben bei den Bietigheim Steelers

​Cheftrainer Daniel Naud und sein Assistent Fabian Dahlem werden auch in der kommenden Saison die sportlichen Geschicke bei den Bietigheim Steelers leiten. In der ab...

Nico Pertuch, Fabian Belendir und Moritz Serikow schaffen es in die Profimannschaft
Ein Nachwuchstrio für die Zukunft des EV Landshut

Die Nachwuchsabteilung ist und bleibt auch in der Zukunft das absolute Herzstück des EV Landshut! In der Talentschmiede, in der auch die NHL-Stars Tom Kühnhackl und ...

Raphael Kapzan und Daniel Heinrizi
Ravensburg Towerstars bestellen neue Geschäftsführer

​Die Ravensburg Towerstars haben die personellen Weichen für die Zukunft gestellt und die Geschäftsführung wie bereits angekündigt auf zwei Geschäftsführer verteilt....

Jetzt die Hockeyweb-App laden!

DEL2 PlayOffs

Donnerstag 22.04.2021
Kassel Huskies Kassel
- : -
Heilbronner Falken Heilbronn
Tölzer Löwen Bad Tölz
- : -
Ravensburg Towerstars Ravensburg
Freitag 23.04.2021
EHC Freiburg Freiburg
- : -
ESV Kaufbeuren Kaufbeuren
SC Bietigheim Steelers Bietigheim
- : -
Löwen Frankfurt Frankfurt
Samstag 24.04.2021
Heilbronner Falken Heilbronn
- : -
Kassel Huskies Kassel
Ravensburg Towerstars Ravensburg
- : -
Tölzer Löwen Bad Tölz
Sonntag 25.04.2021
ESV Kaufbeuren Kaufbeuren
- : -
EHC Freiburg Freiburg
Löwen Frankfurt Frankfurt
- : -
SC Bietigheim Steelers Bietigheim
Montag 26.04.2021
Kassel Huskies Kassel
- : -
Heilbronner Falken Heilbronn
Tölzer Löwen Bad Tölz
- : -
Ravensburg Towerstars Ravensburg
Dienstag 27.04.2021
EHC Freiburg Freiburg
- : -
ESV Kaufbeuren Kaufbeuren
SC Bietigheim Steelers Bietigheim
- : -
Löwen Frankfurt Frankfurt
Aktuelle Online Eishockey DEL2 Sportwetten News mit Quoten & Tipps. Den besten Eishockey DEL2 Wettbonus suchen & finden
Aktuelle Wettangebote für die DEL2