Die Neuen setzten Akzente

Haie kommen zum JubiläumHaie kommen zum Jubiläum
Lesedauer: ca. 3 Minuten

Die lediglich 1126 Zuschauer, die die Begegnung

der Moskitos Essen gegen den Tabellenzweiten REV

Bremerhaven sehen wollten, waren aus Essener Sicht die

einzige Enttäuschung am gestrigen Abend. Die, die nicht gekommen waren

hatten jedoch beim 7:4 (4:3, 3:0, 0:1)-Sieg der heimischen Stechmücken

etwas verpasst, denn trotz der Ausfälle von Conny Strömberg und Mika

Puhakka zeigte die verstärkte Essener Mannschaft ein gute Leistung und

sicherte sich verdient die Punkte. Alle drei

Neuverpflichtungen der Moskitos waren spielberechtigt. Carsten Gosdeck, der zuletzt

ansteigende Form zeigte, blieb nur der Platz auf der Tribüne. Knapp vier

Minuten war das Spiel alt, da musste Joaquin Gage im Kasten der Moskitos

bereits hinter sich greifen, Pinnizotto zog aus vollem Lauf ab und der

erste Schuss auf das Essener Gehäuse war drin. Die Uhr war allerdings

ganze 25 Sekunden weiter gelaufen, da brandete der erste Jubel des

Abends auf am Essener Westbahnhof. Boris Lingemann erzielt auf Vorlage

von André Grein und Lars Müller den Ausgleich. Und als knapp zwei

Minuten später Aki Tuominen Boris Lingemann in Unterzahl auf die Reise

schickte stand es plötzlich 2:1. Die Moskitos spielten überwiegend mit

vier kompletten Blöcken und vor allem Maris Kruminsch zeigte in der

dritten Sturmformation wieder eine ansprechende Leistung. Er konnte

allerdings auch den Ausgleich nicht verhindern. Alexander Janzen war es,

der in der achten Minute ausglich. Dave Reid brachte sein Team sogar in

der 15. Spielminute in doppelter Überzahl wieder in Führung. Joaquin

Gage sah bei diesem Treffer nicht wirklich gut aus, er steigerte sich

jedoch wie seine Mannschaftskollegen im Laufe Spiels immer mehr.

Sicherlich hatte Dennis Hipke im Kasten der Norddeutschen nicht seinen

besten Tag erwischt, gegen den Schuss von Aki Tuominen hätte sicher aber

auch Alfie Michaud seine Probleme gehabt. In Überzahl gingen die Essener

zehn Sekunden vor Ende des ersten Drittels wieder in Führung,

Neuzugang Danny Albrecht zu Dean Beuker und das Tor war perfekt.

Dennis Hipke durfte dann auch zu Beginn des zweiten Drittels für

Sebastian Staudt Platz machen, besser erging es ihm jedoch auch

nicht. Besser als zuletzt spielten die Essener ihr Überzahlspiel und mit

seinem zweiten Tor erzielte Dean Beuker die verdiente 5:3-Führung nach

25 Spielminuten. Und die Moskitos hatten noch nicht genug, als die

Pinguine bei Hälfte des Spiels gleich in doppelter Unterzahl agieren

mussten machten die Moskitos eigentlich den Sack zu. Markus Busch und

Danny Albrecht spielten „Schach“ vor dem Gehäuse von Sebastian Staudt

und Tyson Mulock brauchte nur noch den Schläger in den Pass von Danny

Albrecht halten, es stand unter dem frenetischen Jubel der Essener

Anhänger 6:3. Und Tyson Mulock, der bewiesen hat, dass er auch eine

Sturmreihe führen kann, legte nach, wieder war es Neuzugang Danny

Albrecht der „Ty“ mustergültig bediente, es stand noch im zweiten

Drittel 7:3 und die Essener Fans kamen in Feierlaune. Im letzten Drittel gelang Bremerhaven noch der vierte Treffer.

„Wir haben heute schlecht gespielt und auch dann endlich mal verloren“, so Pinguin-

Trainer Igor Pawlov. „Auch wenn wir heute nicht mit all unseren

Leistungsträgern spielen konnten, haben wir vor allem in den ersten

beiden Dritteln schlecht gespielt und auch verdient hinten gelegen“, gab

er in der Pressekonferenz zu Protokoll. Jari Pasanen war nicht restlos, doch aber sehr zufrieden mit seinem Team

und verteilte überwiegend Lob an seine Mannschaft. Vor allem mit seinen

jungen Leuten wie Maris Kruminsch war der Coach sehr zufrieden,

allerdings auch mit den Neuzugängen und er freute sich nicht nur über

den Sieg, „Wir waren heute mindestens über zwei Drittel die bessere

Mannschaft, wir haben das Spiel verdient gewonnen. Die neuen Spieler

können uns alle helfen, wenn sie diese Leistung halten können.“

Tore: 0:1 (3:22) Pinizotto (Streu, Deniset), 1:1 (3:47) Lingemann (Grein,

Müller), 2:1 (5:29) Lingemann (Tuominen, Müller, 4-5), 2:2 (7:19) Janzen

(Boon, Forster), 2:3 (14:41) Reid (Streu, Ellis-Toddington, 5-3), 3:3

(16:46) Tuominen (Schopper, Lingemann), 4:3 (19:50) Beuker (Albrecht,

Mulock, 5-4), 5:3 (25:30) Beuker (Mulock, Johansson , 5-4), 6:3 (30:35)

Mulock (Albrecht, Busch, 5-3), 7:3 (37:29) Mulock (Albrecht, Beuker), 7:4

(45:11) Janzen. Strafen: Essen 10, Bremerhaven 18. Schiedsrichter:

Györgyicze (Böhmländer, Schindler). Zuschauer: 1126 (uvo)

College-Champion für die Löwen
Cam Spiro wechselt aus Freiburg zu den Tölzer Löwen

​Die nächste Ausländerposition ist besetzt: Mit dem US-Amerikaner Cam Spiro stößt ein Stürmer von den Wölfen aus Freiburg zu den Tölzer Löwen. Der 29-Jährige untersc...

Neuer Spieler, bekannter Name
Mark Shevyrin kommt zum EC Bad Nauheim

​Shevyrin, der Name hat in Bad Nauheim einen guten Klang. Denis Shevyrin stand in der Saison 2018/19 im Team der Roten Teufel. Ein hervorragender Verteidiger, der al...

Neuzugang aus Crimmitschau
Timo Gams verstärkt die Kassel Huskies

​Mit 22 Jahren zählt er zu den größten Talenten der DEL2 und spielt kommende Saison in Nordhessen: Timo Gams ist neu bei den Kassel Huskies. ...

Deutsch-Amerikaner kommt per Leihe aus Bremerhaven
Gregory Kreutzer wechselt zu den Eispiraten Crimmitschau

​Die Eispiraten Crimmitschau erhalten erneut Verstärkung von den Fischtown Pinguins. Mit Gregory Kreutzer kommt ein junger und ambitionierter Verteidiger von den She...

Verteidiger kommt aus Bad Tölz
Heilbronn: Kenney Morrison besetzt dritte Kontingentstelle

​Die Heilbronner Falken dürfen Verteidiger Kenney Morrison in der kommenden DEL2-Saison 2021/2022 in der Käthchenstadt begrüßen. Der gebürtige Kanadier wechselt inne...

Löwen holen ECHL-Goalie des Jahres
Torhüter-Trio komplett: Jake Hildebrand kommt nach Frankfurt

​Die Löwen Frankfurt haben Jake Hildebrand unter Vertrag genommen. Der Torhüter spielte zuletzt in der ECHL. ...

Youngster bekommt Fördervertrag
Anton Engel bleibt ein Tölzer Löwe

​Vor vier Jahren kam Anton Engel aus Herford nach Bad Tölz, um seine Karriere als Eishockey-Spieler weiter voranzutreiben. Nun ist der Stürmer vorerst am Ziel angeko...

Torhüter kommt aus Memmingen
Lukas Steinhauer komplettiert Goalie-Trio der Bayreuth Tigers

​Neben Timo Herden und Eigengewächs Nico Zimmermann wird der gebürtige Rosenheimer Lukas Steinhauer in der kommenden Saison das Tor der Bayreuth Tigers hüten. ...

28 Punkte in der vergangenen Saison
Kassel Huskies und Eric Valentin gehen ins vierte Jahr

​Mit der besten DEL2-Saison im Rücken ins vierte Jahr bei den Kassel Huskies: Eric Valentin und die Schlittenhunde haben den Vertrag um eine weitere Saison verlänger...