EC Bad Nauheim geht in Playdown-Serie mit 1:0 in FrontEC Bad Nauheim

Lesedauer: ca. 2 Minuten

Mit dem tollen und lautstarken Rückhalt ihrer Fans begannen die Roten Teufel von der ersten Minute an mit viel Druck und Tempo auf das Kaufbeurer Tor. Die Bayern verteidigten aber sehr geschickt und ließen nur einen Schuss von Frosch zu (3.). Die Gäste kamen langsam aber sicher in die Partie und mit ihrer ersten Chance durch Fröhlich gleich zum 0:1 (9.). Die Hausherren ließen sich aber nicht beirren und spielten weiter nach vorne. Im direkten Gegenzug markierte Max Campbell den Ausgleich, als er Stefan Vajs im Tor des ESVK förmlich austanzte. Die Hessen blieben (in einem schnellen Spiel mit viel Körpersprache auf beiden Seiten) am Drücker und hatten die größeren Spielanteile, doch auch Chancen wie von Lange (18.) oder Helms (20.) fanden nicht ihren Weg ins Tor. Allerdings hatten auch die Gäste ihre Möglichkeiten, wie z.B. durch Kreitl in der 18. Minute, als er recht frei im Slot stand, das Hartgummi aber verfehlte. Somit war es nach 20 Minuten ein interessantes und intensives erstes Playdown-Spiel, das ganz das hielt, was es im Vorfeld versprach.

Mit Beginn des Mittelabschnitts spielten die Gäste einen einfachen Spielzug, der zwar nach Pass von Oppolzer abseitsverdächtig war, der den Bayern dennoch das 1:2 erneut durch Michi Fröhlich brachte. Die Roten Teufel antworteten wütend und hatten durch Paris, Beca und Frosch drei Riesenchancen, die Vajs jedoch in höchster Not allesamt zunichte machte. Es bedurfte erst einer Überzahl, die Max Campbell mustergültig mit einem Schuss ins lange Eck zum 2:2-Ausgleich verwertete. Dusan Forsch hatte mit einem Break die Riesenchance auf die erstmalige Führung, doch sein Heber ging über das Tor. Besser machten es die Gäste, die nach einer erkämpften Scheibe von Oppolzer und einem schnellen Gegenstoß die dritte Gäste-Führung markierten, die bis zur Pause Bestand hatte.

Die Roten Teufel wollten es im Schlussabschnitt noch einmal wissen und kamen im Powerplay durch Helms zum 3:3-Ausgleich. Nach diesem wollten beide Parteien sichtlich keinen Fehler mehr begehen, so dass die Zeit herunter lief und es am Ende in die Overtime ging. In dieser war es ein schöner Spielzug, den Drew Paris zum Siegtreffer für die Hessen verwandeln konnte, so dass die Kurstädter mit 1:0 in der Serie in Front gehen. Am Sonntag kommt es im Allgäu zu Spiel zwei.

EC Bad Nauheim - ESV Kaufbeuren 4:3 n.V. (1:1, 1:2, 1:0)
Tore:
0:1 (08:23)) Fröhlich (Menge, Stein)
1:1 (08:55) Campbell (Paris, Helms)
1:2 (20:43) Fröhlich (Schmidle, Kwiet)
2:2 (33:24) Campbell (Paris, Aab) PP1
2:3 (34:56) Richter (Kwiet, Oppolzer)
3:3 (43:31) Helms (May, Ringwald) PP1
4:3 (67:34) Paris (Lange, Strauch)
Strafminuten: ECN 16 / ESVK 18
Zuschauer: 2.415

Alexander Heinrich bricht sich den Mittelfußknochen
Operation und Saisonaus für den Kapitän der Kassel Huskies

​Bittere Nachricht für die Kassel Huskies: Den Derbysieg über die Löwen Frankfurt am Dienstagabend haben die Schlittenhunde teuer bezahlt. Kapitän Alexander Heinrich...

Hockeyweb sucht DICH!

Für unser Team suchen wir Mitstreiter an allen Standorten der DEL 2. Über den jeweiligen Standort erhaltet Ihr Presse-Akkreditierungen und damit Zugang zu den Presse...

Try-Out-Vertrag mit Stürmer wird nicht verlängert
Tomáš Knotek verlässt die Eispiraten Crimmitschau

Die Eispiraten Crimmitschau und Tomáš Knotek gehen ab sofort getrennte Wege. Der 30-jährige Tscheche, der seit dem 19. Dezember 2019 auflief, wird den Club nach nur ...

Ausschreitungen und Vorfälle während des Spiels gegen Landshut
Ravensburg Towerstars ziehen gemeinsam mit Stadt und Polizei erste Konsequenzen

Nach den unsäglichen Vorfällen während des Schlussdrittels im Heimspiel der Towerstars gegen Landshut hat sich die Clubführung gemeinsam mit der Stadtverwaltung Rave...

36-jähriger Schlussmann kommt von den Krefeld Pinguinen
EV Landshut verpflichtet Ex-Nationaltorhüter Dimitri Pätzold

Der EV Landshut hat vor der entscheidenden Saisonphase in der DEL2 einen neuen Torhüter verpflichtet. Der ehemalige deutsche Nationaltorhüter und Ex-NHL-Goalie Dimit...

ESV Kaufbeuren gewinnt im Penaltyschießen
Torfestival in Bayreuth: Tigers punkten nach 0:5-Rückstand

0:5 lagen die Bayreuth Tigers gegen den ESV Kaufbeuren zurück. Dann erlebten die 1617 Zuschauer im Kunsteisstadion eine beispiellose Aufholjagd der Gastgeber. Am End...

4:3-Erfolg im Derby
Löwen Frankfurt ringen Kassel Huskies nieder

​Im Derby-Schlager Südhessen gegen Nordhessen haben die Löwen Frankfurt in einer stets engen, umkämpften und sehr intensiven Partie gegen die Kassel Huskies knapp di...

31-Jähriger Finne kommt von den Lahti Pelicans
Dresdner Eislöwen verpflichten Goalie Riku Helenius

Die Dresdner Eislöwen haben kurzfristig auf den Ausfall von Torhüter Florian Proske reagiert und Riku Helenius verpflichtet....

DEL2 Hauptrunde

Freitag 24.01.2020
Lausitzer Füchse Weißwasser
- : -
Löwen Frankfurt Frankfurt
EC Bad Nauheim Bad Nauheim
- : -
Eispiraten Crimmitschau Crimmitschau
EHC Freiburg Freiburg
- : -
Dresdner Eislöwen Dresden
Heilbronner Falken Heilbronn
- : -
ESV Kaufbeuren Kaufbeuren
EHC Bayreuth Bayreuth
- : -
SC Bietigheim Steelers Bietigheim
Ravensburg Towerstars Ravensburg
- : -
Tölzer Löwen Bad Tölz
Kassel Huskies Kassel
- : -
EV Landshut Landshut
Sonntag 26.01.2020
ESV Kaufbeuren Kaufbeuren
- : -
Heilbronner Falken Heilbronn
SC Bietigheim Steelers Bietigheim
- : -
EHC Bayreuth Bayreuth
Eispiraten Crimmitschau Crimmitschau
- : -
EC Bad Nauheim Bad Nauheim
Dresdner Eislöwen Dresden
- : -
EHC Freiburg Freiburg
Löwen Frankfurt Frankfurt
- : -
Lausitzer Füchse Weißwasser
Tölzer Löwen Bad Tölz
- : -
Ravensburg Towerstars Ravensburg
EV Landshut Landshut
- : -
Kassel Huskies Kassel
Jetzt die Hockeyweb-App laden!
Aktuelle Online Eishockey DEL2 Sportwetten News mit Quoten & Tipps. Den besten Eishockey DEL2 Wettbonus suchen & finden
Aktuelle Wettangebote für die DEL2