Dresden trennt sich von Trainer Jochen Molling (plus Video) Bei den Eislöwen übernimmt vorerst Assistent Petteri Kilpivaara

In Dresden gab es zuletzt wenig Grund zur Freude.  (picture alliance / Pressefoto Baumann)In Dresden gab es zuletzt wenig Grund zur Freude. (picture alliance / Pressefoto Baumann)
Lesedauer: ca. 1 Minute

Die Dresdner Eislöwen haben die Zusammenarbeit mit Cheftrainer Jochen Molling nach einem Gespräch am Montagabend beendet. Die Leitung des Trainings übernimmt bis auf Weiteres der bisherige Co-Trainer Petteri Kilpivaara. Ihm zur Seite stehen Athletiktrainer Niels Böttger und Torwarttrainer David Schulze. Drei Siege aus zwölf Spielen, 52 Gegentore - das ist die  Molling-Bilanz. Zu wenig für die Sachsen. Am Montag saßen die Bosse des DEL2-Clubs zusammen und trafen die Entscheidung.

Eislöwen-Sportgeschäftsführer Thomas Barth: „Wir haben gehofft, dass die vor zwei Wochen getroffenen Maßnahmen entsprechende Impulse freisetzen. Im ersten Schritt ist dies auch passiert. Wir konnten in Deggendorf und gegen Kaufbeuren teils knappe Erfolge feiern. Diese – und das hat sich gegen Freiburg und Kassel am vergangenen Wochenende leider auch im Ergebnis gezeigt – waren aber nicht auf einem stabilen Fundament gebaut. Die Mannschaft hat sich gegen die Krise gestellt, gekämpft, aber sie hat es nicht geschafft dies über 60 Minuten aufs Eis zu bringen. Die Tore fallen auf symptomatische Art und Weise. Gerade nach dem Spiel gegen Kassel hat man die Leere im Kopf einiger Spieler gespürt. Wir sind an einem Punkt, an dem wir alle Parameter auf null setzen müssen. Jeder Spieler muss sich bei einem neuen Cheftrainer neu beweisen.“ Die letzte Pressekonferenz des Eislöwen-Coaches gibt es bei uns im Video. 



Du willst die wichtigsten DEL2-News, Spielpläne und Live-Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die Hockeyweb-App mit Push-Nachrichten für die wichtigsten News Deiner Lieblings-Sportart. Erhältlich im App-Store für Apple​  und Android​.
Vierte Kontingentstelle besetzt
Alex Tonge verstärkt die Heilbronner Falken

​Mit dem kanadischen Angreifer Alex Tonge haben die Heilbronner Falken die vierte Kontingentstelle für die kommende DEL2-Saison 2022/2023 besetzt. Der 27-jährige Lin...

Troy Rutkowski nicht länger im Kader
Ex-KHL-Verteidiger Steven Seigo komplettiert Kassel Huskies

​Die Kaderplanung der Kassel Huskies für die Saison 2022/23 ist abgeschlossen. Verteidiger Steven Seigo komplettiert das Rudel der Schlittenhunde....

Dritter Torhüter bei den Franken
Maxi Meier erhält Förderlizenz für Nürnberg Ice Tigers

​Maximilian Meier, Torhüter des ESV Kaufbeuren, wird zur kommenden Spielzeit 2022/23 mit einer Förderlizenz für den DEL-Club Nürnberg Ice Tigers ausgestattet. Der 22...

Förderlizenz der Straubing Tigers
Yuma Grimm spielt per Förderlizenz für den EV Landshut

​Der EV Landshut hat kurz vor dem offiziellen Start in die Saisonvorbereitung noch einmal Verstärkung bekommen. Kooperationspartner Straubing Tigers hat Stürmer Yuma...

Teaminterner Torschützenkönig
Dresdner Eislöwen verlängern mit Johan Porsberger

​Die Dresdner Eislöwen haben sich mit Johan Porsberger auf eine Vertragsverlängerung um eine weitere Spielzeit geeinigt. Mit 25 Toren in 50 Hauptrundenspielen war de...

Tschechischer Stürmer kommt von Orli Znojmo
ESV Kaufbeuren verpflichtet Stürmer Sebastian Gorčík

​Mit dem Tschechen Sebastian Gorčík hat der ESV Kaufbeuren nun auch seine vierte Kontingentstelle für die Spielzeit 2022/23 besetzt. Der 26 Jahre alte Außenstürmer w...

Von Krefeld in die CHL
Luca Hauf wechselt zu den Edmonton Oil Kings

​Luca Hauf wird in der kommenden Saison ein neues Kapitel in seiner Eishockey-Karriere aufschlagen dürfen. Der 18-jährige Krefelder wurde im CHL-Import-Draft Anfang ...

Kanadier kommt aus Wien
Joel Lowry stößt zu den Kassel Huskies

​Der Kanadier Joel Lowry stößt zur kommenden Saison zu den Kassel Huskies und besetzt eine weitere Importstelle im Kader. ...

Youngster stieg mit U-20-Team auf
Ricardo Hendreschke bleibt bei den Dresdner Eislöwen

​Mit Ricardo Hendreschke bleibt der erfolgreichste Scorer (28 Tore und 29 Vorlagen in 32 Spielen) des Dresdner U20 Teams auch weiterhin bei den Eislöwen. Für die Pro...