Drei Goalies für die Essener Moskitos

Haie kommen zum JubiläumHaie kommen zum Jubiläum
Lesedauer: ca. 1 Minute

Nachdem am letzten Freitag die Stelle des Co-Trainers mit Toni Raubal besetzt werden konnte, stellte Trainer Toni Krinner

am heutigen Montag sein Goalie-Quartett vor. Ken Passmann und Bastian Jakob

heißen die beiden Keeper, die hinter Stammtohüter Patrick Couture

abwechselnd auf der Bank bei den Moskitos sitzen werden und den Stammkeeper

bei Bedarf ersetzen werden. Im vierwöchigen Rhythmus werden die beiden

jungen Torhüter rotieren. „Dadurch haben sie die Gelegenheit, in den

beiden höchsten Ligen Luft zu schnuppern und Erfahrung zu sammeln“, so Toni

Krinner zufrieden mit der Regelung.

Ken Passmann wurde am 14.04.1985 geboren und absolvierte bereits fünf Spiele

für die Krefeld Pinguine in der DEL. Bastian Jakob wurde am 01.06.1987

geboren und spielte überwiegend erfolgreich für das Krefelder DNL-Team,

beide Torhüter wurden von den Krefeldern mit einer Förderlizenz

ausgestattet. „Sollte sich allerdings entweder Robert Müller oder Patrick

Couture länger verletzen haben wir noch einen vierten Mann in der

Hinterhand“, so Toni Krinner schmunzelnd. „Thomas Greiss von den Kölner Haien

ist mit einer Förderlizenz für uns spielberechtigt“, so der Trainer. „Er

steht aber nicht nur auf dem Papier, er wird auf jeden Fall auch einige

Spiele für uns machen,“ so der Coach weiter, „und sollten wir wirklich

Probleme bekommen, können wir auf ihn zurückgreifen. Er verfügt trotz seines

jungen Alters schon über ein gewisses Maß an Routine“, so der Trainer

abschließend.

Spekulationen und Meldungen denen zufolge der 22-jährige Stürmer Marcel

Juhasz mit einer Förderlizenz der Hannover Scorpions in der kommenden Saison

am Westbahnhof auflaufen könnte, kommentierte der Trainer wie folgt: „Wir

haben miteinander gesprochen, aber wir haben zum jetzigen Zeitpunkt nichts zu

vermelden.“ Noch sind die Moskitos also nicht ganz fertig mit der

Kaderplanung, aber im Moment geht es ja Schlag auf Schlag. (uv)