Dieter Medicus wird Teamchef des ESV Kaufbeuren

ESVK verpflichtet Max KaltenhauserESVK verpflichtet Max Kaltenhauser
Lesedauer: ca. 2 Minuten

Der ehemalige Nationalverteidiger und Jahrhundert-Rekordspieler des ESV

Kaufbeuren wird ab sofort bis Saisonende neuer Teamchef des Eishockey-

Bundesligisten ESV Kaufbeuren. Als Co-Trainer fungiert weiterhin der

bisherige Interimscoach Jogi Koch.


Der am 7. April 1957 geborene ehemalige Verteidiger des ESV Kaufbeuren

beendete vor zehn Jahren seine aktive Karriere bei den Augsburger

Panthern. Medicus ist wohl der einzige Eishockeyspieler, der in

Augsburg und Kaufbeuren gleichermaßen hohes Ansehen geniest.


Seine erste Erfahrung als Trainer sammelte Dieter Medicus in der Saison

1995/1996 als Co-Trainer von Jarmo Tolvanen bei den Kaufbeurer Adlern.

Aus dieser Zeit stammt auch die Trainerlizenz von Dieter Medicus. Die

Lizenz ist zwar inzwischen nicht mehr gültig, aber Medicus und der ESVK

sind bemüht, eine Sondergenehmigung, wie auch anfangs bei Peter Ustorf,

vom DEB zu bekommen.


Dieter Medicus sieht sehr viel Potential in der Mannschaft. "Einige

Spieler haben sich bisher unter Wert verkauft, es gilt erst einmal,

herauszufinden, weshakb das so ist" erklärt der neue Teamchef. "Ich bin

sicher, dass dieses Team an einem guten Tag jeden in der Liga schlagen

kann," so Medicus weiter. Medicus möchte der Mannschaft, den Fans und

auch sich Spaß und Freude am Eishockey vermitteln. Was Spaß und Freude

für ihn bedeuten, machte er schnell klar: "Spaß und Freude am Eishockey

hat man nur, wenn man gewinnt. Davor steht aber erst einmal viel harte

Arbeit und Schweiß." Der Teamchef möchte die Stärken der Spieler

hervorheben und diese fördern. "An den Schwächen zu arbeiten, macht

keinen großen Sinn. Mit der passenden Taktik kann man diese auch

abdecken."


Als erste Aufgabe sieht Medicus, es zu ergründen, weshalb die Spieler

so viele "dumme" Fehler machen. "Die Mannschaft zeigt oft lange gutes

Hockey, um dann Fehler zu machen, die man nicht erklären kann" so

Medicus.  Mit einem Schmunzeln bedauerte Dieter Medicus, dass das

Eishockey von heute, mit den neuen Regelauslegungen nicht mehr das

Hockey ist, das er gespielt hat. "Früher war es körperbetonter, heute

dafür schneller. Würde ich der Mannschaft das Eishockey vermitteln,

welches ich gespielt habe, wir würden über die volle Spielzeit nur zu

dritt auf dem Eis stehen".


Interimstrainer Jogi Koch rückt nun wieder ins zweite Glied, freut sich

aber auf die Zusammenarbeit mit Dieter Medicus "Wir haben uns sehr

lange über die Mannschaft unterhalten und festgestellt, das wir auf der

gleichen Wellenlänge liegen". Auch Medicus hält von seinem Partner viel

"Jogi ist in Sachen Trainingsgestaltung auf dem neuesten Stand, seine

taktischen Änderungen im Spiel der Mannschaft waren schnell zu erkennen

und tragen schon die ersten Früchte."


Sein Engagement erklärt Medicus damit, dass er dem Verein etwas

zurückgeben möchte. "Der ESVK hat nun außerdem die Möglichkeit, von

jetzt an einen Trainer für die nächste Saison zu suchen, der zum Verein

und seinem Umfeld passt".


📺 Deinen Lieblingssport ohne Abo streamen 👍 Eishockey, Football, Handball, Volleyball und 70 weitere Sportarten auf Sportdeutschland.TV
Topscorer und Top-Vorlagengeber der DEL2-Saison 2020/2021
Marco Pfleger schließt sich den Selber Wölfen an

Die Selber Wölfe verpflichten mit Marco Pfleger einen erfahrenen deutschen Flügelstürmer, der in der DEL2 Jahr für Jahr zu den stärksten Scorern zählt und auch reich...

Wiedervereinigung des Top-Duos mit Corey Trivino
Eisbären Regensburg verpflichten Ryon Moser

Eishockey-Zweitligist Eisbären Regensburg hat Topstürmer Ryon Moser verpflichtet. ...

Abwehrspieler soll wichtige Akzente setzen.
Dylan Plouffe wechselt zu den Lausitzer Füchsen

Die Lausitzer Füchse geben am heutigen Freitag einen weiteren Neuzugang bekannt. Aus der kanadischen USports-Liga wechselt der 25-jährige Dylan Plouffe nach Weißwass...

Vorzeitige Vertragsauflösung
Krefeld Pinguine und Alexander Ruuttu gehen getrennte Wege

Die Krefeld Pinguine und der finnische Angreifer Alexander Ruuttu gehen getrennte Wege....

Studium und Profikarriere nicht vereinbar
Torhüter Luis Benzing beendet vorerst seine Karriere

Der 24-jährige Luis Benzing hat den EHC Freiburg darüber informiert, dass er seine Karriere vorerst beenden wird....

272 Spiele in finnischer Liiga und CHL-Sieger 2016/17
Eisbären Regensburg verpflichten finnischen Torhüter Eetu Laurikainen

Einen ehemaligen finnischen Nationalspieler hat Eishockey-Zweitligist Eisbären Regensburg jetzt als Neuzugang für die Goalieposition präsentiert: Eetu Laurikainen wi...

Aus der Talentschmiede des EC Red Bull Salzburg
Blue Devils Weiden statten Elias Pul mit Fördervertrag aus

Die Blue Devils Weiden haben Elias Pul verpflichtet und mit einem zweijährigen U21-Fördervertrag ausgestattet. Der U18-Nationalspieler wechselt von der RB Hockey Aca...

Vorzeitige Vertragsauflösung in gegenseitigen Einvernehmen
Marius Möchel gibt Karrierende bei Starbulls Rosenheim bekannt

Der bestehende Vertrag für die kommende Spielzeit mit Marius Möchel wird im gegenseitigen Einvernehmen aufgelöst. Der 33-jährige gibt damit in Folge schweren Verletz...