Dresden: Punktabzug bleibt bestehen

Eislöwen verlieren mit 0:4 in SchweinfurtEislöwen verlieren mit 0:4 in Schweinfurt
Lesedauer: ca. 2 Minuten

Der  seitens der

ESBG ausgesprochene Punktabzug in Höhe von 8 Punkten gegen die Eislöwen Dresden aufgrund von Lizenzvergehen

bleibt bestehen, allerdings konnte mit der Modifizierung der weiteren Auflagen

ein  Erfolg erzielt werden.

Grund der Klage

war, dass in dem Bescheid der ESBG mbH vom 11.09.2009 der Punkteabzug nicht

begründet und daher nicht nachvollziehbar war. Im Bescheid vom 11.09.2009 waren

hierzu keine Ausführungen gemacht worden, die hätten von seiten des Klubs geprüft werden können. Des

Weiteren waren die Auflagen aus dem Bescheid der ESBG mbH für den Klub nicht

umsetzbar. Gestern ist den Eislöwen detailliert und nachvollziehbar dargelegt worden, wie

die ESBG zu ihrer Entscheidung zur Höhe des Punkteabzugs gelangt ist. Im

Ergebnis war die Ahndung der Unstimmigkeiten bzw. der Fehler des Klubs in den Angaben

gegenüber der ESBG im Rahmen der Lizenzerteilung allein auf ihre Richtigkeit zu

prüfen. Das wurde in der Verhandlung vor dem Spielgericht in München

aufgeklärt und ein grober Verstoß gegen die Ermessensausübung der ESBG konnte

nicht festgestellt werden. Es wurde darauf Bezug genommen, dass bei einem

vergleichbaren Fall im Fußball 6 Punkte Abzug als Strafe für fehlerhafte und

unvollständige Angaben bei in der Saison erzielbaren 102 Punkten gerechtfertigt

waren. Für die Spielverhältnisse im Eishockey mit 156 Punkten ergibt sich ein

übertragbares Verhältnis von 9 Punkten. In Falle der Eislöwen hat man den Abzug auf 8

Punkte beschränkt. Das Spielgericht hielt diese Herangehensweise der ESBG mbH in

diesem Fall für nicht beanstandungswürdig. Deshalb war die Klage dann aus

rechtlichen Gründen zurückzunehmen.

Eine

Punktereduzierung war im Rahmen einer Einigung mit der ESBG, auch unter

Berücksichtigung der von dem Eislöwen angeführten besonderen Gründe, dass sie quasi vor

Saisonbeginn die Öffentlichkeit informierten und innerhalb kürzester Zeit für

einen ausgeglichenen Etat gesorgt haben, nicht möglich.

Die vom Klub mit der

Klage angegriffenen Auflagen konnten mit Hilfe des Spielgerichtes so modifiziert

und angepasst werden, dass ein gemeinsamer Konsens mit der ESBG mbH gefunden

wurde und die Eislöwen handlungsfähig bleiben. Das gilt für die Freiheit der

Personal- und Spielerplanung bei Vorliegen von Finanzierungsmöglichkeiten, die

Umsetzung der Informations- und Nachweispflicht gegenüber der ESBG mbH  und die

Angemessenheit der Fristenregelung zur Vorlage der

Sponsoringverträge.

Es gilt nun, die

durch die alte Geschäftsführung gegenüber der ESBG mbH getätigten unstimmigen

bzw. falschen Angaben, die eine Vertragsstrafe verursachten, zu akzeptieren und

gegen den Punkteabzug anzuspielen.


💥 Alle Highlights der Champions Hockey League kostenlos 🤩
👉 auf sportdeutschland.tv
Ein historisches Spiel in Retro-Trikots: Der VfL Bad Nauheim feiert sein 4000. Match im Geiste der Legenden von 1967/68
Rote Teufel feiern 4000. Spiel mit historischem Trikot: Hommage an die Helden von 1967

Am heutigen Dienstagabend bestreitet der VfL Bad Nauheim sein 4000. Spiel...

Erneut eine tolle Kulisse im Vogtland
Regensburg gewinnt letztes Match des Hockey Outdoor Triples

​Es war Sonntag, es war ein Nachmittag, beide Kontrahenten hatten fast drei Stunden Fahrzeit nach Klingenthal – trotzdem fanden 10.600 Fans den Weg in die Sparkasse ...

Zehn-Tore-Spektakel im Sachsenderby
Hockey Outdoor Triple vor 12400 Zuschauern eröffnet

Zum Auftakt des dreitägigen Hockey Outdoor Triple in der Vogtland Arena in Klingenthal setzten sich die Eispiraten Crimmitschau im DEL2-Duell gegen die Dresdner Eisl...

Kurz vor Ende der Wechselfrist
Bietigheim Steelers holen Morgan Adams-Moisan

​Kurz bevor das Transferfenster gestern geschlossen wurde, haben die Bietigheim Steelers den kanadischen Stürmer Morgan Adams-Moisan verpflichtet. Der 27-jährige Rec...

Zuletzt bei den Cincinnati Cyclones
Brandon Schultz schließt sich den Lausitzer Füchsen an

​Wenige Stunden vor dem Ende der Transferfrist in der DEL2 holten sich die Lausitzer Füchse noch einmal personelle Verstärkung für die Zeit nach der Hauptrunde der a...

Pascal Grosse pausierte zuletzt
Verteidiger komplettiert Teams des EHC Freiburg

​Mit dem 25-jährigen Pascal Grosse verstärkt sich der EHC Freiburg in Bezug auf die finale Saisonphase der DEL2 mit einem weiteren Verteidiger....

Neuzugang aus Düsseldorf
Stephen MacAulay wechselt zu den Kassel Huskies

​Die Kassel Huskies haben Stephen MacAulay unter Vertrag genommen. Der 31-jährige Kanadier spielte zuletzt für die Düsseldorfer EG in der DEL....

Deutsch-Kanadier steht auch 2024/2025 hinter der Bande
Heilbronner Falken verlängern mit Trainer Frank Petrozza

Die Heilbronner Falken und Cheftrainer Frank Petrozza setzen Ihre Zusammenarbeit auch in der kommenden Saison 2024/2025 fort. Beide Parteien einigten sich auf eine V...

DEL2 Hauptrunde

Dienstag 20.02.2024
EHC Freiburg Freiburg
3 : 5
Eispiraten Crimmitschau Crimmitschau
Starbulls Rosenheim Rosenheim
3 : 2
Lausitzer Füchse Weißwasser
Bietigheim Steelers Bietigheim
1 : 4
Kassel Huskies Kassel
Dresdner Eislöwen Dresden
2 : 3
Krefeld Pinguine Krefeld
EC Bad Nauheim Bad Nauheim
2 : 5
ESV Kaufbeuren Kaufbeuren
Selber Wölfe Selb
2 : 5
EV Landshut Landshut
Ravensburg Towerstars Ravensburg
3 : 5
Eisbären Regensburg Regensburg
Freitag 23.02.2024
ESV Kaufbeuren Kaufbeuren
- : -
Eisbären Regensburg Regensburg
Krefeld Pinguine Krefeld
- : -
EV Landshut Landshut
Kassel Huskies Kassel
- : -
Eispiraten Crimmitschau Crimmitschau
EHC Freiburg Freiburg
- : -
Selber Wölfe Selb
Lausitzer Füchse Weißwasser
- : -
Dresdner Eislöwen Dresden
EC Bad Nauheim Bad Nauheim
- : -
Starbulls Rosenheim Rosenheim
Ravensburg Towerstars Ravensburg
- : -
Bietigheim Steelers Bietigheim
Kostenloser 3D-Konfigurator
Eishockey Trikot selbst gestalten!

Beste Wettquoten für die DEL2
Aktuelle DEL2 Wetten & Wettanbieter