Dritte Niederlage gegen Dresden Starbulls Rosenheim

Dritte Niederlage gegen Dresden Dritte Niederlage gegen Dresden
Lesedauer: ca. 2 Minuten

Nach anfänglicher Druckphase der Hausherren zeigten die Gäste schon früh im ersten Drittel ihr jüngst erworbenes Selbstvertrauen auf. Mit einem aggressiven Forechecking versuchten die Mannen von Gästetrainer Thomas Popiesch zum Erfolg zu kommen. Die Oberbayern hatten, wie bereits im Spiel zuvor, große Probleme mit dem hoch stehenden Mann und taten sich schwer im Spielaufbau. Dazu kam eine ganze Reihe von verunglückten Passversuchen, bzw. Scheibenannahmen. Dresden spielte aggressiv, war hellwach und immer einen Schritt schneller. In der 14. Minute musste dann Starbulls- Torhüter Pasi Häkkinen das erste Mal hinter sich greifen als Petr Macholda in Überzahl das 0:1 erzielte. Auch in der Folge waren die Gäste spielüberlegen und hätten sich hier durchaus einen weiteren Treffer verdient gehabt.

Das zweite Drittel nahm zuerst einen ganz ähnlichen Verlauf wie der erste Spielabschnitt. Auch hier kamen die Gastgeber zunächst besser ins Spiel, ohne dabei aber zwingende Ideen im Spielaufbau zu entwickeln. Erneut konnte sich Dresden gut aus der anfänglichen Umklammerung befreien, spielte einfach und effizient. Auffallend schlecht war das sogenannte "Backchecking" der Hausherren. Zwar erspielte man sich einige gute Einschussgelegenheiten, war aber dann viel zu weit aufgerückt und ermöglichte so den Gästen einige 2 auf 1 Konter. So geschehen auch in der 24. Minute, als das gefürchtete Finnenduo der Gäste, Pöllänen und Kaartinen, auf und davon war und ihrem finnischen Landsmann im Rosenheimer Tor keine Abwehrchance ließ. Spätestens jetzt dämmerte es wohl den meisten unter den nur 1885 Zuschauern, dass es mit einem Heimsieg heute Abend sehr schwierig werden würde. Hoffnung keimte dann aber vier Minuten später auf, als der widergenesene Andrej Strakhov im Powerplay auf 1:2 verkürzte. Aber die Hoffnung währte nicht lange, denn die Eislöwen schlugen in eigener Überzahl durch Marinus Garten zurück und stellten den alten Zwei- Tore Abstand wieder her.

Erst im letzten Spielabschnitt entwickelten die Starbulls so etwas wie eine optische Dominanz und drückten die Gäste jetzt minutenlang ins eigene Drittel hinein. Gefährlich wurde es dabei aber selten, da es der gut gestaffelten Verteidigung der Gäste gelang, das Spielgeschehen in die "Ecken" zu verlagern. Man bekam das Gefühl, dass die Hausherren noch einige Stunden hätten weiter spielen können, ohne dabei ein Tor zu erzielen. Shawn Weller gelang zwanzig Sekunden vor Ende der Partie zwar noch der Anschlusstreffer, Torhüter Häkkinen hatte mittlerweile seinen Kasten zugunsten eines sechsten Feldspielers verlassen, jedoch brachten die Gäste den Sieg gekonnt über die Zeit.

Gästetrainer Thomas Popiesch lobte seine Mannschaft in der anschließenden Pressekonferenz sehr und sah vor allem in dem schnellen 1:3, nach dem Rosenheimer Anschlusstreffer, den Schlüssel zum Erfolg. Starbulls- Coach Franz Steer monierte, seine Spieler hätten sich vor allem im Überzahlspiel nicht an die ausgegebene Taktik gehalten und wären so einige Male schlecht gestanden. Auch wären einige Akteure nicht richtig bei der Sache gewesen. Seine Spieler müssten kapieren, dass momentan für Rosenheim zu spielen wichtig sei und nicht der Christkindlmarkt oder irgendwelche Spielerberater, welche vor Ort gewesen seien.

Der Kapitän bleibt in der Wertachstadt
Tyler Spurgeon verlängert beim ESV Kaufbeuren

​Nach Trainer Rob Pallin konnte der ESV Kaufbeuren mit der Vertragsverlängerung von Tyler Spurgeon eine weitere wichtige Personalie vorzeitig unter Dach und Fach bri...

Team begibt sich in angeordnete Quarantäne
Bestätigter Corona-Fall bei den Eispiraten Crimmitschau

​Die Mannschaft der Eispiraten Crimmitschau unterzog sich nach einem Verdachtsfall am Donnerstag einem PCR-Test, wobei auch ein positiver Fall bestätigt wurde. Die g...

Kanadier verlängert seinen Vertrag bis 2022 und folgt seinem Landsmann Marcus Power
Topscorer Zach O´Brien geht weiter für den EVL auf Torejagd

Einer der besten Spieler der abgelaufenen DEL2-Hauptrunde trägt auch in der kommenden Saison das Trikot des EV Landshut! Zach O´Brien, der clever fit-Topscorer des E...

Für die Abschlusstabelle findet Quotientenregelung Anwendung
DEL2-Hauptrunde mit sofortiger Wirkung beendet

​Die Gesellschafter der Deutschen Eishockey-Liga 2 haben sich mittels einstimmigen Beschluss darauf verständigt, die aktuelle Hauptrunde mit Wirkung zum 8. April zu ...

Deutsch-Kanadier kommt aus Ravensburg und unterschreibt bis 2023
Olafr Schmidt wechselt zum EV Landshut

Der EV Landshut stellt sich für die DEL2-Saison 2021/22 auf der Torhüterposition neu auf und hat Olafr Schmidt von den Ravensburg Towerstars verpflichtet. Der 25-jäh...

Bürgschaft für DEL wird hinterlegt
Matthias Roos wird neuer Sportdirektor der Dresdner Eislöwen

​Die DEL2-Saison 2020/21 steht für die Dresdner Eislöwen vor dem Abschluss. Klar ist, die Play-offs werden in dieser Spielzeit verpasst. Ein Umbruch im Kader ist die...

Wichtige Zähler im Kampf um die Play-offs
Ravensburg Towerstars siegen in Kaufbeuren

Während der ESV Kaufbeuren durch den Sieg über die Lausitzer Füchse am vergangenen Freitag schon sicher für die Play-offs in der DEL2 platziert waren, so befanden si...

DEL 2 am Ostermontag - Bayreuth steht als Schlusslicht fest
Löwen Frankfurt schließen zu den Top-Vier auf

Der Kampf um die Play-offs spitzt sich zu. Die Spiele bis zum Tag der Abrechnung werden immer weniger. Wichtige Punkte im Kampf um die heißbegehrten Plätze ergattert...

Kanadischer Offensiv-Allrounder verlängert um ein Jahr
Marcus Power hält dem EV Landshut die Treue

​Torjäger Marcus Power steht auch in der kommenden DEL2-Saison für den EV Landshut auf dem Eis. Das hat EVL-Cheftrainer Leif Carlsson bei der Pressekonferenz nach de...

Jetzt die Hockeyweb-App laden!

DEL2 Hauptrunde

Sonntag 11.04.2021
EHC Freiburg Freiburg
- : -
Löwen Frankfurt Frankfurt
Lausitzer Füchse Weißwasser
- : -
EC Bad Nauheim Bad Nauheim
Eispiraten Crimmitschau Crimmitschau
- : -
Kassel Huskies Kassel
Heilbronner Falken Heilbronn
- : -
Ravensburg Towerstars Ravensburg
SC Bietigheim Steelers Bietigheim
- : -
EHC Bayreuth Bayreuth
ESV Kaufbeuren Kaufbeuren
- : -
Tölzer Löwen Bad Tölz
Dresdner Eislöwen Dresden
- : -
EV Landshut Landshut
Dienstag 13.04.2021
Eispiraten Crimmitschau Crimmitschau
- : -
Löwen Frankfurt Frankfurt
SC Bietigheim Steelers Bietigheim
- : -
Kassel Huskies Kassel
Aktuelle Online Eishockey DEL2 Sportwetten News mit Quoten & Tipps. Den besten Eishockey DEL2 Wettbonus suchen & finden
Aktuelle Wettangebote für die DEL2