Dominik Grafenthin verlängert bei den Dresdner EislöwenKaderplanungen in Dresden

Lesedauer: ca. 1 Minute

Der gebürtige Berliner war vor zwei Spielzeiten ursprünglich als Förderlizenzspieler der Eisbären Berlin nach Dresden gekommen. In der abgelaufenen Spielzeit absolvierte Grafenthin, der in Österreich aufgewachsen ist und im Nachwuchs nicht nur für die Eisbären, sondern auch für den Wiener EV und den EC Salzburg spielte, 65 Spiele für Dresden und kam dabei auf 18 Tore sowie zehn Assists. Parallel zum Profisport hat Grafenthin in den letzten Monaten beim langjährigen Eislöwen-Sponsor Elektro-Schweißtechnik-Dresden (EST) GmbH sein Praktikum im Rahmen der Ausbildung zum Groß- und Außenhandelskaufmann absolviert. Demnächst stehen die abschließenden Prüfungen auf dem Programm.

Dominik Grafenthin: „Ich fühle mich im Klub und im Umfeld absolut wohl, freue mich auf eine weitere Saison in Dresden. Nach meinen Prüfungen werde ich den Fokus direkt wieder auf die neue Spielzeit richten. Als Team haben wir in der letzten Saison schon viel erreicht, aber gemeinsam wollen wir einen weiteren Schritt gehen. Auch persönlich setze ich mir hohe Ziele und werde alles dafür geben, um sie zu erreichen.“

Eislöwen-Geschäftsführer Volker Schnabel: „Dominik ist ein junger, talentierter und vor allem ehrgeiziger Spieler mit einem großen Potenzial. In den letzten Monaten hat er in seiner Entwicklung nochmals einen bedeutenden Schritt gemacht. Solchen Jungs gehört die Zukunft. Deshalb freut es uns umso mehr, dass es uns gelungen ist, ihn von einer Perspektive bei den Eislöwen zu überzeugen. An dieser Stelle möchten wir auch noch einmal der Firma EST für die Möglichkeit danken, dass Dominik sein Praktikums hier in Dresden absolvieren konnte.“


Du willst die wichtigsten DEL2-News, Spielpläne und Live-Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die Hockeyweb-App mit Push-Nachrichten für die wichtigsten News Deiner Lieblings-Sportart. Erhältlich im App-Store für Apple​  und Android​.
Angreifer ergänzt den Kader der Wölfe
Jackson Cressey schließt sich dem EHC Freiburg an

​Mit dem 26-jährigen Jackson Cressey können die Verantwortlichen des EHC Freiburg einen weiteren Neuzugang für die kommende DEL2-Saison 2022/23 präsentieren. Mit ein...

Sturmtalent spielt weiterhin für die Wölfe
Lennart Otten bleibt beim EHC Freiburg

​Der 21-jährige Lennart Otten kam vergangenes Jahr als Topscorer der DNL aus dem Nachwuchs der Düsseldorfer EG zum EHC Freiburg. ...

Philipp Maurer neu in Kassel
Jerry Kuhn und Philipp Maurer bilden das neue Torhüter-Duo der Kassel Huskies

Das Torhüter-Duo der Kassel Huskies ist gefunden: Jerry Kuhn und Philipp Maurer werden in der Saison 2022/23 das Tor der Huskies hüten. Während es für Kuhn bereits d...

Verteidiger verlängert
Simon Karlsson bleibt bei den Dresdner Eislöwen

​Nächste wichtige Vertragsverlängerung: Verteidiger Simon Karlsson wird seine Schlittschuhe auch weiterhin für die Dresdner Eislöwen schnüren. Damit ist es gelungen,...

Neuzugang aus Freiburg
Nick Pageau verstärkt den EV Landshut

​Viel mehr Erfahrung geht nicht! Der EV Landshut hat auf das Karriereende von Robin Weihager reagiert und mit Nick Pageau einen Führungsspieler verpflichtet. Der 34-...

Kader nimmt Konturen an
ESV Kaufbeuren verlängert mit Fabian Koziol und Tobias Echtler

​Der Kader des ESV Kaufbeuren für die DEL2 Spielzeit 2022/23 nimmt immer mehr Konturen an. ...

Abschluss der Kaderplanungen
Daniel Schwaiger komplettiert die Ravensburg Towerstars

​Die Ravensburg Towerstars haben mit der Verpflichtung von Daniel Schwaiger die Kaderplanungen der kommenden DEL2-Saison vorerst abgeschlossen. Der 20-jährige Vertei...

Shawn O‘Donnell stürmt für die Wölfe
Erfahrener Importspieler verstärkt den EHC Freiburg

​Mit dem 34-jährigen Shawn O‘Donnell können die Wölfe auch ihren dritten Importspieler für die kommende Saison präsentieren. ...

Verteidiger Petteri Nikkilä neu im Team
Finnischer Meister von 2019 kommt zu den Bayreuth Tigers

​Die Bayreuth Tigers vollziehen einen Umbruch im Spielerkader. Nun stößt ein weiterer Neuzugang zum Team von Coach Robin Farkas. Mit Petteri Nikkilä kommt ein finnis...