Dresdner Eislöwen:Blitzstart verhilft zum Sieg

Foto: Claudia Löwe - Dresdner EislöwenFoto: Claudia Löwe - Dresdner Eislöwen
Lesedauer: ca. 1 Minute

Bereits nach 32 Sekunden lagen die Elbstädter nach einem Treffer von Sami Kaartinen in Führung und Martin Heider legte in der fünften Minute  noch einen drauf, die Dresdner hatten das Spiel im Griff. Für einen kurzen Moment der Irritation sorgte eine Spieldauerdisziplinarstrafe wegen hohen Stocks mit Verletzungsfolge für Bastian Steingroß, die insofern unglücklich war, als der verletzte Fraser Claire schon im nachfolgenden fünfminütigen Überzahlspiel der Indians wieder mitwirken konnte. In diesem Powerplay gelang den Niedersachsen der Anschlusstreffer durch Daniel Hilbert (10.).Allerdings ließen die Hausherren in der Folgezeit nicht mehr viel zu und waren die spielbestimmende Mannschaft bis zur ersten Pause.

Auch im Mittelabschnitt kontrollierten die Eislöwen das Geschehen auf dem Eis. Viele Angriffe rollten auf das Tor von Indians-Goalie Thomas Ower, die Hannoveraner hatten bäumten sich zwar phasenweise auf, hatten aber nicht viel zu vermelden. Patrick Jarrett (33.)baute die Führung auf 3:1 aus, was dem Spielverlauf auch gerecht wurde.

Im Schlussabschnitt warfen die Gäste nun alles nach vorn, was sie hatten, die Hausherren verteidigten ebenfalls mit vollem Einsatz. Spannend wurde es noch einmal, als Robin Just (55.) abermals zum Anschluss ein netzte, ein Treffer, der für viel Gesprächsbedarf sorgte. Wie dem auch sei, das Tor zählte, aber die Eislöwen konnten mit großem Einsatz und einem zum wiederholten Mal enorm starken Jordan Parise im Tor den Spielstand festhalten. Hugo Boisvert (59.)machte schließlich mit einem Treffer ins leere Tor den Sieg der Dresdner perfekt.


💥 Alle Spiele der Eishockeys WM Live auf SPORTDEUTSCHLAND.TV 👉 Mit dem Rabattcode [HOCKEYWEB5] sparst Du 5€ auf den Turnierpass - Jetzt sichern!   🥅
Bedeutender Anteil am Aufstieg in die DEL2
Selber Wölfe bauen weiter auf Richard Gelke

Die Selber Wölfe haben sich mit Leistungsträger Richard Gelke auf eine Vertragsverlängerung geeinigt....

Verteidiger unterschreibt für ein weiteres Jahr in Weißwasser
Lausitzer Füchse verlängern mit Sebastian Zauner

Die Lausitzer Füchse haben den Vertrag mit Verteidiger Sebastian Zauner um ein weiteres Jahr verlängert, womit der 29-jährige in seine dritte Spielzeit in Weißwasser...

Der 30-jährige Kanadier war Playoff-Topscorer der Nordhessen
Ryan Olsen bleibt bei den Kassel Huskies

Die Kassel Huskies haben den Vertrag mit Stürmer Ryan Olsen nach starken Leistungen verlängert....

Bereits DEL-Erfahrung für Iserlohn und Krefeld
Travis Ewanyk wechselt zu den Starbulls Rosenheim

Mit dem 31-jährigen Travis Ewanyk geben die Starbulls Rosenheim den vierten Neuzugang mit Blick auf die anstehende DEL2-Saison bekannt...

In vergangener Saison einer der besten DEL2-Rookies
Edwin Schitz bleibt beim EV Landshut

Edwin Schitz geht auch in der kommenden Saison wieder für den EV Landshut aufs Eis. Nach einer rundum geglückten Premierensaison bei den Rot-Weißen der 24-jährige An...

Kanadischer Mittelstürmer für die Joker
Nolan Yaremko wechselt zum ESV Kaufbeuren

​Der ESV Kaufbeuren kann mit Mittelstürmer Nolan Yaremko, der am morgigen Freitag seinen 26. Geburtstag feiert, seinen dritten Neuzugang für die Saison 2024/25 vorst...

Verteidiger bekommt Zweijahresvertrag
Dresdner Eislöwen verpflichten Oliver Granz

​Mit Oliver Granz haben die Dresdner Eislöwen einen weiteren Abwehrspieler verpflichtet. Der 26-Jährige kommt von den Ravensburg Towerstars und hat einen Vertrag für...

Zuletzt Topscorer bei Bietigheim Steelers
Jack Doremus kehrt nach Landshut zurück

Der EV Landshut hat mit Jack Doremusein bekanntes Gesicht zurückgeholt. Der 27-jährige Angreifer war Topscorer in Bietigheim und in den Top10 der DEL2-Scorerwertung....