Dresdner Eislöwen verpflichten Stürmer Matt SiddallKanadier kommt aus der EBEL

Matt Siddall wechselt von Dornbirn nach Dresden. (Foto: dpa/picture alliance/CITYPRESS 24)Matt Siddall wechselt von Dornbirn nach Dresden. (Foto: dpa/picture alliance/CITYPRESS 24)
Lesedauer: ca. 1 Minute

Matt Siddall: „Es freut mich sehr, in der kommenden Spielzeit das Trikot der Eislöwen zu tragen. Ich werde mit meiner Familie nach Dresden kommen. Wir können es kaum erwarten, das Team, die Fans und die Stadt kennen zu lernen. Natürlich möchte ich viele Siege mit den Jungs feiern und eine erfolgreiche Saison spielen.“

Eislöwen-Cheftrainer Franz Steer: „Matt ist ein bulliger Stürmer-Typ, der dorthin geht, wo es weh tut. Aber er besitzt auch echte Scoring-Qualitäten. Genau solche leidenschaftlichen Jungs brauchen wir. Wir freuen uns, ihn in unserem Team begrüßen zu können.“

Siddall, geboren in North Vancouver, begann seine Karriere in der Saison 2002/03 bei den Langley Hornets. Im Jahr 2004 wurde Siddall von den Atlanta Trashers gedraftet. Es folgten vier Jahre im Trikot der Northern Michigan University, bevor er in der AHL sowie der ECHL für die Chicago Wolves, die Gwinnett Gladiators und die Victoria Salmon Kings auflief. In der Saison 2011/2012 wagte er den Sprung nach Europa und kam bei den Medvescak Zagbreb zu seinen ersten EBEL-Einsätzen. Nach erfolgreichen Serien in der italienischen Liga zog es Siddall zunächst nach Innsbruck, anschließend nach Dornbirn und Graz. Insgesamt stand er in 184 EBEL-Partien auf dem Eis.