Dresdner Eislöwen gewinnen das Derby gegen die Eispraten CrimmitschauDresden wahrt Minimalchance

Nick Huard sorgte für die Entscheidung zu Gunsten der Eislöwen. (picture alliance / pressehaus / kessler)Nick Huard sorgte für die Entscheidung zu Gunsten der Eislöwen. (picture alliance / pressehaus / kessler)
Lesedauer: ca. 1 Minute

Die Dresdner standen vor dem Spiel unter Druck. Wollte man im Kampf um die Playoffs nochmal ein Wörtchen mitreden, musste gegen den Tabellenachten aus Westsachsen ein Heimsieg her. Und obwohl man diesen am Ende auch feiern konnte, treten die Eislöwen im Klassement weiter auf der Stelle.

Das Sachsenderby begann zunächst ansehnlich. Beide Mannschaften wollten den Sieg und boten den Fans daheim an den Bildschirmen ein gutes Hockeyspiel. Crimmitschau setzte in Person von Mathieu Lemay das erste Ausrufezeichen des Abends. Als der Eispirat den Puck zum 1:0 in den Dresdner Maschen versenkte, waren gerade einmal 52 Sekunden absolviert. In der Folge erspielten sich die Hausherren ein Plus an Chancen. Strafen gegen Willy Rudert und André Schietzold blieben für Crimmitschau ohne Konsequenz. Kurz vor der ersten Pausensirene nutzte Toni Ritter seine Möglichkeit und glich doch noch für Dresden aus.

Im zweiten Abschnitt konnten beide Teams nicht mehr an das Niveau aus dem ersten Drittel anknüpfen. Weil niemand das Spiel verlieren wollte, plätscherte Selbiges vor sich hin. Strafen gegen Vladislav Filin auf Dresdner Seite und gegen Eispiraten-Spieler Lukas Vantuch verstrichen beiderseits ungenutzt.

So ging es mit dem 1:1 auch in das Schlussdrittel. Hier erwischten die Eislöwen den besseren Start und gingen durch Roope Ranta mit 2:1 in Führung. Trotz deutlichem Chancenübergewichts gelang den Gastgebern eine Vorentscheidung nicht. So nutzten die Westsachsen doch noch eine Überzahl nach Strafe gegen Steven Rupprich. Patrick Pohl beförderte das Spielgerät zum 2:2 in die Maschen.

Die folgende Overtime hatte kaum begonnen, da jubelten bereits die Hausherren. Nick Huard sicherte mit seinem Tor nach nur 15 Sekunden den Zusatzpunkt und Dresden den durchaus verdienten Heimsieg. Im Kampf um die Playoffs hat man gegen den direkten Konkurrenten dennoch einen Zähler verschenkt.

Schon am Dienstag sind die Dresdner Eislöwen erneut auf dem Eis gefordert. Dann gastieren die Brockmann-Schützlinge bei den Löwen Frankfurt. Crimmitschau greift am Donnerstag mit dem Heimspiel gegen Kaufbeuren wieder in das Geschehen ein. 


Du willst die wichtigsten DEL2-News, Spielpläne und Live-Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die Hockeyweb-App mit Push-Nachrichten für die wichtigsten News Deiner Lieblings-Sportart. Erhältlich im App-Store für Apple​  und Android​.
Verteidiger verlängert
Florin Ketterer bleibt bei den Ravensburg Towerstars

​Verteidiger Florin Ketterer hat sich in die Liste der Spieler eingereiht, deren Vertrag zur nächsten Saison 2022/23 verlängert wurde. Für den 28-jährigen Starnberge...

Co-Trainer und Torhüter verlängern
Pyry Eskola und Luis Benzing halten EHC Freiburg die Treue

​Mit dem 33-jährigen Pyry Eskola kann der EHC Freiburg eine weitere Ergänzung im Trainerteam für die kommende DEL2-Saison präsentieren....

51-Jähriger hört als Spieler auf
Esbjörn Hofverberg wird Co-Trainer bei den Eispiraten Crimmitschau

​Eispiraten-Legende wird Teil des Trainerstabs Esbjörn Hofverberg kehrt zu den Eispiraten Crimmitschau zurück! Allerdings nicht als Spieler, sondern als Assistenztra...

Früherer Trainer des Jahres kommt
Tim Kehler wird Trainer der Ravensburg Towerstars

​Die Ravensburg Towerstars haben die vakante Position des Chefcoachs mit Tim Kehler besetzt. Der 50-jährige Kanadier bringt als einer der dienstältesten Trainer der ...

Torhüter kommt vom EV Landshut
Bayreuth Tigers sichern sich die Dienste von Olafr Schmidt

​Der neue Mann im Tor der Bayreuth Tigers ist Olafr Schmidt. Der 26-jährige Goalie wechselt vom EV Landshut nach Bayreuth und wir zukünftig das Tor in der Wagnerstad...

Vier weitere Abgänge
Krefeld Pinguine holen Sandro Mayr

​Sandro Mayr schließt sich ab der Saison 2022/23 den Krefeld Pinguinen an. Der 18- jährige Verteidiger wechselt aus der DNL-Mannschaft der Kölner Haie an die Westpar...

31-jähriger Center bleibt wichtiger Baustein
Brett Thompson verlängert bei den Selber Wölfen

​Brett Thompson hielt, was sich die Verantwortlichen mit seiner Verpflichtung vor der vergangenen Saison von ihm versprachen: Er war ein Leader im Team der Selber Wö...

Zwei Neue, eine Verlängerung
Anders und Gauch schließen sich den Lausitzer Füchsen an

​Die Lausitzer Füchse sichern sich ein weiteres Jahr die Dienste von Tim Detig. Der 20-jährige Angreifer kam 2020 von den Jungadlern Mannheim nach Weißwasser und ste...

Neuzugang aus Schwenningen
Maximilian Hadraschek verstärkt die Ravensburg Towerstars

​Nachdem sich in den vergangenen Wochen der Fokus bei der Kaderzusammenstellung auf Vertragsverlängerungen gerichtet hatte, präsentieren die Ravensburg Towerstars nu...