Dresdner Eislöwen punkt- und torlos gegen Ravensburg Vierte Pleite in Folge

Es läuft aktuell alles andere als rund in Dresden. (Foto: dpa/picture alliance)Es läuft aktuell alles andere als rund in Dresden. (Foto: dpa/picture alliance)
Lesedauer: ca. 1 Minute

Dresdens Headcoach Rico Rossi musste wieder auf einige Cracks verzichten. Zum ersten Mal stand Nachwuchsspieler Matej Mrazek im Kader der Eislöwen. Erst am Sonnabend statteten die Sachsen den 20-jährigen Deutsch-Tschechen mit einem Profivertrag aus. Mrazek ist bereits seit fünf Jahren an der Elbe und brachte es in der vergangenen Saison für das U20-Team in 33 Einsätzen auf 28 Tore und 29 Torvorlagen.

Matej Mrazek freute sich natürlich über den neuen Vertrag: „Es ist ein besonderer Tag für mich, weil ich lange für diesen Moment gearbeitet habe. Es war ein langer Weg und ich freue mich jetzt mit dem Team trainieren zu können. Ich will mich weiterentwickeln und der Mannschaft, so gut es geht, helfen.“

Die Towerstars erwiesen sich dann aber als schwer zu knackende Nuss. Der erste Spielabschnitt gestaltete sich noch ausgeglichen – keines der beiden Teams konnte entscheidende Akzente setzen. Zwei Überzahlsituationen ließen die Eislöwen ungenutzt verstreichen. Die Gäste kamen dann mit ganz viel Druck aus der Pause und dominierten den Mittelabschnitt. Andreas Driendl in Überzahl (25.) und Robbie Czarnik (26.) sorgten mit einem Doppelschlag gefühlt bereits für die Vorentscheidung im Spiel. Dresden sah sich weiter in der Defensive gefordert und blieb nur im Spiel, weil Riku Helenius einige Schussversuche der Gäste abwehren konnte. Im Abschluss hatten die Hausherren Pech, als man nur den Pfosten traf

So richtiger Glaube an ein Comeback der Eislöwen entwickelte sich auch im Schlussabschnitt nicht mehr. Zu sicher und abgeklärt agierten die Gäste aus Ravensburg. Wenn mal ein Puck auf das Tor der Towerstars kam, war Goalie Olafr Schmidt zur Stelle.

Die Dresdner Eislöwen blieben erstmals in dieser Spielzeit ohne eigenen Treffer und kassierten die vierte Niederlage in Folge. Einsatz und Wille waren durchaus erkennbar, insgesamt war das Spiel der Hausherren aber zu harmlos, als dass man Ravensburg in Verlegenheit hätte bringen können.

Rico Rossi, Headcoach der Dresdner, sagte nach dem Spiel: „Ich kann den Jungs in Sachen Arbeit und Wille keinen Vorwurf machen. Wir haben es heute nicht geschafft trotz guter Möglichkeiten im ersten Drittel in Führung zu gehen. Der Doppelschlag von Ravensburg hat das Momentum dann leider gedreht und das nagt natürlich am Selbstvertrauen. Wir haben es dann nicht mehr geschafft den nötigen Druck vor dem Tor aufzubauen.“

Verteidiger kommt aus Schwenningen
Ex-Nationalspieler Benedikt Brückner verstärkt den EV Landshut

​Er bringt eine gehörige Portion DEL-Erfahrung mit zum EV Landshut. Ex-Nationalspieler Benedikt Brückner soll in der kommenden Saison der EVL-Defensive noch mehr Sic...

Lausitzer Füchse verlängern Verträge
Zwei Eigengewächse bleiben in Weißwasser

​Zwei Weißwasseraner Eigengewächse haben ihre Verträge bei den Lausitzer Füchsen für die kommende Saison verlängert. So werden Philip Kuschel und Luis Rentsch auch i...

Allrounder geht in seine neunte Saison mit den Westsachsen
Eispiraten Crimmitschau verlängern mit Dominic Walsh

​Die Eispiraten Crimmitschau können erste Kadernews für die anstehende Spielzeit 2021/22 verkünden. Die Westsachsen haben ihre Zusammenarbeit mit Dominic Walsh verlä...

Sechste Saison bei den Jokern
Sami Blomqvist verlängert beim ESV Kaufbeuren

​Dem ESV Kaufbeuren ist es erneut gelungen, den finnischen Torjäger Sami Blomqvist in der Wertachstadt zu halten. Der 30 Jahre alte Außenstürmer geht in der kommende...

Ausgleich in der Serie
Ravensburg Towerstars bezwingen die Kassel Huskies

Zum zweiten DEL2-Play-off-Halbfinale in dieser Serie gastierten die Kassel Huskies am Mittwochabend bei den Ravensburg Towerstars. Couragierte Oberschwaben gewannen ...

Zwei Vertragsverlängerungen
Knobloch und Riedl bleiben Dresdner Eislöwen

​Tom Knobloch und Bruno Riedl werden auch in der DEL2-Saison 2021/2022 das Trikot der Dresdner Eislöwen tragen. Beide haben ihren Vertrag bei den Blau-Weißen um eine...

Neuzugang aus U-20-Team der Düsseldorfer EG
Lennart Otten verstärkt den EHC Freiburg

​Mit dem 20-jährigen Lennart Otten steht der erste Neuzugang des EHC Freiburg für die kommende Saison fest. ...

29 Punkte in abgelaufener Saison
Christoph Körner spielt weiterhin für den EC Bad Nauheim

​Es geht voran: Nach Felix Bick, Stefan Reiter und Huba Sekesi hat nun auch Christoph Körner seinen Vertrag beim EC Bad Nauheim verlängert. Der 23 Jahre alte Stürmer...

Die Hessen legen vor
Kassel Huskies sichern sich Spiel eins gegen die Ravensburg Towerstars

Zum ersten Halbfinalspiel in den DEL2-Play-offs standen sich am Montagabend die Kassel Huskies und die Ravensburg Towerstars gegenüber. Beide Teams standen sich vor ...

Jetzt die Hockeyweb-App laden!

DEL2 PlayOffs

Freitag 07.05.2021
Kassel Huskies Kassel
- : -
Ravensburg Towerstars Ravensburg
EHC Freiburg Freiburg
- : -
SC Bietigheim Steelers Bietigheim
Sonntag 09.05.2021
Ravensburg Towerstars Ravensburg
- : -
Kassel Huskies Kassel
SC Bietigheim Steelers Bietigheim
- : -
EHC Freiburg Freiburg
Dienstag 11.05.2021
Kassel Huskies Kassel
- : -
Ravensburg Towerstars Ravensburg
EHC Freiburg Freiburg
- : -
SC Bietigheim Steelers Bietigheim
Aktuelle Online Eishockey DEL2 Sportwetten News mit Quoten & Tipps. Den besten Eishockey DEL2 Wettbonus suchen & finden
Aktuelle Wettangebote für die DEL2