Dresdner Siegesserie hält auch im Derby gegen WeißwasserDEL2 kompakt: 12. Spieltag – Ravensburg neuer Spitzenreiter

Die Dresdner Eislöwen bleiben an der Tabellenspitze. (Foto: dpa/picture alliance)Die Dresdner Eislöwen bleiben an der Tabellenspitze. (Foto: dpa/picture alliance)
Lesedauer: ca. 3 Minuten

Die Partien im Überblick:

Tölzer Löwen – Kassel Huskies 1:6 (1:0, 0:5, 0:1)

Nach der deutlichen Niederlage der Tölzer am Freitag gegen Bayreuth stand Wiedergutmachung auf dem Programm. Thomas Brandl (12.) brachte die Löwen auch in Führung. Doch nach dem ersten Drittel war erneut Land unter – nach vier Powerplaytreffern und einem Doppelpack von Corey Trivino (27., 29.) zum zwischenzeitlichen 1:5 konnte den Gästen aus Kassel der Sieg nicht mehr genommen werden. Im Schlussabschnitt erhöhte Brett Cameron (57.) noch einmal und setzte den Schlusspunkt. Kassel arbeitet sich dadurch weiter in der Tabelle nach oben, während die Löwen weiter durchgereicht werden.

Löwen Frankfurt – EHC Freiburg 3:2 (2:1, 0:1, 0:0 / 1:0) n.V.

Nach der jüngsten Niederlage in Ravensburg hatte Frankfurt seit langer Zeit wieder Druck an der Tabellenspitze. Freiburg startete zunächst besser in die Partie durch Marc Wittfoth (2.). Doch zum Ende des ersten Drittels drehten die Löwen durch Dylan Wruck (16.) und Tomas Sykora (18.) das Spiel. Tyson McLellan (28.) glich aber im Mittelabschnitt wieder aus. Nach einem torlosen letzten Drittel, konnte schlussendlich Tomas Sykora (64.) mit seinem zweiten Tor in der Verlängerung den Hessen den Heimsieg sichern. Dennoch muss Frankfurt die Tabellenführung letzten Endes an die Towerstars abgeben. Freiburg rutscht auf den vorletzten Platz ab.

EV Landshut – EC Bad Nauheim 1:4 (1:1, 0:1, 0:2)

Die Niederbayern waren nach dem verlorenen Derby in Kaufbeuren bedient und wollten eine Reaktion zeigen. Es kam aber eine harte Nuss mit den auswärts noch ungeschlagenen Roten Teufeln. Lukas Mühlbauer (6.) setzte den heimischen Plan zunächst aber um. Dennoch hielt die Führung nicht lange: Tobias Wörle (8.) glich die Partie aus. Im Mittelabschnitt konnte der aktuelle Topscorer der Liga, Taylor Vause (24.), den nächsten Punkt auf sein Konto verbuchen und brachte die Hessen in Führung. Im Schlussabschnitt erhöhten die Gäste weiter durch Kevin Schmidt (43.) und Jerry Pollastrone (46.) auf den Endstand von 4:1 aus Nauheimer Sicht. Damit kann Bad Nauheim an der Spitze der Tabelle dranbleiben.

Dresdner Eislöwen – Lausitzer Füchse 4:1 (1:0, 2:0, 1:1)

Nach zuletzt vier Siegen in Folge ging Dresden mit viel Rückenwind ins Derby gegen die Füchse. Erneut zeigten die Eislöwen ihre starke Seite und gingen durch Johan Porsberger (8.) in Führung. Für die Füchse lief es auch im Mitteldrittel alles andere als gut: Philipp Kuhnekath (23.) und Tomas Andres (40.) erhöhten für die Hausherren auf 3:0. Im Schlussabschnitt kam das Aufbäumen der Gäste ein wenig zu spät. Peter Quenneville (51.) verkürzte zwar, konnte aber keine Aufholjagd mehr in die Wege leiten. Mit dem Empty-Net Treffer durch Jordan Knackstedt (59.) jubelten die Eislöwen auch zum fünften Mal in Folge und bauen ihre Siegesserie weiter aus.

Selber Wölfe – Bayreuth Tigers

Diese Partie wurde leider aufgrund vier positiver Corona-Tests bei den Selber Wölfen abgesagt. Allen Betroffenen alles Gute und eine rasche Genesung!

Ravensburg Towerstars – ESV Kaufbeuren 7:3 (4:1, 1:1, 2:1)

Mit enorm viel Schwung starteten beide Mannschaften ins Spiel. John Lammers (1.) überraschte die Towerstars und brachte die Joker in Führung. Eine fünfminütige Strafe gegen Max Oswald konnten die Puzzlestädter aber perfekt nutzen und netzten gleich dreimal im Powerplay ein zum 3:1. Georgiy Saakyan (17.) erhöhte sogar noch weiter. Nach einem ausgeglichenen Mittelabschnitt und einem Spielstand von 5:2 ging es ins letzte Drittel. Erneut John Lammers (45.) verkürzte nochmal für die Gäste. Ravensburg blieb aber cool, brachte den Sieg mit zwei weiteren Treffer nach Hause und ist damit neuer alleiniger Tabellenführer.

Eispiraten Crimmitschau – Heilbronner Falken 2:1 (1:0, 0:1, 0:0 / 1:0) n.P.

Nach zuletzt durchwachsenen Spielen waren die Hausherren bedacht wieder auf die Siegerstraße einzubiegen. Die Eispiraten erwischten den besseren Start: Scott Feser (11.) netzte zur Führung ein. Im zweiten Drittel konnte Brock Maschmeyer (37.) den Ausgleich erzielen. Nach einem torlosen Schlussdrittel und einer ebenfalls torlosen Verlängerung bekamen die Zuschauer das volle Programm zu sehen. Im Penaltyschießen konnte lediglich André Schietzold den Torhüter bezwingen und bescherte Crimmitschau somit den Sieg und den Anschluss an die Spitzengruppe in der Tabelle.


Du willst die wichtigsten DEL2-News, Spielpläne und Live-Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die Hockeyweb-App mit Push-Nachrichten für die wichtigsten News Deiner Lieblings-Sportart. Erhältlich im App-Store für Apple​  und Android​.
Neuzugang für die Defensive
Lausitzer Füchse verpflichten Sebastian Zauner

​Die Lausitzer Füchse haben Sebastian Zauner vom Villacher SV verpflichtet. Der gebürtige Berchtesgadener kehrt somit nach zwei Jahren in Österreich wieder in die DE...

Mittelstürmer mit Spielmacherqualitäten
ESV Kaufbeuren verpflichtet Jacob Lagacé

​Der ESV Kaufbeuren hat mit der Verpflichtung von Jacob Lagacé die bis dato noch offene Mittelstürmerposition im Kader für die kommende Spielzeit 2022/23 besetzt. ...

Travis Ewanyk neu im Team
Kämpferische Verstärkung für die Bayreuth Tigers

​Den 22. März 2021 dürfte wohl nur bei den wenigsten Menschen als ein besonders emotionaler Tag in Erinnerung geblieben sein. Ganz anders sieht es da wohl bei den Fa...

Finnischer Angreifer kommt von Hämeenlinnan Pallokerho aus der Liiga
Eispiraten Crimmitschau verpflichten Henri Kanninen

Die Eispiraten Crimmitschau können einen weiteren Neuzugang im Offensivbereich verzeichnen und haben ihre dritte Importstelle für die Spielzeit 2022/23 besetzt. Der ...

Krefeld Pinguine und Eisbären Regensburg neu dabei
DEL2 startet mit 14 Clubs in die zehnte Saison

Alle 14 sportlich qualifizierten DEL2-Teams haben die Lizenz für die kommende Saison erhalten. Durch den Aufstieg der Eisbären Regensburg und den Abstieg der Krefeld...

Zwei Angreifer kommen von den Löwen Frankfurt
Kassel Huskies holen Tomas Sykora und Darren Mieszkowski

Der Kader der Kassel Huskies für die Saison 2022/23 nimmt weiter Formen an. Mit Tomas Sykora und Darren Mieszkowski können die Schlittenhunde zwei weitere Neuzugänge...

Angreifer ergänzt den Kader der Wölfe
Jackson Cressey schließt sich dem EHC Freiburg an

​Mit dem 26-jährigen Jackson Cressey können die Verantwortlichen des EHC Freiburg einen weiteren Neuzugang für die kommende DEL2-Saison 2022/23 präsentieren. Mit ein...

Sturmtalent spielt weiterhin für die Wölfe
Lennart Otten bleibt beim EHC Freiburg

​Der 21-jährige Lennart Otten kam vergangenes Jahr als Topscorer der DNL aus dem Nachwuchs der Düsseldorfer EG zum EHC Freiburg. ...

Philipp Maurer neu in Kassel
Jerry Kuhn und Philipp Maurer bilden das neue Torhüter-Duo der Kassel Huskies

Das Torhüter-Duo der Kassel Huskies ist gefunden: Jerry Kuhn und Philipp Maurer werden in der Saison 2022/23 das Tor der Huskies hüten. Während es für Kuhn bereits d...