Dresdner Eislöwen: Junge Neuzugänge im DoppelpackBetzold und Trattner neu im Team

Erik Betzold spielt nun für die Dresdner Eislöwen. (Foto: dpa/picture alliance/nordphoto)Erik Betzold spielt nun für die Dresdner Eislöwen. (Foto: dpa/picture alliance/nordphoto)
Lesedauer: ca. 1 Minute

Erik Betzold, noch 20 Jahre jung, stand bei den Kölner Haien unter Vertrag, kam durch eine Förderlizenz zunächst in Bad Nauheim zum Einsatz und wurde im Oktober nach Freiburg ausgeliehen. Im Wolfsrudel absolvierte Betzold 42 Spiele und erzielte vier Tore (zwei Assists).  Außerdem lief der Rechtsschütze auch für die deutschen U-Nationalmannschaften auf.

Zu seinem neuen Engagement in Sachsen sagte Betzold: „Dresden ist ein toller Eishockeystandort, wovon ich mich bereits in der vergangenen Saison überzeugen konnte. Vor allem die Fans und die Halle habe ich aus den Spielen bei den Eislöwen in guter Erinnerung. Ich freue mich in der neuen Saison das Eislöwen-Trikot zu tragen und denke, dass ich mich hier am besten weiterentwickeln kann, um den nächsten Schritt in meiner Karriere zu gehen. Der Fokus liegt auf einer guten Vorbereitung, weshalb das Sommertraining bereits auf Hochtouren läuft.”

Louis Trattner absolvierte insgesamt 20 Spiele für Freiburg in der DEL2 und erzielte dabei sein erstes Tor. Per Förderlizenz kam Trattner außerdem in 26 Oberliga-Spielen beim EV Lindau zum Einsatz, traf dabei einmal und kam auf fünf Vorlagen. Der 22-jährige stand bereits 119 Mal in der Oberliga auf dem Eis.

Das sagte Louis Trattner zu seinem Wechsel: „Die Voraussetzungen am Standort Dresden sind perfekt. Ich freue mich über die neue Herausforderung und die Chance für die Eislöwen zu spielen. Die Sommerpause nutze ich intensiv, um mich bestens vorzubereiten, damit ich in der kommenden Saison angreifen und meine Entwicklung vorantreiben kann.“

Rico Rossi, Headcoach der Eislöwen meint: „Sowohl Erik als auch Louis kenne ich gut. Ich habe Erik für zwei Jahre in Köln gescouted. Er ist läuferisch gut, hat einen hervorragenden Arbeitswillen, ist jung und hungrig auf Eishockey. Louis kenne ich aus der Zeit aus Kassel. Er ist jung, kämpferisch und sehr lernfähig. In der neuen Saison möchte ich mit jungen Spielern arbeiten. Es macht immer Spaß junge Talente zu entwickeln und Erfolg mit ihnen zu haben.“