EHC mit leichten Fehlzündungen

Lesedauer: ca. 2 Minuten

Am Freitag hieß es für den EHC München wieder Derbyzeit. Diesmal ging es gegen die Joker aus Kaufbeuren. Für die Allgäuer ging es diesmal um Wiedergutmachung für die 7:1 Schlappe bei der „Vollen Hütte“ in München im vergangenen Dezember. Die Joker konnten nahezu auf den vollen Kader zurückgreifen. Bei EHC München fehlten hingegen Top-Verteidiger Daniel Hilpert, Kapitän Andreas Raubal, sowie Münchens Top-Scorer Martin Schymainski, der wegen eines Muskelfaserrisses aussetzen musste.

Diese Stammkräfte fehlten dem EHC merklich. Denn nach neuen Spielminuten netzte Daniel Oppolzer nach mustergültiger Vorarbeit von Petr Sikora zum 1:0 für die Joker ein. Geschockt davon hatte München einen leichten Durchhänger und so war es Daniel Oppolzer möglich, Jokers Top-Torschützen Jordan Webb zu bedienen. Dieser hatte keine Mühe, Münchens Goalie Sebastian Elwing zu verladen und zum 2:0 Pausenstand für die Joker zu vollenden. In der 27. Spielminute bediente Dylan Gyori vorbildlich David Wrigley und dieser vollstreckte ganz souverän zum 2:1 Anschlusstreffer für den Tabellenführer.

Im letzten Drittel war es dann Austin Wycisk, der die Münchner erneut ins Spiel brachte und zum 2:2 in der Überzahl traf. Ebenfalls in einer Überzahl stellte dann Jakub Körner den alten Abstand für die Joker wieder her. Der EHC tat sich weiter schwer gegen defensiv starke Kaufbeurer. Kurz vor Spielende erhielt dann Münchens Kevin Lavallee noch eine 2+10 minütige Disziplinarstrafe und München musste die letzten beiden Spielminuten in Unterzahl agieren. Dennoch nutzte Patrik Vogl einen folgenschweren Passfehler der Joker, fuhr mustergültig den Konter zu Ende und glich so 5 Sekunden vor Spielende zum 3:3. In der Verlängerung hatte dann München das bessere Ende für sich. So dauerte es dann nur zwei Minuten, bis Brandon Dietrich für die Münchner zum Siegtreffer vollendete.

Am Sonntag stand dann für den EHC ein weiteres Topspiel auf dem Programm. Es ging gegen die Towerstars aus Ravensburg, die ebenso wie der der EHC unter personellen Problemen zu leiden haben. Trotz dieser Beeinträchtigungen begannen die Towerstars mit etwas mehr Elan. Mit gütiger Mithilfe des EHC München konnte Andreas Kruck das 0:1 für die Gäste erzielen. Aber dann hatte der EHC gleich die passende Antwort parat. Niklas Hede bediente Mark Heatley, der kaltschnäuzig zum 1:1 ausglich. Weiterhin war es ein sehr kampfbetontes Spiel. So gab es auch im zweiten Drittel kaum spielentscheidende Szenen. Im letzten Abschnitt war immerhin wieder etwas mehr Pepp im Spiel. So dauerte es nur drei Minuten, bis Dylan Gyori auf David Wrigley ablegte, der zum 2:1 Endstand für den EHC einnetzte.

Sportlich betrachtet, war es ein attraktives und größtenteils erfolgreiches Wochenende für den EHC München, wobei man den Münchnern doch die zunehmende Müdigkeit ansah. Am nächsten Wochenende sieht sich der EHC mit lösbaren Aufgaben konfrontiert. Am Freitag sind die Wölfe aus Freiburg zu Gast in München, während der EHC am Sonntag gegen Lausitzer Füchse antreten muss. (Jens Rohra)


Du willst die wichtigsten DEL2-News, Spielpläne und Live-Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die Hockeyweb-App mit Push-Nachrichten für die wichtigsten News Deiner Lieblings-Sportart. Erhältlich im App-Store für Apple​  und Android​.
Chernomaz neuer Trainer – Schan neuer Manager Sport
Neue sportliche Leitung bei den Bayreuth Tigers

​Die Bayreuth Tigers haben ihre sportliche Leitung neu aufgestellt. Rainer Schan ist nun Manager Sport. Als Trainer ist ab sofort Rich Chernomaz im Amt....

3:5-Heimniederlage gegen Selber Wölfe
Eisbären Regensburg bieten bisher schwächste Saisonleistung

​Im dritten Heimspiel in Folge gab es für die Regensburger Eisbären auch die dritte Heimniederlage. Diesmal mussten sich die Regensburger den Selber Wölfen mit 3:5 g...

DEL2 am Freitag: Füchse entscheiden Sachsenderby für sich
Ein Tor reicht Freiburg zum Sieg

​Bad Nauheim besiegt den ESVK, Freiburg gewinnt knapp gegen die Eispiraten aus Crimmitschau. Der EV Landshut muss sich den Krefeld Pinguinen geschlagen geben, währen...

Kanadischer Stürmer kommt von Västerviks IK aus Schweden
Eispiraten Crimmitschau verpflichten Alexis D‘Aoust

​Die Eispiraten Crimmitschau sind aufgrund der zahlreichen Verletzungen im Team und der sportlichen Situation noch einmal auf dem Spielermarkt aktiv geworden und hab...

Topscorer verlängert
Max Faber bleibt bei den Kassel Huskies

​Der aktuelle Huskies-Topscorer und punktbeste Verteidiger in drei der letzten vier DEL2-Spielzeiten bleibt den Schlittenhunden erhalten: Max Faber wird auch in der ...

5:6-Niederlage nach 4:1-Führung
Unglücklicher Auftritt der Eisbären Regensburg gegen Bad Nauheim

​Nach der 3:4-Derbyniederlage am vergangenen Freitag gegen den EV Landshut, wollten die Regensburger Eisbären im zweiten Heimspiel des Wochenendes gegen den EC Bad N...

DEL2 am Freitag: Füchse siegen im Penaltyschießen gegen Kaufbeuren
Dresdner Eislöwen feiern 7:1-Sieg gegen Crimmitschau

​Kassel sichert sich den Sieg spät, während der EC Bad Nauheim gegen die Selber Wölfe einen schwarzen Tag erwischt. Dresden deklassiert die Eispiraten, Freiburg sieg...

3:4-Niederlage für den Aufsteiger
Eisbären Regensburg verlieren verdient gegen Landshut

​In der mit 4712 Zuschauern ausverkauften Donau Arena kam es zum Derby zwischen den Eisbären Regensburg und dem EV Landshut. Am Ende behielten die Niederbayern mit 4...

25-Jähriger kommt von den Tulsa Oilers
US-Boy Jack Doremus geht für den EVL auf Torejagd

​Der EV Landshut hat seine fünfte Kontingentstelle im aktuellen DEL2- Kader besetzt und den US-Amerikaner Jack Doremus verpflichtet. Der 25-Jährige ist am Donnerstag...

DEL2 Hauptrunde

Freitag 02.12.2022
EHC Freiburg Freiburg
- : -
Heilbronner Falken Heilbronn
EV Landshut Landshut
- : -
EC Bad Nauheim Bad Nauheim
Selber Wölfe Selb
- : -
ESV Kaufbeuren Kaufbeuren
Lausitzer Füchse Weißwasser
- : -
Kassel Huskies Kassel
Dresdner Eislöwen Dresden
- : -
Eisbären Regensburg Regensburg
Bayreuth Tigers Bayreuth
- : -
Ravensburg Towerstars Ravensburg
Eispiraten Crimmitschau Crimmitschau
- : -
Krefeld Pinguine Krefeld
Sonntag 04.12.2022
Kassel Huskies Kassel
- : -
Eispiraten Crimmitschau Crimmitschau
ESV Kaufbeuren Kaufbeuren
- : -
Dresdner Eislöwen Dresden
Eisbären Regensburg Regensburg
- : -
Lausitzer Füchse Weißwasser
EC Bad Nauheim Bad Nauheim
- : -
EHC Freiburg Freiburg
Ravensburg Towerstars Ravensburg
- : -
EV Landshut Landshut
Heilbronner Falken Heilbronn
- : -
Selber Wölfe Selb
Krefeld Pinguine Krefeld
- : -
Bayreuth Tigers Bayreuth
Beste Wettquoten für die DEL2
Aktuelle DEL2 Wetten & Wettanbieter