Die Neuen setzten Akzente

Haie kommen zum JubiläumHaie kommen zum Jubiläum
Lesedauer: ca. 3 Minuten

Die lediglich 1126 Zuschauer, die die Begegnung

der Moskitos Essen gegen den Tabellenzweiten REV

Bremerhaven sehen wollten, waren aus Essener Sicht die

einzige Enttäuschung am gestrigen Abend. Die, die nicht gekommen waren

hatten jedoch beim 7:4 (4:3, 3:0, 0:1)-Sieg der heimischen Stechmücken

etwas verpasst, denn trotz der Ausfälle von Conny Strömberg und Mika

Puhakka zeigte die verstärkte Essener Mannschaft ein gute Leistung und

sicherte sich verdient die Punkte. Alle drei

Neuverpflichtungen der Moskitos waren spielberechtigt. Carsten Gosdeck, der zuletzt

ansteigende Form zeigte, blieb nur der Platz auf der Tribüne. Knapp vier

Minuten war das Spiel alt, da musste Joaquin Gage im Kasten der Moskitos

bereits hinter sich greifen, Pinnizotto zog aus vollem Lauf ab und der

erste Schuss auf das Essener Gehäuse war drin. Die Uhr war allerdings

ganze 25 Sekunden weiter gelaufen, da brandete der erste Jubel des

Abends auf am Essener Westbahnhof. Boris Lingemann erzielt auf Vorlage

von André Grein und Lars Müller den Ausgleich. Und als knapp zwei

Minuten später Aki Tuominen Boris Lingemann in Unterzahl auf die Reise

schickte stand es plötzlich 2:1. Die Moskitos spielten überwiegend mit

vier kompletten Blöcken und vor allem Maris Kruminsch zeigte in der

dritten Sturmformation wieder eine ansprechende Leistung. Er konnte

allerdings auch den Ausgleich nicht verhindern. Alexander Janzen war es,

der in der achten Minute ausglich. Dave Reid brachte sein Team sogar in

der 15. Spielminute in doppelter Überzahl wieder in Führung. Joaquin

Gage sah bei diesem Treffer nicht wirklich gut aus, er steigerte sich

jedoch wie seine Mannschaftskollegen im Laufe Spiels immer mehr.

Sicherlich hatte Dennis Hipke im Kasten der Norddeutschen nicht seinen

besten Tag erwischt, gegen den Schuss von Aki Tuominen hätte sicher aber

auch Alfie Michaud seine Probleme gehabt. In Überzahl gingen die Essener

zehn Sekunden vor Ende des ersten Drittels wieder in Führung,

Neuzugang Danny Albrecht zu Dean Beuker und das Tor war perfekt.

Dennis Hipke durfte dann auch zu Beginn des zweiten Drittels für

Sebastian Staudt Platz machen, besser erging es ihm jedoch auch

nicht. Besser als zuletzt spielten die Essener ihr Überzahlspiel und mit

seinem zweiten Tor erzielte Dean Beuker die verdiente 5:3-Führung nach

25 Spielminuten. Und die Moskitos hatten noch nicht genug, als die

Pinguine bei Hälfte des Spiels gleich in doppelter Unterzahl agieren

mussten machten die Moskitos eigentlich den Sack zu. Markus Busch und

Danny Albrecht spielten „Schach“ vor dem Gehäuse von Sebastian Staudt

und Tyson Mulock brauchte nur noch den Schläger in den Pass von Danny

Albrecht halten, es stand unter dem frenetischen Jubel der Essener

Anhänger 6:3. Und Tyson Mulock, der bewiesen hat, dass er auch eine

Sturmreihe führen kann, legte nach, wieder war es Neuzugang Danny

Albrecht der „Ty“ mustergültig bediente, es stand noch im zweiten

Drittel 7:3 und die Essener Fans kamen in Feierlaune. Im letzten Drittel gelang Bremerhaven noch der vierte Treffer.

„Wir haben heute schlecht gespielt und auch dann endlich mal verloren“, so Pinguin-

Trainer Igor Pawlov. „Auch wenn wir heute nicht mit all unseren

Leistungsträgern spielen konnten, haben wir vor allem in den ersten

beiden Dritteln schlecht gespielt und auch verdient hinten gelegen“, gab

er in der Pressekonferenz zu Protokoll. Jari Pasanen war nicht restlos, doch aber sehr zufrieden mit seinem Team

und verteilte überwiegend Lob an seine Mannschaft. Vor allem mit seinen

jungen Leuten wie Maris Kruminsch war der Coach sehr zufrieden,

allerdings auch mit den Neuzugängen und er freute sich nicht nur über

den Sieg, „Wir waren heute mindestens über zwei Drittel die bessere

Mannschaft, wir haben das Spiel verdient gewonnen. Die neuen Spieler

können uns alle helfen, wenn sie diese Leistung halten können.“

Tore: 0:1 (3:22) Pinizotto (Streu, Deniset), 1:1 (3:47) Lingemann (Grein,

Müller), 2:1 (5:29) Lingemann (Tuominen, Müller, 4-5), 2:2 (7:19) Janzen

(Boon, Forster), 2:3 (14:41) Reid (Streu, Ellis-Toddington, 5-3), 3:3

(16:46) Tuominen (Schopper, Lingemann), 4:3 (19:50) Beuker (Albrecht,

Mulock, 5-4), 5:3 (25:30) Beuker (Mulock, Johansson , 5-4), 6:3 (30:35)

Mulock (Albrecht, Busch, 5-3), 7:3 (37:29) Mulock (Albrecht, Beuker), 7:4

(45:11) Janzen. Strafen: Essen 10, Bremerhaven 18. Schiedsrichter:

Györgyicze (Böhmländer, Schindler). Zuschauer: 1126 (uvo)

17-Jähriger bekommt Fördervertrag
Niklas Hörmann ist der erste Tölzer Löwe für 2021/22

​Das ist auch ein Zeichen für die Ausrichtung der Tölzer Löwen: Niklas Hörmann, gebürtiger Tölzer, ist der erste Spieler, der einen neuen Vertrag für die kommenden J...

Aus fünf Toren Rückstand wurden drei Treffer Vorsprung
Freiburger Wölfe feiern Riesen-Comeback gegen die Dresdner Eislöwen

Die Wölfe aus Freiburg bewiesen am Samstagabend riesige Comeback-Qualitäten und schlugen die Dresdner Eislöwen nach einem 1:6-Rückstand noch mit 9:6. Bei den Sachsen...

DEL 2 am Samstag - irre Aufholjagden
EHC Freiburg und Bietigheim Steelers setzen sich mit tollem Endspurt durch

Schon am Nachmittag startete das bayerische Duell der Tölzer Löwen gegen den EV Landshut. Eine enorme Aufholjagd der Freiburger Wölfe und der Bietigheim Steelers mac...

Spitzenreiter lässt federn
ESV Kaufbeuren schlägt die Kassel Huskies

Zu ungewohnter Zeit gastierte der Spitzenreiter der DEL2 aus Nordhessen in der erdgas-schwaben-arena. Die Gäste reisten mit Rückenwind aus dem Sieg im Hessenderby ge...

Einvernehmliche Entscheidung
Dresdner Eislöwen trennen sich von Marco Stichnoth

Die Dresdner Eislöwen und der Sportliche Berater Marco Stichnoth gehen mit sofortiger Wirkung getrennte Wege. Die Trennung erfolgt einvernehmlich. Die Kaderplanung f...

DEL 2 am Donnerstag - vier Punkteteilungen nach 60 Minuten
Tölzer Löwen stoppen ihren Abwärtstrend bei den Ravensburg Towerstars

Die Dresdner Eislöwen und die Bayreuth Tigers gewannen im Tabellenkeller ihre Partien in der Overtime. Der EV Landshut hingegen musste sich in Overtime den Eispirate...

Auch der Nachbar kann den Spitzenreiter zu Hause nicht stoppen
Kassel Huskies siegen im Derby gegen die Löwen Frankfurt

Zum vierten Hessenderby der DEL2-Saison 2020/21 gastierten die Löwen Frankfurt am Donnerstagabend in der Eissporthalle am Auestadion. Der Klassiker versprach ein unt...

Torarme Auseinandersetzung am Gutenbergweg
Eispiraten Crimmitschau entführen zwei Punkte aus Landshut

Das erlebt man auch selten im Eishockey – ein 0:0 nach 60 Minuten. Nach knapp drei Minuten Verlängerung fiel die Entscheidung dann zu Gunsten der Eispiraten Crimmits...

Wechsel zur neuen Saison
Peter Russell wird neuer Chefcoach der Ravensburg Towerstars

Die Ravensburg Towerstars werden zur Saison 2021/22 die Cheftrainerposition mit Peter Russell besetzen. Der 46-jährige Schotte ist aktuell noch beim EHC Freiburg unt...

Jetzt die Hockeyweb-App laden!

DEL2 Hauptrunde

Dienstag 16.03.2021
EV Landshut Landshut
- : -
Heilbronner Falken Heilbronn
EC Bad Nauheim Bad Nauheim
- : -
ESV Kaufbeuren Kaufbeuren
Löwen Frankfurt Frankfurt
- : -
Dresdner Eislöwen Dresden
Montag 08.03.2021
Lausitzer Füchse Weißwasser
- : -
Eispiraten Crimmitschau Crimmitschau
Löwen Frankfurt Frankfurt
- : -
Tölzer Löwen Bad Tölz
EHC Freiburg Freiburg
- : -
EC Bad Nauheim Bad Nauheim
Kassel Huskies Kassel
- : -
SC Bietigheim Steelers Bietigheim
Heilbronner Falken Heilbronn
- : -
Dresdner Eislöwen Dresden
Ravensburg Towerstars Ravensburg
- : -
ESV Kaufbeuren Kaufbeuren
EHC Bayreuth Bayreuth
- : -
EV Landshut Landshut
Dienstag 30.03.2021
Heilbronner Falken Heilbronn
- : -
EC Bad Nauheim Bad Nauheim
Tölzer Löwen Bad Tölz
- : -
Löwen Frankfurt Frankfurt
Aktuelle Online Eishockey DEL2 Sportwetten News mit Quoten & Tipps. Den besten Eishockey DEL2 Wettbonus suchen & finden
Aktuelle Wettangebote für die DEL2