EC Bad Nauheim besiegt die DEB-U20-AuswahlAndreas Pauli markiert Siegtreffer

Bad Nauheims Marcel Pfänder gegen DEB-Spieler Yannick Drews im Zweikampf. (Foto: EC Bad Nauheim)Bad Nauheims Marcel Pfänder gegen DEB-Spieler Yannick Drews im Zweikampf. (Foto: EC Bad Nauheim)
Lesedauer: ca. 2 Minuten

Die Hausherren traten ohne ihre Ausländer an, dafür waren aber Maurice Keil und Nico Kolb erstmals mit von der Partie und sie sorgten für einigen Schwung bei den Hessen. Dennoch hatten die Gastgeber vor allem im ersten Drittel einige Probleme aufgrund der erzwungenen Umstellungen, so dass die eingespielte DEB-Auswahl ordentlich Druck ausüben konnte. Folge war das 0:1 durch Lois Spitzner bereits in der zweiten Minute, als der Angreifer das Hartgummi durch mehrfaches Nachstochern über die Linie drücken konnte. Bad Nauheim benötigte einige Zeit, um in die Partie zu finden, es dauerte bis zur neunten Minute, ehe Diego Hofland Torhüter Patrick Berger zu einem ersten Save zwang. Nun waren die Kurstädter aber im Geschehen und sie kamen zum verdienten Ausgleich durch Dusan Frosch, der nach einem langen Pass frei durch war und dem Torsteher beim 1:1 keine Chance ließ (12.). Das Tor gab den Gastgebern sichtlich Auftrieb und es war Nico Kolb, der in der 14. Minute gar das 2:1 für die Hessen markierte. Die DEB-Auswahl hatte jedoch ihrerseits ebenfalls einige Chancen auf weitere Treffer, beim Schuss von Schütz in der 15. Minute rettete z.B. der Pfosten für Jan Guryca, der heute Abend das Tor der Roten Teufel hütete.

War das Tempo im ersten Abschnitt doch eher verhalten, so erhöhten beide Seiten dieses im Mittelabschnitt. Nun war es ein sehr ansehnliches obwohl von der Taktik geprägtes Spiel, denn beide Seiten ließen anmerken, dass man hier nicht das Eis als Verlierer verlassen wollte. Die besseren Gelegenheiten ergaben sich hierbei für die DEB-Auswahl, die zwei Mal durch den stark aufspielenden Vincent Hessler (27., 32.) am Ausgleich dran war – beide Male war Guryca zur Stelle. Beim 2:2 in der 34. Minute war aber auch er machtlos, nachdem Julian Kornelli goldrichtig im Slot stand und zum verdienten Ausgleich traf. Bad Nauheim wollte antworten - und tat dies: zunächst traf Kolb nur den Pfosten (36.), exakt 117 Sekunden vor der zweiten Sirene zog Andreas Pauli einfach mal ab und traf zur erneuten EC-Führung, nachdem Berger das Hartgummi über die Fanghand hinweg ins Tor rutschte.

Im letzten Drittel schienen die Beine der deutschen Auswahlspieler nach dem Drei-Nationen-Turnier letzte Woche in Norwegen ein wenig schwer zu werden, denn Bad Nauheim hatte nur wenig Mühe mit der Kontrolle der Partie. Dusan Frosch hatte in der 46. Minute in Überzahl gar die gro0e Chance auf die Vorentscheidung, doch der eingewechselte Torhüter Cody Brenner hielt souverän. Die DEB-Auswahl probierte noch einmal alles, am Ende reichte es trotz herausgenommenen Torwarts nicht mehr, der EC Bad Nauheim gewann diese Partie etwas glücklich, aber nicht gänzlich unverdient gegen laufstarke und auch spielerisch durchaus interessante Nachwuchs-Akteure des deutschen Eishockeys.

Für die Roten Teufel war diese Partie nach der Länderspielpause ein guter Test in Hinsicht auf das kommende Wochenende mit den Spielen am Freitag in Dresden und am Sonntag zuhause gegen Freiburg (Beginn 19.30 Uhr). Dann wird auch Neuzugang Ales Kranjc mit von der Partie sein

Tore: 0:1 (01:51) Spitzner (Jahnke), 1:1 (11:06) Frosch (Gerstung), 2:1 (13:56) Kolb (Pauker, Gerstung), 2:2 (33:01) Kornelli (Soramies, Valentin), 3:2 (38:03) Pauli (Götz). Strafen: Bad Nauheim 6 +10 (Alanov), DEB-Team 6. Zuschauer: 400.


Du willst die wichtigsten DEL2-News, Spielpläne und Live-Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die Hockeyweb-App mit Push-Nachrichten für die wichtigsten News Deiner Lieblings-Sportart. Erhältlich im App-Store für Apple​  und Android​.
Angreifer ergänzt den Kader der Wölfe
Jackson Cressey schließt sich dem EHC Freiburg an

​Mit dem 26-jährigen Jackson Cressey können die Verantwortlichen des EHC Freiburg einen weiteren Neuzugang für die kommende DEL2-Saison 2022/23 präsentieren. Mit ein...

Sturmtalent spielt weiterhin für die Wölfe
Lennart Otten bleibt beim EHC Freiburg

​Der 21-jährige Lennart Otten kam vergangenes Jahr als Topscorer der DNL aus dem Nachwuchs der Düsseldorfer EG zum EHC Freiburg. ...

Philipp Maurer neu in Kassel
Jerry Kuhn und Philipp Maurer bilden das neue Torhüter-Duo der Kassel Huskies

Das Torhüter-Duo der Kassel Huskies ist gefunden: Jerry Kuhn und Philipp Maurer werden in der Saison 2022/23 das Tor der Huskies hüten. Während es für Kuhn bereits d...

Verteidiger verlängert
Simon Karlsson bleibt bei den Dresdner Eislöwen

​Nächste wichtige Vertragsverlängerung: Verteidiger Simon Karlsson wird seine Schlittschuhe auch weiterhin für die Dresdner Eislöwen schnüren. Damit ist es gelungen,...

Neuzugang aus Freiburg
Nick Pageau verstärkt den EV Landshut

​Viel mehr Erfahrung geht nicht! Der EV Landshut hat auf das Karriereende von Robin Weihager reagiert und mit Nick Pageau einen Führungsspieler verpflichtet. Der 34-...

Kader nimmt Konturen an
ESV Kaufbeuren verlängert mit Fabian Koziol und Tobias Echtler

​Der Kader des ESV Kaufbeuren für die DEL2 Spielzeit 2022/23 nimmt immer mehr Konturen an. ...

Abschluss der Kaderplanungen
Daniel Schwaiger komplettiert die Ravensburg Towerstars

​Die Ravensburg Towerstars haben mit der Verpflichtung von Daniel Schwaiger die Kaderplanungen der kommenden DEL2-Saison vorerst abgeschlossen. Der 20-jährige Vertei...

Shawn O‘Donnell stürmt für die Wölfe
Erfahrener Importspieler verstärkt den EHC Freiburg

​Mit dem 34-jährigen Shawn O‘Donnell können die Wölfe auch ihren dritten Importspieler für die kommende Saison präsentieren. ...

Verteidiger Petteri Nikkilä neu im Team
Finnischer Meister von 2019 kommt zu den Bayreuth Tigers

​Die Bayreuth Tigers vollziehen einen Umbruch im Spielerkader. Nun stößt ein weiterer Neuzugang zum Team von Coach Robin Farkas. Mit Petteri Nikkilä kommt ein finnis...