Dresdner Eislöwen: Karriereende für Steven RupprichRekordspieler hört auf

Steven Rupprich hört auf. (Foto: dpa/picture alliance)Steven Rupprich hört auf. (Foto: dpa/picture alliance)
Lesedauer: ca. 1 Minute

Im Jahr 2014 wechselte der gebürtige Berliner von den Nürnberg Ice Tigers aus der DEL zu den Blau-Weißen. Unter dem damaligen Trainer Thomas Popiesch wurde Rupprich direkt zum Führungsspieler. So führte er die Eislöwen beim Winter Derby 2016 gegen die Lausitzer Füchse im Rudolf-Harbig-Stadion als Kapitän an. Insgesamt 361 Pflichtspiele hat Rupprich im Dresdner Trikot bestritten, so viele wie kein anderer. Dabei konnte er 51 eigene Treffer bejubeln und 69 Tore vorbereiten.

Der dreifache Familienvater wird durch eine Verletzung nun zum Karriere-Ende gezwungen, bleibt aber in seiner Wahlheimat Dresden. Rupprich wird den Eislöwen mit seiner langjährigen Erfahrung treu bleiben und unter anderem im Nachwuchs eingeplant.

Steven Rupprich, Rekordspieler Dresdner Eislöwen: „Die Karriere auf diese Art und Weise zu beenden ist brutal, vor allem weil ich mich auch nicht von unseren Fans auf dem Eis verabschieden konnte. Ich bin aber überglücklich, dass ich den Eislöwen und dem Standort hier erhalten bleiben und meine Erfahrungen überall mit einbringen kann. Meine Familie und ich fühlen uns wohl hier und mein Sohn spielt auch bei den Eislöwen Juniors. Es ist eine Herzensangelegenheit im Nachwuchs zu helfen, Dresdner Talente auszubilden und zu fördern. Darüber hinaus freue ich mich, dass ich den Profis zur Seite stehen kann. Dafür möchte ich mich beim Club und der Führung herzlich bedanken, aber vor allem auch bei unseren Fans für die Unterstützung in all den Jahren.“

Maik Walsdorf, Geschäftsführer Dresdner Eislöwen: „Ab dem Zeitpunkt, als sich das Karriereende von Steven angedeutet hat, war für uns klar, wir wollen ihn hier an unserem Standort halten. Er hat jahrelang seine Knochen für uns hingehalten, ist ein grundsympathischer Mensch und wertvoll für den Club. Das Ziel ist es natürlich, dass er seine Erfahrungen in unserem neuen Team, aber eben auch im Nachwuchs einbringen kann.“


Die geilste Zeit des Jahres! Alle Playoffspiele der PENNY DEL siehst du LIVE nur bei MagentaSport!   🤩📺🏒

💥 Alle Spiele der Eishockeys WM Live auf SPORTDEUTSCHLAND.TV 👉 zum Turnierpass   🥅
Neuzugang aus Ravensburg
Luigi Calce kommt zum EC Bad Nauheim

​Das nächste Puzzleteil ist eingefügt: Vom letztjährigen Finalgegner aus Ravensburg wechselt Stürmer Luigi Calce zu den Roten Teufeln Bad Nauheim. Der 20-Jährige zäh...

2:1-Erfolg nach Verlängerung gegen starke Regensburger
DEL2: Kassel Huskies gewinnen erstes Finalspiel

​Mit den Kassel Huskies und den Eisbären Regensburg stehen die besten beiden Teams der DEL2-Hauptrunde im Play-off-Finale und dementsprechend hochklassig sollte die ...

Deutsch-Tscheche kommt aus Kaufbeuren
Dresdner Eislöwen verpflichten Sebastian Gorcik

​Die Dresdner Eislöwen haben den ersten Neuzugang für die Saison 2024/25 verpflichtet. Sebastian Gorcik wechselt vom ESV Kaufbeuren an die Elbe. Bei den Eislöwen hat...

Zweiter Neuzugang
EHC Freiburg verpflichtet Yannik Burghart

​Mit dem 22-jährigen Yannik Burghart kann der EHC Freiburg nach Georgiy Saakyan ein weiteres neues Gesicht im Kader für die kommende Saison präsentieren....

Andreas Becherer besetzt Co-Trainer-Posten
Daniel Jun bleibt Cheftrainer des ESV Kaufbeuren

​Daniel Jun bleibt auch in der kommenden Spielzeit 2024/25 der Chef hinter der Bande des ESV Kaufbeuren. Als Co-Trainer steht ihm dazu auch weiter der letztjährige U...

Alexander Dosch kommt aus Lindau
Erster Neuzugang bei den Lausitzer Füchsen

​Der erste Neuzugang der Lausitzer Füchse für die Saison 2024/25 ist perfekt. Alexander Dosch wird demnächst für den Zweitligisten aus Weißwasser stürmen....

Zwei Talente für die Roten Teufel
EC Bad Nauheim: Förderverträge für Tjark Kölsch und Rik Gaidel

​Förderverträge für Tjark Kölsch und Rik Gaidel U21-Förderverträge für zwei vielversprechende Talente: Tjark Kölsch (Jungadler Mannheim) und Rik Gaidel (Kölner Jungh...

6:2-Erfolg in Crimmitschau
Eisbären Regensburg folgen Kassel Huskies ins DEL2-Finale

​Nachdem die Eispiraten Crimmitschau am Freitag durch einen Sieg in Regensburg in der Halbfinal-Serie noch einmal verkürzt hatte, konnten die Eisbären am Sonntag ihr...