Ed Hill und Konstantin Firsanov werden Falken

Zwei Siege am Wochenende - Entwarnung bei Jason DunhamZwei Siege am Wochenende - Entwarnung bei Jason Dunham
Lesedauer: ca. 3 Minuten

Neue Seite 1

Die Heilbronner Falken konnten am Wochenende ihren Kader für die kommende

Zweitligasaison weiter verstärken und damit schon beinahe komplettieren.


In der Verteidigung kommt Ed Hill nach Heilbronn. Der US-Amerikaner sammelte in

der abgelaufenen Spielzeit bei Olimpija Ljubljana erstmals Erfahrung in Europa

und war zuvor nur in den Ligen seiner Heimat aktiv. Für die Barrie Colts spielte

er drei Jahre in der OHL, einer der höchsten kanadischen Juniorenligen, und

holte 2000 unter dem in Deutschland bekannten Coach Bill Stewart die

OHL-Meisterschaft. „Hill wurde mir von Bill empfohlen. Als er ihn trainierte,

wurde Hill 1999 vom NHL-Team Nashville Predators gedraftet. Ich habe dann bei

seinen weiteren Stationen nachgefragt und nur Positives über ihn gehört“, freut

sich Falken-Coach Rico Rossi über die Verpflichtung. Der 26-jährige Linksschütze

pendelte anschließend zwischen der höchsten Minor League, der AHL, und der

zweithöchsten, der ECHL, hin und her. Insgesamt bestritt Hill 198 Spiele in der

ECHL, in denen er 18 Tore erzielte und 70 weitere vorbereitete. 113 Spiele in

der AHL kommen dazu, in denen er sich vornehmlich Defensivaufgaben widmete, wie

ein Tor und acht Vorlagen beweisen. Für einen Verteidiger hat Hill mit ca. 1,90

m und 100 kg sicherlich Gardemaße, dennoch ist er ein sehr guter

Schlittschuhläufer und schaltet sich auch immer wieder in das Angriffsspiel mit

ein, wenngleich er vor allem für Sicherheit vor dem eigenen Tor sorgen soll. Im

Winter letzten Jahres schließlich wechselte Hill in die Hauptstadt Sloweniens,

wo er für Olimpija Ljubljana in der einheimischen Liga die zweite Saisonhälfte

bestritt.


Als weiteren Neuzugang begrüßt der HEC Stürmer Konstantin Firsanov. Der

25-jährige Stürmer ist seit fünf Jahren im deutschen Profieishockey aktiv. Seine

Karriere begann er bei seinem russischen Heimatverein in Jekaterinburg. Firsanov

wechselte 2002 nach Deutschland und hat einen deutschen Pass. Beim SC Riessersee

legte er eine starke Debütsaison hin, so dass die Nürnberg Ice Tigers aufmerksam

wurden. Zwei Jahre bestritt er bei den Franken in der DEL unter dem heutigen

Adler-Coach Greg Poss, der Rico Rossi den Linksschützen empfahl. Es folgte eine

Spielzeit in Augsburg, dann wechselte Firsanov zurück in die 2. Liga nach

Wolfsburg. Die abgelaufene Saison stürmte er für Bremerhaven, wo es nicht immer

nach Wunsch lief und nur 12 Scorerpunkte auf seinem Konto standen. „Er ist

technisch und läuferisch gut. Konstantin hat ein riesiges Potenzial, aber dieses

zuletzt nicht abrufen können und den Durchbruch nie richtig geschafft. Ich bin

mir aber sicher, dass er das bei uns erreichen kann, schließlich ist es

vielleicht seine letzte Chance, es noch mal in die DEL zu schaffen“, hofft Rossi

auf den Durchbruch des Deutsch-Russen in Heilbronn.


Damit ist der Kader der Heilbronner Falken weitgehend komplett und wird sich bis

zum Trainingsstart wohl nicht mehr ändern, zumal man in der Abwehr auch auf

Nicolas Ackermann zurückgreifen kann. Der 17-jährige spielte die letzten drei

Jahre bei den Jungadlern und erhielt nun eine Förderlizenz bei den „großen

Adlern“, wird jedoch in Heilbronn eingesetzt werden. Auf der Torhüterposition

muss man abwarten, was sich bei den Adlern Mannheim tut. In der Hintermannschaft

und im Angriff dagegen erwarten die Falken noch den ein oder anderen

Förderlizenzspieler von den Kölner Haien. Eine Ausländerposition ist noch offen,

die zunächst noch nicht besetzt wird. „Da werden wir auf jeden Fall bis

September abwarten und dann schauen, wie es läuft“, so Rossi, der am Sonntag für

fünf Wochen in seine kanadische Heimat in Urlaub fliegt.



Der Kader der Heilbronner Falken für die Saison 2007/08: (Stand: 18.06.)

Tor: Danny aus den Birken (Förderlizenz Mannheim)

Abwehr: Christopher Fischer (Förderlizenz Mannheim), Benedikt Kohl (Förderlizenz

Mannheim), Michael Schutte (Grizzly Adams Wolfsburg), Jörg Wartenberg (Dresdner

Eislöwen), Ed Hill (Olimpija Ljubljana), Nicolas Ackermann (Jungadler Mannheim)

Angriff: J.F. Caudron, Luigi Calce, Frank Petrozza, Manuel Weibler, Igor Filobok,

Frank Mauer (Förderlizenz Mannheim), Tobias Samendinger (EHC Freiburg), Derek

Edwardson (Las Vegas Wranglers), Patrick Strauch (EV Landsberg 2000), Konstantin

Firsanov (REV Bremerhaven)

Zwei Spieler haben schon verlängert
Petri Kujala bleibt Trainer der Bayreuth Tigers

​Für die Bayreuth Tigers laufen die Vorbereitungen auf die neue Spielzeit bereits auf vollen Touren. Nach den ersten Vertragsverlängerungen mit Ivan Kolozvary und Da...

Personalplanungen schreiten weiter voran - Elf Spieler verlassen den EVL
Lukas Mühlbauer bleibt beim EV Landshut

Der EV Landshut setzt auch weiterhin auf seinen eigenen Nachwuchs! Der gebürtige Landshuter Lukas Mühlbauer hält seinem Heimatverein weiterhin die Treue und hat sein...

Der Kapitän bleibt in der Wertachstadt
Tyler Spurgeon verlängert beim ESV Kaufbeuren

​Nach Trainer Rob Pallin konnte der ESV Kaufbeuren mit der Vertragsverlängerung von Tyler Spurgeon eine weitere wichtige Personalie vorzeitig unter Dach und Fach bri...

Team begibt sich in angeordnete Quarantäne
Bestätigter Corona-Fall bei den Eispiraten Crimmitschau

​Die Mannschaft der Eispiraten Crimmitschau unterzog sich nach einem Verdachtsfall am Donnerstag einem PCR-Test, wobei auch ein positiver Fall bestätigt wurde. Die g...

Kanadier verlängert seinen Vertrag bis 2022 und folgt seinem Landsmann Marcus Power
Topscorer Zach O´Brien geht weiter für den EVL auf Torejagd

Einer der besten Spieler der abgelaufenen DEL2-Hauptrunde trägt auch in der kommenden Saison das Trikot des EV Landshut! Zach O´Brien, der clever fit-Topscorer des E...

Für die Abschlusstabelle findet Quotientenregelung Anwendung
DEL2-Hauptrunde mit sofortiger Wirkung beendet

​Die Gesellschafter der Deutschen Eishockey-Liga 2 haben sich mittels einstimmigen Beschluss darauf verständigt, die aktuelle Hauptrunde mit Wirkung zum 8. April zu ...

Deutsch-Kanadier kommt aus Ravensburg und unterschreibt bis 2023
Olafr Schmidt wechselt zum EV Landshut

Der EV Landshut stellt sich für die DEL2-Saison 2021/22 auf der Torhüterposition neu auf und hat Olafr Schmidt von den Ravensburg Towerstars verpflichtet. Der 25-jäh...

Bürgschaft für DEL wird hinterlegt
Matthias Roos wird neuer Sportdirektor der Dresdner Eislöwen

​Die DEL2-Saison 2020/21 steht für die Dresdner Eislöwen vor dem Abschluss. Klar ist, die Play-offs werden in dieser Spielzeit verpasst. Ein Umbruch im Kader ist die...

Wichtige Zähler im Kampf um die Play-offs
Ravensburg Towerstars siegen in Kaufbeuren

Während der ESV Kaufbeuren durch den Sieg über die Lausitzer Füchse am vergangenen Freitag schon sicher für die Play-offs in der DEL2 platziert waren, so befanden si...