Dresdner Effektivität besiegelt Serienführung Bires-Hattrick reicht nicht zum Sieg

ECN-Trainer Christof Kreutzer. (Foto: dpa/picture alliance)ECN-Trainer Christof Kreutzer. (Foto: dpa/picture alliance)
Lesedauer: ca. 1 Minute

Am Ende blieb die Aufholjagd unbelohnt, und die Serienführung geht mit nach Sachsen. Nach einem verpatzten Anfangsdrittel, denen acht Minuten auf der Strafbank und ein 0:2-Rückstand zu Buche standen, drehten die Kurstädter zum Mitteldrittel – und kamen zum verdienten 1:2-Anschluss durch Andrej Bires. Gerade als der EC aufwachte, trafen die Eislöwen, im Mitteldrittel zumeist eher passiv agierend und erst durch eine Auszeit Rossis aufgeweckt, die Heimmannschaft mitten ins Herz. Ein Doppelschlag zum 3:1 und 4:1 binnen 73 Sekunden ebnete den Eislöwen den Weg zum Auswärtsbreak. 

Während zu diesem Zeitpunkt der Ausgleich des ECs eher in der Luft lag, zeigten sich die Gäste eiskalt. Kevin Lavallee und Nick Huard weckten ihre Mannschaft aus dem Schlaf und für klare Verhältnisse im Mitteldrittel. Eine ungenutzte Strafe gegen die Eislöwen noch zum Ende des Mitteldrittels blieb trotz einiger Chancen der Bad Nauheimer ohne Treffer, erst Zach Hamill verkürzte erstmals im Schlussdrittel – und läutete damit einen packenden Schlussspurt ein. Mario Lamoureux stellte 16 Minuten vor Schluss den Drei-Tore-Abstand wieder her, bevor Andrej Bires innerhalb 47 Sekunden mit seinen Toren zwei und drei seinen Hattrick zum 4:5 komplettierte – der einmal mehr bewies, wie unwichtig dieser persönliche Erfolg sein kann. In einem nun packenden Spiel, das bereits kurz nach Beginn des letzten Drittels entschieden schien, holte Bires die Kurstädter acht Minuten vor Ende damit wieder zurück – und sorgte, auch wenn es letztlich nicht zum Erfolg reichte – mit seinen Treffern für ein kleines Ausrufezeichen, dass mit der Kreutzer-Mannschaft am kommenden Sonntag durchaus noch zu rechnen ist. Mit dem Rücken zur Wand reist der EC Bad Nauheim nun zu Spiel 2 nach Dresden, denn eine Niederlage bedeutet das Saison-Aus für den EC, ein Sieg das Entscheidungsspiel in Bad Nauheim.


💥 Alle Spiele der Eishockeys WM Live auf SPORTDEUTSCHLAND.TV 👉 Mit dem Rabattcode [HOCKEYWEB5] sparst Du 5€ auf den Turnierpass - Jetzt sichern!   🥅
Vertragsverlängerungern mit Youngsters Tschwanow und Pankraz
Kassel Huskies treiben Kaderplanungen weiter voran

Neben weiteren Abgängen haben die Kassel Huskies die Verträge mit Stürmer Oleg Tschwanow und Torhüter Alexander Pankraz verlängert....

Auch Rosenheim und Landshut unter den Bewerbern
Fünf DEL2-Teams reichen Unterlagen für Aufstieg in die DEL ein

Neben den Kassel Huskies, Krefeld Pinguinen und Dresdner Eislöwen haben sich der EV Landshut und die Starbulls Rosenheim für einen möglichen Aufstieg in die DEL bewo...

Routinier bleibt
Chad Bassen stürmt weiter für die Selber Wölfe

​In der laufenden vergangenen Saison verpflichteten die Selber Wölfe Chad Bassen nach, um verletzungsbedingte Ausfälle kompensieren zu können. Trotz seines fortgesch...

34-jähriger Leistungsträger bleibt bis 2025
Vertragsverlängerung für Saponari in Crimmitschau

Der Deutsch-Amerikaner Saponari soll in der Saison 2024/25 eine Schlüsselfigur bei den Eispiraten Crimmitschau sein....

Der Geschäftsführer der DEL2 im Interview – Teil 2
René Rudorisch: Jeder Club mit geschlossener Halle kann nun aufsteigen

​Hallo Herr Rudorisch, im ersten Teil unseres Gespräches haben wir die abgelaufene Saison beleuchtet, heute geht es um die neue Spielzeit, die im September startet. ...

Dritte Spielzeit für den 20-Jährigen bei den Towerstars
Tim Gorgenländer bleibt in Ravensburg

Die Ravensburg Towerstars konnten mit Stürmer Tim Gorgenländer den Vertrag für die kommende Saison verlängern und treiben so die Kaderplanungen für die neue Spielzei...

Zuletzt Co-Trainer bei DEL-Meister Eisbären Berlin
Craig Streu wird Cheftrainer der Selber Wölfe

Die Selber Wölfe haben mit Wunschkandidat Craig Streu den Posten des Head-Coaches besetzt. ...

Verteidiger soll Abwehr noch mehr Stabilität verleihen
Denis Shevyrin wechselt von Rosenheim nach Crimmitschau

Die Eispiraten Crimmitschau können einen weiteren Neuzugang für die DEL2-Spielzeit 2024/25 präsentieren: Denis Shevyrin wechselt vom Ligakonkurrent Starbulls Rosenhe...