EHC Freiburg steht vor Sensation - noch ein Sieg bis zum Finale

Freiburger Rumpftruppe verliert 5:6 in HannoverFreiburger Rumpftruppe verliert 5:6 in Hannover
Lesedauer: ca. 1 Minute

Sollte dem EHC Freiburg die große Überraschung gelingen. Nach einem 6:0 (2:0, 2:0, 2:0)-Erfolg beim SC Bietigheim-Bissingen fehlt den Wölfen nur noch ein Sieg, um das Play-off-Finale der 2. Bundesliga zu erreichen. Am Dienstag könnte der EHC zuhause alles klar machen. Der SC Riessersee muss nachsitzen. Nach zwei Siegen zum Auftakt der Halbfinalserie gewannen die Landshut Cannibals in Garmisch mit 5:3 (2:0, 2:0, 1:3). Allerdings hätte der SCR beinahe einen 0:4-Rückstand umgedreht.

SC Bietigheim-Bissingen - EHC Freiburg 0:6 (0:2,0:2,0:2)

Tore:

0:1 (14:05) Brezina 27 (Frosch F.)

0:2 (16:00) Brezina 28 (Scerban, Frosch F.) 5-3

0:3 (24:04) Bombis 12 (Frosch F., Walter)

0:4 (30:33) Mares 30 (DelMonte D., Scerban)

0:5 (41:38) DelMonte D. 28 (Palmer) 4-5

0:6 (46:15) DelMonte D. 27 (Cihlar, Scerban)

Überzahl-Vergleich: SC Bietigheim-Bissingen 0/9, EHC Freiburg 1/9

Strafzeiten gesamt: SC Bietigheim-Bissingen 57, EHC Freiburg 47

Zuschauer: 3.360

SC Riessersee - Landshut Cannibals 3:5 (0:2,0:2,3:1)

Tore:

0:1 (12:18) Kudelka 2 (Meier, Gustafson) 5-4

0:2 (15:37) Hammer 1 (Hilpert, Welz) 4-5

0:3 (28:39) Hammer 2 (Geipel, Welz)

0:4 (36:50) Dhadphale 2 (Kudelka, Wittmann)

1:4 (52:39) Fox 4 (Smith, Gudarelli) 5-4

2:4 (55:59) Firsanov 1 (Trudeau, Fox)

3:4 (58:45) Fox 5 (Gudarelli, Lehner)

3:5 (59:31) Zareba 1 (Meier, Lindmark) 5-6

Überzahl-Vergleich: SC Riessersee 1/9, Landshut Cannibals 1/6

Strafzeiten gesamt: SC Riessersee 16, Landshut Cannibals 22

Zuschauer: 5.463