EC Hannover Indians unterliegen Crimmitschau 1:5

Erster Neuzugang der IndiansErster Neuzugang der Indians
Lesedauer: ca. 3 Minuten

Sie

waren gespannt auf den neuen EC Hannover! 2703 Fans pilgerten am 3. Advent zum

Pferdeturm und wollten die Rundumerneuerung begutachten, vor allem die

Neuerwerbung Youri Ziffzer, seines Zeichens aktuell überzähliger Keeper beim

Stadtnachbarn Hannover Scorpions, und bis zum Saisonende an die Indians

ausgeliehen. Passend zum Tag wurde er beim Einlauf freundlich begrüßt und die

meisten hofften auf einen guten Tag von ihm, denn den Fans war schon klar: Wenn

der Vorletzte auf den Drittletzten trifft, dann geht es um mehr als nur drei

Punkte.

Das

Spiel hatte kaum begonnen, da rieben sich die Indians-Anhänger bereits die

Augen. Der erste eigene Angriff war verpufft, ein Fehlpass, Champagne führt

einen 2-1 Angriff und Grosch (1.), später als Spieler des Tages bei den Sachsen

ausgezeichnet, vollendet zum 0:1. Kopfschütteln bei Joe West. Die Taktik war

durchkreuzt und es sollte noch schlimmer kommen. Drei Minuten später musste

Paul Ballantyne auf die Strafbank. Nacheinander vergaben Doyle und Bagu beste

Chancen und es kam wie es kommen musste. Rau entwischte den aufgerückten

hannoverschen Verteidigern und fand im kompromisslosen Grosch (6.) einen

dankbaren Abnehmer zum 0:2. Im dritten Versuch der zweite Treffer. Härter es

für den EC Hannover in dieser Phase nicht kommen können. Die Folge war

wütendes, aber unkonzentriertes Anrennen der Indians, so dass die

Sachsen-Verteidigung leichtes Spiel hatte. Strikt destruktiv eingestellt wurden

nur Konter gefahren, die Aussicht auf Erfolg hatten. So lautete zwar das

Schussverhältnis nach dem ersten Drittel 13:5 für die Gastgeber, aber auf der

Anzeigetafel stand ein unglaubliches 0:2.

Das

zweite Drittel begann als Kopie des Ersten. Koziol, zusammen mit Doyle und Chamberlain

einzig Zweitliganiveau erreichend, verpasste knapp den Anschlusstreffer und im

Gegenzug gab diesmal Grosch das Zuspiel, welches Heinrich mit Hilfe des

unglücklichen Ziffzer verwandelte. In der Folgezeit konnte sich Joe West über

mangelnden Einsatz seiner Jungs nicht beklagen, aber die Eispiraten-Defensive um

die stark auftretenden Rau und Dufresne ließen kaum Chancen zu. Dabei war das

Prinzip ganz einfach. Ein Vorchecker und vier Mann im Mittelfeld und schon ist

der Spielaufbau bei den Indians komplett gestört. Dass sich die Gastgeber

trotzdem einige Chancen erarbeiten konnten, lag dabei nicht nur am eigenen

Engagement sondern auch an der Undiszipliniertheit der Crimmitschauer. Hier tat

sich vor allem der sehr agile Champagne hervor, der sich jedoch nach seiner 10-Minuten

Disziplinarstrafe spürbar zurückhielt.

Das

Abschlussdrittel begann spektakulär. Crimmitschaus Wurm traf bei seinem ersten

Schlagschuss mit Heinrich den eigenen Mann, ohne Schaden anzurichten. Effizienter

zeigte sich kurz darauf Saurette, als er einen Schlagschuss im Kasten von

Ziffzer unterbrachte. Die Partie war bereits eine Viertelstunde vor Schluss

gelaufen aber ganz ohne Ehrentor wollten sich die Gastgeber von ihren

enttäuschten Fans doch nicht verabschieden. Im achten Überzahlversuch passierte

ein Hammer von Atherton endlich die Torlinie aber auch dieses Tor brachte nicht

die erhoffte Initiallösung. Jetzt auftretende Kraftprobleme ließen im Aufbau

erhebliche Mängel erkennen und lediglich der jetzt deutlich stärker werdende

Ziffzer verhinderte weitere Gegentore, war aber beim 1:5 durch Young machtlos.

Stimmen: Joe West

(Hannover): „Wir bekommen z. Zt. zu viele einfache Gegentore. Die Effektivität

passt nicht, da wir für eigene Tore viel zu viel Aufwand betreiben müssen. Wir

werden uns personell noch einmal verstärken, wobei ein Spieler mit Sicherheit

am nächsten Wochenende für uns antreten wird.“

Wayne

Hynes (Crimmitschau): „Kompliment an meine Mannschaft. Sie hat ein Maximum an

Effizienz gezeigt.“

Statistik: 0:1 (0:41)

Grosch (Champagne, Heinrich), 0:2 (5:02) Grosch (Rau, Heine) 4-5,  0:3 (21:19) Heinrich (Grosch, Albrecht), 0:4 (45:29)

Saurette (Christ, Champagne), 1:4 (48:02) Atherton  (Doyle, Chamberlain) 5-4, 1:5 (58:57) Young

(Ballantyne, Rau) 5-3

Strafminuten:

Hannover 10 – Crimmitschau 16 + 10 für Champagne

Schiedsrichter:

Korb (Bremen)

Zuschauer:

2703

Manfred

Schneider  

Zwei Spieler haben schon verlängert
Petri Kujala bleibt Trainer der Bayreuth Tigers

​Für die Bayreuth Tigers laufen die Vorbereitungen auf die neue Spielzeit bereits auf vollen Touren. Nach den ersten Vertragsverlängerungen mit Ivan Kolozvary und Da...

Personalplanungen schreiten weiter voran - Elf Spieler verlassen den EVL
Lukas Mühlbauer bleibt beim EV Landshut

Der EV Landshut setzt auch weiterhin auf seinen eigenen Nachwuchs! Der gebürtige Landshuter Lukas Mühlbauer hält seinem Heimatverein weiterhin die Treue und hat sein...

Der Kapitän bleibt in der Wertachstadt
Tyler Spurgeon verlängert beim ESV Kaufbeuren

​Nach Trainer Rob Pallin konnte der ESV Kaufbeuren mit der Vertragsverlängerung von Tyler Spurgeon eine weitere wichtige Personalie vorzeitig unter Dach und Fach bri...

Team begibt sich in angeordnete Quarantäne
Bestätigter Corona-Fall bei den Eispiraten Crimmitschau

​Die Mannschaft der Eispiraten Crimmitschau unterzog sich nach einem Verdachtsfall am Donnerstag einem PCR-Test, wobei auch ein positiver Fall bestätigt wurde. Die g...

Kanadier verlängert seinen Vertrag bis 2022 und folgt seinem Landsmann Marcus Power
Topscorer Zach O´Brien geht weiter für den EVL auf Torejagd

Einer der besten Spieler der abgelaufenen DEL2-Hauptrunde trägt auch in der kommenden Saison das Trikot des EV Landshut! Zach O´Brien, der clever fit-Topscorer des E...

Für die Abschlusstabelle findet Quotientenregelung Anwendung
DEL2-Hauptrunde mit sofortiger Wirkung beendet

​Die Gesellschafter der Deutschen Eishockey-Liga 2 haben sich mittels einstimmigen Beschluss darauf verständigt, die aktuelle Hauptrunde mit Wirkung zum 8. April zu ...

Deutsch-Kanadier kommt aus Ravensburg und unterschreibt bis 2023
Olafr Schmidt wechselt zum EV Landshut

Der EV Landshut stellt sich für die DEL2-Saison 2021/22 auf der Torhüterposition neu auf und hat Olafr Schmidt von den Ravensburg Towerstars verpflichtet. Der 25-jäh...

Bürgschaft für DEL wird hinterlegt
Matthias Roos wird neuer Sportdirektor der Dresdner Eislöwen

​Die DEL2-Saison 2020/21 steht für die Dresdner Eislöwen vor dem Abschluss. Klar ist, die Play-offs werden in dieser Spielzeit verpasst. Ein Umbruch im Kader ist die...

Wichtige Zähler im Kampf um die Play-offs
Ravensburg Towerstars siegen in Kaufbeuren

Während der ESV Kaufbeuren durch den Sieg über die Lausitzer Füchse am vergangenen Freitag schon sicher für die Play-offs in der DEL2 platziert waren, so befanden si...