Die Play-Off`s vorzeitig sichernTeamcheck Hannover Indians

Die Play-Off`s vorzeitig sichernDie Play-Off`s vorzeitig sichern
Lesedauer: ca. 3 Minuten

Trainer: Mit Christian Künast besitzen die Indians einen Coach, der viel in seiner Zeit mit der Trainerlegende Hans Zach gelernt hat. Der 41jährige, Ex-Nationalspieler, geht mit der Unterstützung der Geschäftsführung klar seinen Weg und ist bis jetzt für den Verein ein Gewinn. Fazit: Solange es zwischen der Chefetage und dem Trainer nicht kriselt, sind die Play-Off`s erreichbar.

Tor:

Mit dem deutschen Trio Holmgren, Langmann, Schulz sind die Hannoveraner für die zweite Liga außergewöhnlich besetzt. Zwar musste der Abgang von Thomas Ower nach Bad Nauheim hingenommen werden, aber die Klasse von Back-Up Peter Holmgren ist bekannt und die Neuerwerbung vom DEL-Nachbarn Hannover Scorpions, Jonas Langmann sollte den Ower-Verlust mehr als kompensieren können. Auch Nachwuchstalent Dennis Schulz aus Herford zeigte in den Vorbereitungsspielen gute Ansätze. Fazit: In der Torwartfrage sind die Indians top aufgestellt.

Verteidigung:

Die Defensive steht. Nur neun Gegentore in sieben Testspielen, auch gegen Ligakonkurrenz wie Dresden oder Weißwasser zeigen, dass die Abgänge (Baumgartner, Brimanis, Gawlik, Gleich und Thomson) gut kompensiert worden sind. Klare Leitfigur ist die Neuwerbung aus München, Dave Reid. Der 33jährige Kanadier soll Aris Brimanis ersetzen und die jungen Wilden in seiner Abteilung führen. Die zweite Neuwerbung ist der 21jährige Julian Eichinger. Der Rechtsverteidiger, der mit der Erfahrung von 85 Oberligaspielen (Peiting, Essen, Füssen) und sogar drei DEL-Spielen (Köln) nach Hannover kam, zeigte in seinen ersten Spielen starke Leistungen und wurde sofort zu einem Leistungsträger. Auch von dem hannoverschen Urgestein Jan Hemmes (434 Zweitligaspiele) sowie vom aktuell verletzten Daniel Hilpert (286 DEL-Spiele)  und von Danny Pyka (361 Zweitligaspiele und 103 DEL-Spiele) können die Indians in Sachen Routine viel erwarten. Die Defensive komplettieren der knallharte Tobias Stolikowski sowie die letztjährige Top-Entdeckung Maik Blankart und Marvin Knauf. Besonders auf die letztgenannten zwei 20jährigen konnte sich Indians-Coach Christian Künast in den Vorbereitungsspielen verlassen. Fazit: Wenn das Verletzungspech nicht zuschlägt, dann ist die Defensive das Prunkstück des einzigen niedersächsischen Zweitligavereines. Absolut Play-Off reif.

Sturm:

Nach glänzendem Start in den Testspielen aktuell das Sorgenkind. Scheinbar hängt viel von den verletzten Ryan McDonough und D.J.Jelitto ab. Dazu kommt, dass die Abgänge von Chamberlain, Dreischer, Clair, Fröhlich, Gyori, Just, Lupzig und Quinlan in der Qualität womöglich nur ausgeglichen wurden. Besonders spannend wird die Frage zu beantworten sein, ob die ausländischen Neuzugänge Jimmy Kilpatrick und Patrick White schnell zu Leistungsträger avancieren. Am ehesten sollte es dabei Kilpatrick schaffen, der vom aktuellen norwegischen Meister Stavanger (59 Punkte in 45 Spielen) an die Leine geholt wurde. White kam vom süddeutschen Oberligisten Klostersee, schaffte dort starke 73 Punkte in 43 Spielen, musste aber bisher feststellen, dass sein neues Team in einer deutlichen stärkeren Liga spielt. Als Leistungsträger der deutschen Fraktion bei den Attackereitern wurden Dominik Hammer und Max Schmidle verpflichtet. Der 31jährige Hammer durfte bereits 118mal DEL-Luft schnuppern, darunter 2005/06 auch beim Nachbarn Scorpions sowie in Kassel und Augsburg. Dazu kommen 351 Zweitligaspiele, davon 49 zuletzt in Dresden. Schmidle hat sogar Titelerfahrung, wurde er doch 2011 mit den Tower Stars Ravensburg überraschend Meister in der zweiten Bundesliga. Der 27jährige Center war außerdem auch schon in der DEL tätig (69 mal für Hamburg). Im Sturm nicht zu übersehen sollte Neuwerbung Dennis Reimer sein. Der 19jährige aus Rosenheim überragt mit seinen 1,94m das gesamte Team, muss jedoch wie sein neuer Kollege Feodor Boiarchinov letztes Jahr noch im DNL-Team der Eisbären Berlin zeigen, dass er der zweiten Liga gewachsen ist. Beide Akteure brachten jedoch bereit in den Testspielen stellenweise sehr gute Leistungen, die zu Hoffnungen berechtigen.

Fazit: Zusammen mit den, von der letzten Saison verbliebenen deutschen Spielern, Marius Garten, Sven Gerbig, D.J. Jelitto und Andrei Salzer sollte es für Trainer Christian Künast möglich sein, einen Play-Off-Kandidaten zu formen.

Stürmer kommt vom EC Bad Nauheim
Bayreuth Tigers verpflichten Cason Hohmann

​Vom DEL2-Konkurrenten EC Bad Nauheim wechselt Cason Hohmann zu den Bayreuth Tigers. ...

Zehn Jahre bei den Roten Teufeln
EC Bad Nauheim: Daniel Ketter beendet Laufbahn als Rekordspieler

​Der Spieler mit der Rückennummer 6 beendet nach zehn Jahren im Trikot des EC Bad Nauheim seine Laufbahn und hinterlässt in jeder Hinsicht tiefe Spuren. Daniel Kette...

Clubs verständigen sich auf intensive Teststrategie
DEL2-Play-offs starten am 22. April

​Die Planungen für die Play-offs stehen: Die Deutsche Eishockey Liga 2 startet zwei Tage später als vorgesehen sowie mit einer Aufteilung der Viertelfinal-Begegnunge...

Zwei Spieler haben schon verlängert
Petri Kujala bleibt Trainer der Bayreuth Tigers

​Für die Bayreuth Tigers laufen die Vorbereitungen auf die neue Spielzeit bereits auf vollen Touren. Nach den ersten Vertragsverlängerungen mit Ivan Kolozvary und Da...

Personalplanungen schreiten weiter voran - Elf Spieler verlassen den EVL
Lukas Mühlbauer bleibt beim EV Landshut

Der EV Landshut setzt auch weiterhin auf seinen eigenen Nachwuchs! Der gebürtige Landshuter Lukas Mühlbauer hält seinem Heimatverein weiterhin die Treue und hat sein...

Der Kapitän bleibt in der Wertachstadt
Tyler Spurgeon verlängert beim ESV Kaufbeuren

​Nach Trainer Rob Pallin konnte der ESV Kaufbeuren mit der Vertragsverlängerung von Tyler Spurgeon eine weitere wichtige Personalie vorzeitig unter Dach und Fach bri...

Team begibt sich in angeordnete Quarantäne
Bestätigter Corona-Fall bei den Eispiraten Crimmitschau

​Die Mannschaft der Eispiraten Crimmitschau unterzog sich nach einem Verdachtsfall am Donnerstag einem PCR-Test, wobei auch ein positiver Fall bestätigt wurde. Die g...

Kanadier verlängert seinen Vertrag bis 2022 und folgt seinem Landsmann Marcus Power
Topscorer Zach O´Brien geht weiter für den EVL auf Torejagd

Einer der besten Spieler der abgelaufenen DEL2-Hauptrunde trägt auch in der kommenden Saison das Trikot des EV Landshut! Zach O´Brien, der clever fit-Topscorer des E...

Für die Abschlusstabelle findet Quotientenregelung Anwendung
DEL2-Hauptrunde mit sofortiger Wirkung beendet

​Die Gesellschafter der Deutschen Eishockey-Liga 2 haben sich mittels einstimmigen Beschluss darauf verständigt, die aktuelle Hauptrunde mit Wirkung zum 8. April zu ...