Dominante Tölzer erneut Derbysieger vor ausverkauften Rängen

Lesedauer: ca. 2 Minuten

Die Tölzer Löwen bleiben die Nummer eins der 2. Bundesliga. In einer ausverkauften Hacker-Pschorr-Arena besiegte die Überraschungsmannschaft von Axel Kammerer den SC Riessersee mit 5:2 (1:0,2:1,2:1) und verbesserte die Derbybilanz – die Spiele gegen den EHC München eingerechnet – auf fünf Erfolge in sechs Begegnungen. Die ungleich bemerkenswertere Bilanz für das Kalenderjahr 2008 lautet: 58 Spiele, acht Niederlagen.

Seit dem frühen Nachmittag kamen die Plakate mit dem Aufdruck „Ausverkauft“ zum Einsatz. Seit jeher elektrisierte der Vergleich zwischen den Aushängeschildern der benachbarten Landkreise die Zuschauer. Die Löwen als Tabellenführer setzten da freilich dem Ganzen noch das Sahnehäubchen auf. Die Vorzeichen sprachen nicht nur ob des Rankings für die Isarwinkler. Zum ersten Mal in dieser Saison blieb die Absenzenliste frei von Tölzer Namen, während die Garmisch-Partenkirchner mit den Mittelstürmern Brad Self und Matthias Wikström zwei kapitale Ausfälle verkraften mussten.

Die Löwen drückten sofort aufs Tempo um den Gästen das erhoffte, lange währende 0:0 schnell auszureden. Sandro Schönberger tauchte alleine vor Mark McArthur auf, traf nur dessen Schoner. Gleich darauf öffnete sich erstmals die Kühlböx der Werdenfelser, Andreas Paderhuber musste raus. Als sich der SCR-Kapitän gerade für die Rückkehr fertig machte, sprang der Puck wie eine Billiardkugel vor den Schläger von Christian Urban, der gedankenschnell zur Führung einschoss. Der Tabellenführer schien in der Anfangsphase eine Aufenthaltsgenehmigung ausschließlich für die Angriffszone zu besitzen. Die Mannschaft von Gerhard Brunner kam gewaltig ins Schwimmen und musste sich im 20-Sekunden-Takt Tölzer Großchancen erwehren, was bisweilen nur wider die Regel gelang. Erst zum Ende hin lösten sich die Gäste aus der Umklammerung und kamen selbst öfter vor das Tölzer Gehäuse. Der knappe Rückstand schmeichelte dennoch. Dafür kam der Tabellenachte frischer aus der Kabine und ärgerte die Gastgeber durch den Ausgleich, als Guidarelli Nutznießer eines behäbigen Wechsels war. Fünf Minuten währte die Hoffnung des Garmischer Anhangs, ehe Entscheidendes passierte. Rainer Suchan enteilte Mats Lindmark und schloss einen schönen Angriff über die linke Seite mit einem Schlenker um McArthur zum 2:1 ab. Dann musste Beppo Frank zum Duschen, weil Terry Campbell aus einem Zweikampf mit dem früheren Tölzer Verteidiger eine blutende Schramme davon trug. Der vermeintliche Täter kommentierte die Sanktion des Unparteiischen mit wütenden Hieben gegen das Gemäuer und die Auslasstüre. Kaum lief die Begegnung wieder, donnerte Adam Borzecki einen Blueliner mit Rekordtempo in die Maschen. Eine ungleich bessere Möglichkeit tat sich auf, nachdem Rob Brown Gegenspieler Floppo Zeller per Check von hinten in die Bande beförderte und nur noch drei SCR-Akteure verteidigen durften. Hierbei fehlte den Isarwinklern aber die Zielstrebigkeit. Das Solo von Travis-James  Mulock  in Minute 47 fixierte schließlich den Erfolg. Eine doppelte Überzahl plus angezeigter weiterer Strafe hätte die Werdenfelser noch einmal zurück bringen können. Mehr als das 4:2 durch Brown resultierte aus dieser Situation jedoch nicht. Terry Campbell und Tim Smith machten sich zu einem Bilderbuchkonter auf uns besorgten den Endstand. (or)


Tölzer Löwen vs SC Riessersee   5:2  (1:0,2:1,2:1)
Tore: 1:0 (04:33) Urban (Schönberger, Baindl,5-4), 1:1 (22:35) Guidarelli (McPherson, Mc Arthur, 5-4), 2:1 (27:05) Suchan (Dubé, Mulock), 3:1 (28:54) Borzecki (Zeller, Smith, 5-4), 4:1 (46:07) Mulock (Dubé, Zeller), 4:2 (52:45) Brown (Maier, Guidarelli, 6-3), 5:2 (58:33) Smith (Campbell, Zeller)

Strafminuten:  Bad Tölz  10  -  Riessersee  14 +5/Spieldauer (Frank) + Spieldauer (Bader) + 10 (Brown)
Schiedsrichter:  Stefan Vogl (Thanning)
Zuschauer: 4500
Spieler des Spiels: Rainer Suchan

(Foto: Rabuser)

Der Kapitän bleibt in der Wertachstadt
Tyler Spurgeon verlängert beim ESV Kaufbeuren

​Nach Trainer Rob Pallin konnte der ESV Kaufbeuren mit der Vertragsverlängerung von Tyler Spurgeon eine weitere wichtige Personalie vorzeitig unter Dach und Fach bri...

Team begibt sich in angeordnete Quarantäne
Bestätigter Corona-Fall bei den Eispiraten Crimmitschau

​Die Mannschaft der Eispiraten Crimmitschau unterzog sich nach einem Verdachtsfall am Donnerstag einem PCR-Test, wobei auch ein positiver Fall bestätigt wurde. Die g...

Kanadier verlängert seinen Vertrag bis 2022 und folgt seinem Landsmann Marcus Power
Topscorer Zach O´Brien geht weiter für den EVL auf Torejagd

Einer der besten Spieler der abgelaufenen DEL2-Hauptrunde trägt auch in der kommenden Saison das Trikot des EV Landshut! Zach O´Brien, der clever fit-Topscorer des E...

Für die Abschlusstabelle findet Quotientenregelung Anwendung
DEL2-Hauptrunde mit sofortiger Wirkung beendet

​Die Gesellschafter der Deutschen Eishockey-Liga 2 haben sich mittels einstimmigen Beschluss darauf verständigt, die aktuelle Hauptrunde mit Wirkung zum 8. April zu ...

Deutsch-Kanadier kommt aus Ravensburg und unterschreibt bis 2023
Olafr Schmidt wechselt zum EV Landshut

Der EV Landshut stellt sich für die DEL2-Saison 2021/22 auf der Torhüterposition neu auf und hat Olafr Schmidt von den Ravensburg Towerstars verpflichtet. Der 25-jäh...

Bürgschaft für DEL wird hinterlegt
Matthias Roos wird neuer Sportdirektor der Dresdner Eislöwen

​Die DEL2-Saison 2020/21 steht für die Dresdner Eislöwen vor dem Abschluss. Klar ist, die Play-offs werden in dieser Spielzeit verpasst. Ein Umbruch im Kader ist die...

Wichtige Zähler im Kampf um die Play-offs
Ravensburg Towerstars siegen in Kaufbeuren

Während der ESV Kaufbeuren durch den Sieg über die Lausitzer Füchse am vergangenen Freitag schon sicher für die Play-offs in der DEL2 platziert waren, so befanden si...

DEL 2 am Ostermontag - Bayreuth steht als Schlusslicht fest
Löwen Frankfurt schließen zu den Top-Vier auf

Der Kampf um die Play-offs spitzt sich zu. Die Spiele bis zum Tag der Abrechnung werden immer weniger. Wichtige Punkte im Kampf um die heißbegehrten Plätze ergattert...

Kanadischer Offensiv-Allrounder verlängert um ein Jahr
Marcus Power hält dem EV Landshut die Treue

​Torjäger Marcus Power steht auch in der kommenden DEL2-Saison für den EV Landshut auf dem Eis. Das hat EVL-Cheftrainer Leif Carlsson bei der Pressekonferenz nach de...

Jetzt die Hockeyweb-App laden!

DEL2 Hauptrunde

Sonntag 11.04.2021
EHC Freiburg Freiburg
- : -
Löwen Frankfurt Frankfurt
Lausitzer Füchse Weißwasser
- : -
EC Bad Nauheim Bad Nauheim
Eispiraten Crimmitschau Crimmitschau
- : -
Kassel Huskies Kassel
Heilbronner Falken Heilbronn
- : -
Ravensburg Towerstars Ravensburg
SC Bietigheim Steelers Bietigheim
- : -
EHC Bayreuth Bayreuth
ESV Kaufbeuren Kaufbeuren
- : -
Tölzer Löwen Bad Tölz
Dresdner Eislöwen Dresden
- : -
EV Landshut Landshut
Dienstag 13.04.2021
Eispiraten Crimmitschau Crimmitschau
- : -
Löwen Frankfurt Frankfurt
SC Bietigheim Steelers Bietigheim
- : -
Kassel Huskies Kassel
Aktuelle Online Eishockey DEL2 Sportwetten News mit Quoten & Tipps. Den besten Eishockey DEL2 Wettbonus suchen & finden
Aktuelle Wettangebote für die DEL2