Dresdner Fans hoffen auf EinigungEntscheidung am Montag oder Dienstag

Lesedauer: ca. 2 Minuten

Die Fans der Dresdner Eislöwen sind hartnäckig. Die Probleme mit dem Dach der noch jungen Energie Verbund Arena sind immens. Bereits in der vergangenen Saison musste der Zweitligist ein Heimspiel in Chemnitz austragen, ein weiteres wurde im „Keller“ auf der Trainingsfläche bestritten. Vor einiger Zeit wurden erneute Schäden festgestellt – und die Reparaturarbeiten ziehen sich hin. So sehr, dass der ESBG-Aufsichtsrat ein Ultimatum gestellt hat. Denn ohne Spielstätte keine Lizenz.

Die Zeit drängt also – und die Anhänger wollen nichts unversucht lassen, Einfluss auf eine möglichst schnelle Entscheidung der Politik zu nehmen. Seit einigen Tagen gibt es wie berichtet eine permanente Mahnwache am Stadion. „Es sind ständig mindestens 20 Leute da, wie auch dort übernachten. Im Tagesverlauf kommen und gehen die Fans. Da ist immer was los“, berichtet Dresdens Fansprecher Lars Stohmann. „Vor der Schicht, nach der Schicht, die Leute kommen einfach.“ Vor allem zwischen 17 und 20 Uhr sind die Teilnehmerzahlen täglich dreistellig.

Inzwischen hat eine Fandelegation auch einen Offenen Brief an den Ersten Bürgermeister Dirk Hilbert sowie an Sportbürgermeister Winfried Lehmann übergeben, um die Dringlichkeit einer schnellen Lösung zu unterstreichen. Lehmann stellte sich dann auch am Donnerstag den Fragen der Fans, was bei den Eislöwen-Anhängern gut ankam. „Er hat versucht, die Probleme genau zu schildern“, so Stohmann.

Am Montag soll es nun seitens der Stadt ein Angebot an die Eislöwen geben. „Am Mittwoch gab es erste Gespräche, aber das muss ja auch zuvor noch durch verschiedene Bereiche der Stadtverwaltung geprüft werden.“ So hoffen die Fans entweder am Montagabend oder am Dienstag auf eine möglichst positive Entscheidung.

„Herr Lehmann sagte, dass die Reparaturen bis Oktober abgeschlossen sein sollen“, so Stohmann. Auch da gilt es nun, die Daumen zu drücken, dass bei den Reparaturen an der 2007 eröffneten Arena nicht noch weitere Schäden auftauchen. Die erste Lösung aus Sicht der Fans wäre es, mit Auswärtsspielen in die Saison zu starten. „Das hat für uns Priorität. Auswärtige Heimspiele sind sehr aufwendig, kosten eine Menge Geld. In der vergangenen Saison hatte das ja noch Event-Charakter. Da standen auch zehn Busse aus dem öffentlichen Nahverkehr bereit, um die Fans dorthin zu bringen“, sorgt sich Stohmann um eine erfolgreiche Wiederholung. „Daher bevorzugen wir die Lösung, zunächst nur Auswärtsspiele zu bestreiten.“ Die Heimspiele müssten dann nach Beendigung der Reparaturarbeiten ausgetragen werden. „Nur wenn es im Sinne des Vereins ist, würde wir ein oder zwei auswärtige Spiele natürlich mittragen“, geht es Stohmann und den Fans vor allem darum, dass die Eislöwen keinen zu großen Schaden nehmen durch eine Situation, die der Verein nicht zu verantworten hat.

Nun gilt es also, Daumen zu drücken, damit es zu Wochenbeginn eine möglichst gute Lösung im Sinne der Dresdner Eisöwen gibt.


Die geilste Zeit des Jahres! Alle Playoffspiele der PENNY DEL siehst du LIVE nur bei MagentaSport!   🤩📺🏒

💥 Alle Spiele der Eishockeys WM Live auf SPORTDEUTSCHLAND.TV 👉 zum Turnierpass   🥅
Heimteams behalten in der Finalserie ihre weiße Weste
DEL2-Finale: Kassel Huskies schlagen Eisbären Regensburg in Spiel drei

​Auch im dritten Spiel der Finalserie um die DEL2-Meisterschaft konnte das Heimteam als Sieger die Eisfläche verlassen. Diesmal waren wieder die Kassel Huskies am Zu...

Souveräner 5:1-Erfolg gegen Kassel Huskies
Eisbären Regensburg schlagen in DEL2-Finalserie eindrucksvoll zurück

​Nachdem sich die Eisbären Regensburg im ersten Spiel der Finalserie um die Meisterschaft in der DEL2 gegen die Kassel Huskies noch mit 1:2 nach Verlängerung geschla...

Neuzugang aus Ravensburg
Luigi Calce kommt zum EC Bad Nauheim

​Das nächste Puzzleteil ist eingefügt: Vom letztjährigen Finalgegner aus Ravensburg wechselt Stürmer Luigi Calce zu den Roten Teufeln Bad Nauheim. Der 20-Jährige zäh...

2:1-Erfolg nach Verlängerung gegen starke Regensburger
DEL2: Kassel Huskies gewinnen erstes Finalspiel

​Mit den Kassel Huskies und den Eisbären Regensburg stehen die besten beiden Teams der DEL2-Hauptrunde im Play-off-Finale und dementsprechend hochklassig sollte die ...

Deutsch-Tscheche kommt aus Kaufbeuren
Dresdner Eislöwen verpflichten Sebastian Gorcik

​Die Dresdner Eislöwen haben den ersten Neuzugang für die Saison 2024/25 verpflichtet. Sebastian Gorcik wechselt vom ESV Kaufbeuren an die Elbe. Bei den Eislöwen hat...

Zweiter Neuzugang
EHC Freiburg verpflichtet Yannik Burghart

​Mit dem 22-jährigen Yannik Burghart kann der EHC Freiburg nach Georgiy Saakyan ein weiteres neues Gesicht im Kader für die kommende Saison präsentieren....

Andreas Becherer besetzt Co-Trainer-Posten
Daniel Jun bleibt Cheftrainer des ESV Kaufbeuren

​Daniel Jun bleibt auch in der kommenden Spielzeit 2024/25 der Chef hinter der Bande des ESV Kaufbeuren. Als Co-Trainer steht ihm dazu auch weiter der letztjährige U...

Alexander Dosch kommt aus Lindau
Erster Neuzugang bei den Lausitzer Füchsen

​Der erste Neuzugang der Lausitzer Füchse für die Saison 2024/25 ist perfekt. Alexander Dosch wird demnächst für den Zweitligisten aus Weißwasser stürmen....