Dresden: Eine Ära geht zu Ende

Eislöwen verlieren mit 0:4 in SchweinfurtEislöwen verlieren mit 0:4 in Schweinfurt
Lesedauer: ca. 1 Minute

Jan Tabor hat am 31. Dezember seinen Rücktritt als Manager zum 31. Januar

angeboten. Nach erneuten ausführlichen Gesprächen in den letzten beiden

Tagen haben die Gesellschafter, das Präsidium, der Aufsichtsrat sowie die

Geschäftsführung das Rücktrittsgesuch angenommen.

Bereits an dieser Stelle gilt der Dank und Respekt an Jan Tabor für seine

Verdienste um die Entwicklung des Dresdner Eishockeys in den vergangenen

zehn Jahren. In diesem Zusammenhang sei auch noch einmal betont, dass die

getroffenen Entscheidungen über die Zusammenstellung der Mannschaft für

diese Saison von allen Gremien mitgetragen wurden und man nun auch die

gemeinsame Verantwortung trägt, die Saison zu einem akzeptablen Ende zu

bringen.

Jan Tabor wird bis Ende Januar noch zur Verfügung stehen, um bei der

notwendigen und geplanten Verstärkung der Mannschaft mitzuwirken. In den

nächsten Wochen werden Gespräche für die Verpflichtung eines neuen

Sportmanagers geführt, der dann die Zusammenstellung der Mannschaft für die

kommende Saison übernehmen wird.

Für den weiteren Verlauf dieser Saison wurde in Abstimmung mit Otto

Keresztes und Jan Tabor entschieden, den Trainerstab für die anstehenden

Spiele zu erweitern. Hierbei geht es vor allem darum, die gute Arbeit von

Otto Keresztes mit einer Person zu ergänzen, die eine langjährige Erfahrung

auf der Trainerposition mitbringt, um auch mental für eine eventuelle

Abstiegsrunde gewappnet zu sein. Gespräche mit unterschiedlichen Bewerbern

wurden bereits geführt, einer der Kandidaten ist Jiri Kochta. Eine

Entscheidung wurde jedoch noch nicht getroffen.


📺 Deinen Lieblingssport ohne Abo streamen 👍 Eishockey, Football, Handball, Volleyball und 70 weitere Sportarten auf Sportdeutschland.TV
Sechste Spielzeit für den 34-jährigen US-Boy
Ravensburg Towerstars verlängern mit Robbie Czarnik

Robbie Czarnik, einer der erfolgreichsten Stürmer der DEL2 in den vergangenen Jahren, wird auch in der kommenden Saison für die Ravensburg Towerstars stürmen. ...

Zwei vielversprechende 18-jährige Talente
Zwei Youngster für die Kassel Huskies

Die Kassel Huskies nehmen mit Clemens Sager und Ben Stadler zwei U-21-Föderspieler unter Vertrag....

Erfahrung von über 200 DEL-Spielen
EHC Freiburg verpflichtet Maximilian Leitner

Mit dem 23-jährigen Maximilian Leitner können die Wölfe einen sehr talentierten Verteidiger für die kommende Saison verpflichten.....

Erfahrener Verteidiger mit DEL-Erfahrung
Toni Ritter verlängert mit den Lausitzer Füchsen

Der 34-jährige Toni Ritter geht in seine vierte Saison in Folge bei den Lausitzer Füchsen. ...

Talentierter Torhüter aus eigener U20-Mannschaft
Michael Karg wird dritter Torhüter beim ESV Kaufbeuren

​Mit dem 19 Jahre alten Torhüter Michael Karg steigt ein weiteres Nachwuchstalent des ESV Kaufbeuren zu den Profis in die DEL2-Mannschaft auf. ...

30-jähriger Kanadier mit Scorerqualitäten
Selber Wölfe verstärken sich mit Josh Winquist

​Die Selber Wölfe sichern sich für die kommende Saison die Dienste von Josh Winquist. Der Kanadier stößt als punktbester Spieler vom dänischen Vizemeister Esbjerg En...

Meister Regensburg zum Auftakt am 13. September gegen Landshut
DEL2-Spielplan im Livestream bei Sportdeutschland.TV ausgelost

Der neue Streaming-Partner Sportdeutschland.TV hat am Dienstag in einem kostenlosen Livestream den vorläufigen Spielplan der DEL2-Saison 2024/25 ausgelost und die Pr...

22-jähriger Verteidiger kommt aus Frankfurt
Simon Gnyp wechselt zu den Starbulls Rosenheim

Es geht in den Endspurt der Kaderplanung. Mit dem 22-jährigen Simon Gnyp verpflichten die Starbulls Rosenheim den letzten Verteidiger. Gnyp wechselt nach einem Jahr ...