Dresdner Eislöwen verpflichten Bradley Gratton als neuen CheftrainerKanadier war zuletzt in Frankreich tätig

Bradley Gratton kommt von Epinal nach Dresden. (Foto: Dresdner Eislöwen)Bradley Gratton kommt von Epinal nach Dresden. (Foto: Dresdner Eislöwen)
Lesedauer: ca. 1 Minute

Zuvor sammelte er in Europa bereits Erfahrung als Coach bei den dänischen Erstligisten Rødovre Mighty Bulls, Odense Bulldogs sowie bei der U20-Mannschaft von Dänemark. Die noch ausstehenden behördlichen Genehmigungen vorausgesetzt, könnte Gratton bereits beim Spiel der Dresdner Eislöwen am Freitag in Bad Tölz an der Bande stehen.

Eislöwen-Cheftrainer Bradley Gratton: „Die Leidenschaft, die ich einst als Spieler für den Eishockeysport aufgebracht habe, lege ich auch jetzt bei meiner Arbeit an den Tag. Begriffe wie Tempo, schnelles Umschalten und Scheibenbesitz prägen den Spielstil meiner Teams. Als Mannschaft müssen wir uns eine eigene Identität schaffen, unsere Fähigkeiten strukturiert einsetzen und vor allem mit unserem Auftreten für ein gemeinsames Ziel einstehen. Ich erwarte von den Jungs jeden Tag ehrliche und harte Arbeit für den Klub.“

Eislöwen-Sportgeschäftsführer Thomas Barth: „Brad ist motiviert, brennt für die neue Aufgabe. Ich habe in den letzten Tagen den Kontakt zu Leuten gesucht, die bereits mit ihm gearbeitet haben. Allseits wurde ihm eine große Arbeitsmoral und auch ein gutes Gespür für die Spieler bestätigt. Er setzt sich klare Ziele, verfolgt diese mit aller Konsequenz und erwartet dies auch ganz klar von seinen Spielern. An seinen bisherigen Stationen hat er immer auch jungen Talenten die Chance gegeben sich weiterzuentwickeln. Es war uns wichtig, dass dieser Ansatz bei der Auswahl eines neuen Cheftrainers auch weiterhin Bestand hat.“

Torhüter verlängert
Felix Bick bleibt beim EC Bad Nauheim

​Die Roten Teufel können eine wichtige Personalentscheidung vermelden: Felix Bick hat seinen Vertrag beim EC Bad Nauheim verlängert. Der 28 Jahre alte Torwart ist ei...

Nächster Schritt in der Personalplanung
Max Forster verlängert beim EV Landshut

Der EV Landshut hat dem Personalpuzzle für die kommende DEL2-Saison ein weiteres, wesentliches Stück hinzugefügt. Stürmer Max Forster hat seinen Vertrag bei den Rot-...

Stürmer kommt vom EC Bad Nauheim
Bayreuth Tigers verpflichten Cason Hohmann

​Vom DEL2-Konkurrenten EC Bad Nauheim wechselt Cason Hohmann zu den Bayreuth Tigers. ...

Zehn Jahre bei den Roten Teufeln
EC Bad Nauheim: Daniel Ketter beendet Laufbahn als Rekordspieler

​Der Spieler mit der Rückennummer 6 beendet nach zehn Jahren im Trikot des EC Bad Nauheim seine Laufbahn und hinterlässt in jeder Hinsicht tiefe Spuren. Daniel Kette...

Clubs verständigen sich auf intensive Teststrategie
DEL2-Play-offs starten am 22. April

​Die Planungen für die Play-offs stehen: Die Deutsche Eishockey Liga 2 startet zwei Tage später als vorgesehen sowie mit einer Aufteilung der Viertelfinal-Begegnunge...

Zwei Spieler haben schon verlängert
Petri Kujala bleibt Trainer der Bayreuth Tigers

​Für die Bayreuth Tigers laufen die Vorbereitungen auf die neue Spielzeit bereits auf vollen Touren. Nach den ersten Vertragsverlängerungen mit Ivan Kolozvary und Da...

Personalplanungen schreiten weiter voran - Elf Spieler verlassen den EVL
Lukas Mühlbauer bleibt beim EV Landshut

Der EV Landshut setzt auch weiterhin auf seinen eigenen Nachwuchs! Der gebürtige Landshuter Lukas Mühlbauer hält seinem Heimatverein weiterhin die Treue und hat sein...

Der Kapitän bleibt in der Wertachstadt
Tyler Spurgeon verlängert beim ESV Kaufbeuren

​Nach Trainer Rob Pallin konnte der ESV Kaufbeuren mit der Vertragsverlängerung von Tyler Spurgeon eine weitere wichtige Personalie vorzeitig unter Dach und Fach bri...

Team begibt sich in angeordnete Quarantäne
Bestätigter Corona-Fall bei den Eispiraten Crimmitschau

​Die Mannschaft der Eispiraten Crimmitschau unterzog sich nach einem Verdachtsfall am Donnerstag einem PCR-Test, wobei auch ein positiver Fall bestätigt wurde. Die g...